[gelöst]Apache auf WinXP Pro hat Speicherfehler

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

[gelöst]Apache auf WinXP Pro hat Speicherfehler

Postby Sider » 13. February 2006 15:38

Ich habe xammp 1.4.14 seit einem halben Jahr auf Win 2000 im Einsatz zusammen mit MediaWiki 1.5 beta 3, soweit fehlerfrei. Ich nutze dort PHP: 5.0.4 (apache2handler) und MySQL: 4.1.12-nt

Nun habe ich einen neuen Server mit Win XP Pro SP 2, 1 GB RAM, 1.8 MHz und bekomme sporadische Fehler dieser Art:

Anwendungspopup: Apache.exe - Fehler in Anwendung: Die Anweisung in "0x0074ad95" verweist auf Speicher in "0x5a54460c". Der Vorgang "read" konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden.

Anwendungspopup: Apache.exe - Fehler in Anwendung: Die Anweisung in "0x00717959" verweist auf Speicher in "0x20994688". Der Vorgang "written" konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden.

Der read-Fehler tritt 1-10 mal täglich auf, der write-Fehler tritt 1 mal pro Woche auf. Wenn man die Meldung auf dem Server wegklickt, läuft MediaWiki wieder.

Auf dem neuen Server läuft Virusscan Enterprise 7.0.0, PC Anywhere und Tobit Info Center. Apache, MySQL und Filezilla sind aktiviert. Alle Firewall-Ports, die in der FAQ angegeben sind, sind freigeschaltet und durch keine anderen Anwendungen belegt. Win32DisableAcceptEx ist On in httpd.conf.

Hat irgendjemand weitere Vorschläge?

Vielen Dank im Voraus
Last edited by Sider on 18. April 2006 14:53, edited 4 times in total.
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby KingCrunch » 13. February 2006 19:24

Lass ma ein Speichertesttool durchlaufen ... Ich befürchte fast, da is was defekt
Nicht jeder Fehler ist ein Bug ...
KingCrunch
 
Posts: 1724
Joined: 26. November 2005 19:25

Postby deepsurfer » 14. February 2006 12:01

Jo, bin der selebn meinung wie KingCrunch

Wenn du aber noch Speicherriegel da hast mal austauschen.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sider » 14. February 2006 13:43

Danke für die Anwort. :)

Ich habe jetzt erstmal die Timings des RAMs heruntergenommen, hat aber nichts geholfen. Welches Speichertesttool empfehlt ihr denn? Und wie lange braucht das zum Durchlaufen?
Last edited by Sider on 14. February 2006 13:46, edited 1 time in total.
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby deepsurfer » 14. February 2006 13:45

SiSoftSandra
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sider » 14. February 2006 13:47

Welches Modul ist das dort? Und ist das in der freien Version drin?
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby deepsurfer » 14. February 2006 13:59

Oder das hier
http://www.memtest86.com/

_______________________________

SisoftSandra ist eine Trial Version, wenn ich mich jetzt nicht irre.
Alle Module sind Lauffähig für 30 Tage.

Da es nur auf English gibt dürfte das gesuchte wort "Memory check" oder Memory Test" lauten.
Wobei ich grad sehe das es wohl eine eingedeutschte Database für dieSprache gibt.

http://www.sisoftware.co.uk/index.html? ... angx=en&a=


PS:
Also die Sandra Lite 2005.R3 ist auch in Deutsch



Soo.... habs mal geladen und gecheckt..
Deine Vermutung lag nahe das die Lite Version den Mem-Check nicht drinne hat und leider ist es auch nicht eingebaut.
Die Bandbreite iss ja egal...

Daher mal den von ir zweiten LINK nehmen, ist ein Mem-Checker auf GPL basis und sollte auch aussage kräftig sein.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sider » 14. February 2006 14:24

Danke erstmal, ich probiers nun mal aus. :)
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby Sider » 15. February 2006 10:35

http://oca.microsoft.com/en/windiag.asp

Also ich habs nun mit Microsofts Windows Memory Diagnose (siehe Link) probiert, sowohl den langen, als auch den kurzen Speichertest durchgeführt und es kam kein Fehler. Es läuft ähnlich wie Memtest86 als Standalone von bootfähiger CD.

Kann eine andere Apache-Version Abhilfe schaffen? Reicht es dafür, die apache.exe auszutauschen, da diese ja den Fehler verursacht?

Lieber wäre es mir natürlich, die Apache Version irgendwie zu behalten und eine Konfigurationseinstellung zu verändern, damit der Fehler nicht mehr auftritt.
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby KingCrunch » 15. February 2006 11:33

Für mich klingt es weiterhin nicht nach einem Fehler in Apache, aber ich lass mich da gerne Überzeugen. Fehler der Art "Speicher konnte nicht xx werden" kann von einer Software afaik nur ausgelöst werden, wenn sie direkt auf den Speicher zugreift ohne auf Speicherverwaltung zurückzugreifen, wofür es beim Apache keinen Grund gibt.
Nicht jeder Fehler ist ein Bug ...
KingCrunch
 
Posts: 1724
Joined: 26. November 2005 19:25

Postby Sider » 15. February 2006 12:51

Und wie kann ich das Problem abstellen?

Ich habe unter http://bugs.php.net/search.php mal gesucht mit der Zeile "The instruction at" und dem OS "XP" und dort diverse ähnliche Fehler gefunden, die die gleiche Fehlermeldung ausgeben.
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby Sider » 17. February 2006 14:14

Also da hier keine Vorschläge bisher gekommen sind, werde ich nun versuchen, auf php 4 zu switchen, vllt geht das Problem ja damit weg.

Bin aber nach wie vor für bessere Vorschläge offen! Hat denn keiner eine Idee, wie man das Problem abstellen kann?
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby Sider » 18. February 2006 21:00

Das switchen auf php 4 bringt leider auch nix, da dann mediawiki die Umlaute nicht mehr richtig darstellt - trotz utf-8 Eintrag in httpd.conf und php.ini.

Hat wer inzwischen eine Lösung für den Speicherfehler?
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Postby KingCrunch » 18. February 2006 21:21

Das kann auch an deiner Browsereinstellung liegen.
Nicht jeder Fehler ist ein Bug ...
KingCrunch
 
Posts: 1724
Joined: 26. November 2005 19:25

Postby Sider » 19. February 2006 02:15

Inwiefern?
Sider
 
Posts: 57
Joined: 13. February 2006 15:12

Next

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests