mysql als dienst laufen lassen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Postby Kristian Marcroft » 16. August 2003 09:25

TwentyOne wrote:Wie bekomme ich diesen Scheissdre*** zum laufen?!!!??? Mein Gott ich mache jetzt schon 4 Stunde an diesem Müll rum - in der Zeit programmiere ich einen ganzen Webshop fertig. Und ich hatte gedacht XAMPP stellt eine Erleichterung dar!

Also könnte sich Jemand vielleicht herablassen und eine einigermassen verständliche und nachvollziehbare Installationsanweisung schreiben? Ja?

Danke!

Hi,

Ich würde mir einen anderen Ton wünschen!
Wo sind wir denn hier? Das hier ist alles freiwillig, und weil du es nicht hinbekommst die Doku zu lesen lässt du es an den Usern im Forum aus?
Ich glaub es geht los. Bezahle uns dafür, das wir es dir einrichte, dann kannst auch Druck machen! Ansonsten, mal lieber nit so vorlaut!

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Guest » 16. August 2003 11:24

@nemesis

Da hat KriS recht. Sorry, dass ging nicht gegen dich, für meinen barschen Ton entschuldige ich mich. Und danke nochmal für deine Antwort. Trotzdem bleiben da noch einige Fragen offen. Wäre nett, wenn du mir helfen könntest:

1. Bist du dir sicher mit dem Pfad-Trennzeichen "/"? In dem Buch von Jörg Kause (PHP-Wälzer) steht, dass man unbedingt "\\" benutzen soll.
2. Trotz, dass meine Win2k Partition D ist (und ich MySQL unter win2k laufen lassen will), muss die my.cnf in C:\?
3. muss die Datei my.cnf heissen? (zB my ohne extension oder my.ini) Wenn ja, warum speichert winmysqladmin mir immer eine my.ini in D:\WINNT ab und benennt die my.cnf in C:\ in my_cnf.bak um?
4. muss my.cnf immer in C:\ liegen, egal ob ich den Server als Dienst oder "normalen" Task starte?
5. Unterscheiden sich die Angaben in der my.cnf Datei im Bezug auf MySQL als Dienst oder normaler Task (hier gibt es einen Bereich [mysqld], muss der beim Dienst [mysqld-nt] heissen?) Oder sind die Angaben in der my.cnf unabhängig davon, ob ich MySQL als Dienst oder normalen Task laufen lasse?
6. Nach einem erfolgreichen Start des MySQL Dienstes - (mysql_installservice.bat) muss ich Win2k neu starten?


Vielen Dank im voraus für die Hilfe! Vielleicht fallen mir ja noch ein paar Sachen ein ;)

PS: mich nervt es einfach an so viele Möglichkeiten zu haben und nicht zu wissen wo ich anfangen soll! Probieren ist nicht unbedingt mein Ding.


@KriS

1. Ich habe die Doku gelsesen(ich rede von xampp_man.txt sowie der FAQ)! Nicht besonders aufschlussreich. Vielleicht solltet ihr Jemanden damit beauftragen, der Dokumente schreiben kann (nur ein Vorschlag!). Man kann sich viel ärger sparen, wenn man ein wenig mehr Zeit in die Dokumentation legt. Bei verständlicher Doku wird einem seine gute Arbeit auch anerkannt (und die habt ihr mit Eurer Paket sicherlich geleistet).
2. Ich empfinde mich nicht als vorlaut. Also hör bitte auf mir in diesem väterlichen Ton den Mund zu verbieten. :evil: Und ausserdem habe ich nicht gewusst, dass man euch dafür bezahlen kann XAMPP einzurichten. Wenn der Preis stimmt, würde ich das gerne von einem von Euch machen lassen!

Bye #21
Guest
 

Postby TwentyOne » 16. August 2003 11:33

Ooops... Namen vergessen!

Oberes Posting an nemesis und KriS ist natürlich von mir.
TwentyOne
 

Postby nemesis » 16. August 2003 12:58

1. Bist du dir sicher mit dem Pfad-Trennzeichen "/"? In dem Buch von Jörg Kause (PHP-Wälzer) steht, dass man unbedingt "\\" benutzen soll.


das php Pfadangaben mit \\ braucht, hat hier überhaupt nichts mit mysql zu tun! :)

2. Trotz, dass meine Win2k Partition D ist (und ich MySQL unter win2k laufen lassen will), muss die my.cnf in C:\?


bei anderen open source programme die ursprünglich für unix entwickelt waren, kann auch mit cygwin (*nix emulations layer) für die Programme eine Unix umgebung nachgebildet werden unter windows, und dort sind die C:/cygwin und C:/etc Ordner, wichtig! :)

Ich kann mich noch sehr gut an die Standard Packete erinnern von php. da wurden die dll's ins %windir%/system bzw. system32 kopiert.

Die wohl einzigste und noch letzte Auflage ist, und das gilt nur für die Dienste (dein Punkt 4), das eine my.cnf nach C:\ kopiert werden muss.

Der Pfad ist ähnlich wie beim apache für das conf/ verzeichnis fest ins Programm programmiert. Die my.ini wird anscheinend von WinMySQLadmin angelegt, muss zugeben das ich das Programm noch nie benutzt hatte :) und dort steht ja auch "nur" der pfad für die mysql.exe um den Server herunterfahren zu können usw.

zu Punkt 5, du kannst beide tasks als Dienst laufen lassen, und auch in ner unschönen shellbox :) wegen den anderen my*.cnf Datein.... guck es dir mal bissl genauer an. MySQL speichert ja die Daten nicht nur auf der Festplatte, sondern versucht die meisten Datenbanken im RAM zu halten, genug Speicher vorausgesetzt kann man mit einer anderen Config MySQL dazu bewegen 500mbyte und mehr RAM zu belegen :)

zu Punkt 6, Das alte Märchen das man nach jeder Installation neustarten muss gilt schon lange nicht mehr, kenne gerade mal ne Handvoll von Programmen die das noch erfordern. (ganzen Virenscanner/Firewalls mal ausgenommen)

Für diejenigen die Dienste unter der Verwaltung nicht gleich finden:
Start -> Ausführen -> services.msc

Solange du beim installieren/deinstallieren dieses Fenster offen läßt, musst du nur selbiges nochmal neu öffnen, Windows ist da etwas langsam und Fehleranfällig mit der Darstellung :) Mehr sonst auch nicht.

Kleiner Tipp noch: net start mysql und net start apache in der shell starten auch die dienste nach der installation :)

wenn du schon in der shell bist: start http://localhost/

Mit windows xp und für nt/2k mit resource kit gibts noch das schönere sc :)

zu Punkt 2 für Kris, bisher kenne ich nur Pc-dummy damit, wenn er per ssh auf anderen Rechnern sieht wenn jemand ziemlich viele vhosts/domains auf dem Rechner hat und anscheinend Geld damit verdient, und er ihm helfen soll, das er dann denjenigen auffordert zu zahlen :)

http://community.apachefriends.org/f/viewtopic.php?t=1991

wenn du etwas sinnvolles hast/weißt was vielleicht noch fehlt, kannst dich ja so revanchieren :)
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby TwentyOne » 16. August 2003 22:34

@nemesis

Danke für deine Hilfe. Leider komme ich nicht weiter!

Folgendes habe ich nachgelesen:

1. Als Trennzeichen in der my.cnf kann "/" oder "\\" verwendet werden. doppelter Backslash deshalb, da ein einfacher von MySQL als Escapesequence interpretiert wird.
2. Konfigurationsdatei für globale Parameter kann entweder C:\my.cnf oder im windows-system-dir (bei mir D:\WINNT\), also D:\WINNT\my.ini liegen. Server-spezifische optionen liegen in mysql\data\my.cnf

Trotz allem bekomme ich das Ding nicht zum laufen. Hier meine my.cnf:

[mysqld]
#skip-locking
#set-variable = key_buffer=16K
#set-variable = max_allowed_packet=1M
#set-variable = thread_stack=64K
#set-variable = table_cache=4
#set-variable = sort_buffer=64K
#set-variable = net_buffer_length=2K
#server-id = 1
basedir=E:/Entwicklung/xampp/xampp/mysql
#bind-address=192.168.1.1
datadir=E:/Entwicklung/xampp/xampp/mysql/data
tmpdir=E:/Entwicklung/xampp/xampp/mysql/tmp
#innodb_data_file_path=ibdata1:30M
#set-variable = innodb_buffer_pool_size=16M
#set-variable = innodb_additional_mem_pool_size=2M
#set-variable = innodb_file_io_threads=4
#set-variable = innodb_lock_wait_timeout=50
#language=E:/Entwicklung/xampp/xampp/mysql/share/german
#slow query log#=
#port=3306
[WinMySQLadmin]
Server=E:/Entwicklung/xampp/xampp/mysql/bin/mysqld-nt.exe


Ich habe keine Idee was ich ändern soll! Weisst du wie ich das root-User-Login wieder auf seinen Urzustand setzen kann (sprich: user = root pass = ''? Vielleicht liegt es ja daran. Dass will ich machen, damit ich sicher gehen kann, dort keine Fehlerquelle zu haben.
TwentyOne
 

Postby TwentyOne » 17. August 2003 03:31

OK!

Mittlerweile habe ich rausgefunden woran es gehapert hat! In meiner Firerwall hatte ich jegliche Kommunikation für Apache gesperrt - was doch etwas unclever war, muss ich zugeben :oops:

Nach dem ich den Port 3306 für den localhost nun freigegeben habe läuft alles wunderbar!

Danke nochmals für die Hilfe und Gruß, #21!

PS: Trotzdem is die Doku nicht grade das gelbe vom Ei :wink:
TwentyOne
 

Postby Kristian Marcroft » 17. August 2003 07:12

TwentyOne wrote:PS: Trotzdem is die Doku nicht grade das gelbe vom Ei :wink:

Hi,

ich finde die Doku vollkommen ausreichend!
Was soll man denn näher beschreiben?
Runterladen, Entpacken, setup aufrufen, starten?

Wenn es nicht geht, liegt an dem User, bzw an ner anderen Software, die Probs hat/macht. In dem Falle schaun die User sowieso hier vorbei.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Previous

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests

cron