phpinfo funktioniert plötzlich nicht mehr

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

phpinfo funktioniert plötzlich nicht mehr

Postby zehdeh » 10. April 2006 19:51

Hallo,
seit kuzem kann ich phpinfo() nicht mehr ausführen, weder in der Benutzeroberfläche von xampp noch in einer selber erstellten php-datei.
Folgende Fehlermeldung kommt im Browser:
"Fehler: Verbindung unterbrochen. Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde."

Im error.log steht folgendes (was mir allerdings nicht weiterhilft):
"[Mon Apr 10 20:47:56 2006] [notice] Parent: child process exited with status 3221225477 -- Restarting.
[Mon Apr 10 20:47:57 2006] [notice] Apache/2.0.55 (Win32) mod_ssl/2.0.55 OpenSSL/0.9.8a PHP/5.0.5 mod_autoindex_color configured -- resuming normal operations
[Mon Apr 10 20:47:57 2006] [notice] Server built: Oct 15 2005 10:41:53
[Mon Apr 10 20:47:57 2006] [notice] Parent: Created child process 4076
[Mon Apr 10 20:47:58 2006] [notice] Child 4076: Child process is running
[Mon Apr 10 20:47:58 2006] [notice] Child 4076: Acquired the start mutex.
[Mon Apr 10 20:47:58 2006] [notice] Child 4076: Starting 250 worker threads."

Woran könnte das liegen?

p.s XAMPP für Windows Version 1.5.0 pl1
zehdeh
 
Posts: 5
Joined: 10. April 2006 18:54

Postby deepsurfer » 12. April 2006 11:50

- Aber alles andere funtkioniert noch ?

- Hast du in den Configs des XAMPP etwas geändert ?

- Was für Tools (Programme) hast Du im System eingebunden bevor dieser Fehler auftrat ? -eventuell die letzte Installation wieder rückgängig machen und testen-
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby zehdeh » 13. April 2006 10:06

Hallo,
erstmal ein dankeschön für die Antwort.

Aber alles andere funtkioniert noch ?

Ja, sogar phpinfo(), die Seite verschwindet nur nach etwa 2 Sekunden, wenn man ganz schnell speichert kann man sich die Sachen trotzdem anschauen.

- Hast du in den Configs des XAMPP etwas geändert ?

Nein.

- Was für Tools (Programme) hast Du im System eingebunden bevor dieser Fehler auftrat ? -eventuell die letzte Installation wieder rückgängig machen und testen-

Nun, ich habe phpinfo eine ganze Zeit lang nicht mehr aufgerufen, insofern schwierig zu sagen. Jedenfalls keines der Programme die als problematisch bekannt sind. Vielleicht "TeamSpeak", daß ich mal benutzt habe um mitt einem Freund zu "telefonieren". (Teste ich mal)

Gruß zehdeh
zehdeh
 
Posts: 5
Joined: 10. April 2006 18:54

Postby deepsurfer » 13. April 2006 10:44

Mooooooooooooooooment, diese Fehlerbeschreibung verstehe ich nicht

"""Ja, sogar phpinfo(), die Seite verschwindet nur nach etwa 2 Sekunden, wenn man ganz schnell speichert kann man sich die Sachen trotzdem anschauen. """

Das heisst für mich, wenn du eine datei namens test.php (mit den berühmten phpinfo aufruf) ins \xampp\htdocs\ Verzeichnis ablegst und im Browser dann
http://localhost/test.php aufrufst, so erscheint das phpinfo zwar, aber nach ein paar sekunden verschwindet es wieder.

Sorry, das kann ich nicht reproduzieren, denn eine automatische weiterleitung nach sekunden ist in dieser Form des test.php nicht enthalten.

Wenn es also zurtrift das bei dir der Browser irgendwas nach Sekunden umstellt dann ist es entweder im Pagecode enthalten oder dein Browser ist verstellt worden.
Ich gehe sogar soweit dann zu behaupten das ein Trojaner vorhanden ist der bei Spezifischen Browseraufrufen etwas auslöst.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby zehdeh » 14. April 2006 12:42

Um das "Verschwinden" zu präzisieren. Ich habe nochmal genauer hingeschaut - phpinfo wird nur teilweise geladen. Die Angaben zu den Modulen fehlen, kurz es ist eine unvollständige phpinfo() Ausgabe.
Gruß zehdeh
zehdeh
 
Posts: 5
Joined: 10. April 2006 18:54

Postby deepsurfer » 15. April 2006 11:48

Mal in der httpd.conf des XAMPP-Apachen ab ca. Zeile 466
Code: Select all
#EnableMMAP off
#EnableSendfile off


die beiden rauten (" # ") entfernen; speichern; Apache neu starten; phpinfo testen und melden.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby zehdeh » 19. April 2006 11:11

Hallo,
entschuldigung daß ich nicht geantwortet habe, war unterwegs.
Die beiden Zeilen:
#EnableMMAP off
#EnableSendfile off

sind schon auskommentiert. Allerdings nicht von mir, war schon so eingestellt.
Gruß zehdeh
zehdeh
 
Posts: 5
Joined: 10. April 2006 18:54

Postby deepsurfer » 22. April 2006 11:40

Aber der Fehler besteht immer noch ???


Probier mal folgendes in die httpc.conf ein zu tragen (mal ganz als letztes)
Win32DisableAcceptEx

speichern, xampp-apache neu starten, testen und melden
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby zehdeh » 25. April 2006 11:34

Noch einmal entschuldigung für meine trägen Reaktionszeiten,
"Win32DisableAcceptEx " hat gewirkt. Phpinfo() läuft wieder.
Aber was ist der Grund für dieses Verhalten? Zumal ja anfänglich alles geklappt hat?

Auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe.
zehdeh
 
Posts: 5
Joined: 10. April 2006 18:54

Postby deepsurfer » 25. April 2006 15:32

"Win32DisableAcceptEx " hat gewirkt. Phpinfo() läuft wieder.
Aber was ist der Grund für dieses Verhalten? Zumal ja anfänglich alles geklappt hat?

Das zu erklären bedarf es einem Technischen Roman, lass dir mit kurzen Worten sagen " Windows halt, da kann man nix machen, ist so und bleibt so "
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 25. April 2006 16:41

deepsurfer wrote:Windows halt, da kann man nix machen, ist so und bleibt so "

Was kann Windows jetzt dafür?

zehdeh wrote:Aber was ist der Grund für dieses Verhalten?

BTW ist die Directive im Manual erklärt...
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 25. April 2006 17:04

Wiedmann wrote:
deepsurfer wrote:Windows halt, da kann man nix machen, ist so und bleibt so "

Was kann Windows jetzt dafür?

Weil es ein Windows internes Problem ist, das wiederrum abhängig von einzelnen komponenten die im Windows benutzt werden.
Apache haben mit dieser Direktive eine "Brücke" gebaut um die möglichen unzulänglichkeiten im Windowsbetrieb entgegen zu wirken.

Die Apache.org Manual bezieht sich da auf die Winsock Anweisungen (AcceptEx() ) in der Netzwerktypologie, das wiederum ausgeht von den benutzen Windowskomponenten. (Netzwerkkarte und deren Treiber etc.etc.ect.ect.)
Und ich denke das ich dann mit meiner Aussage nicht falsch liege. 8)

Wiedmann wrote:
zehdeh wrote:Aber was ist der Grund für dieses Verhalten?

BTW ist die Directive im Manual erklärt...

jup
http://httpd.apache.org/docs/2.2/en/mod ... leacceptex
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 25. April 2006 17:19

Weil es ein Windows internes Problem ist, das wiederrum abhängig von einzelnen komponenten die im Windows benutzt werden.
Apache haben mit dieser Direktive eine "Brücke" gebaut um die möglichen unzulänglichkeiten im Windowsbetrieb entgegen zu wirken.

Kann man so nicht sagen. AcceptEx ist einfach eine direkte Schnittstelle um auf die Winsock zuzugreifen (Daten holen / schicken / umleiten). Diese wird von den neueren Windowsversionen bereitgestellt.
--> Das ist aber auch schon das Einzigste, was jetzt Windows damit zu tun hat.

a) Manche (WinFremd-)Programme klinken sich da aber nicht korrekt ein, und/oder kennen nicht alle Formen wie man das machen kann.
b) Der Code vom Apache ist hier etwas einfach gestrickt, so dass er nicht mit jeder Situation zurechtkommt.

Wenn er nicht damit zurecht kommt, hat man mit dieser Directive die Möglichkeit, diesen schnellen Zugriff auf's Netzwerk zu deaktiviern und nimmt dann den langsameren Weg übers normale Network-API.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests