Auf IIS umleiten

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Auf IIS umleiten

Postby Nightcrawler » 22. October 2005 18:59

Hallo Leute,

tausche Problem gegen Lösung ;-)

Es geht um Folgendes: Bei mir steht ein Domänencontroller W2k3, auf diesem läuft der xampp auf Port 80. Ich habe allerdings einige Dienste laufen (z.B. WSUS, Zertifikatsserver), die unbedingt den IIS brauchen. D.h. der läuft jetzt auch und zwar auf Port 81.
Wenn ich nun mein WSUS aufrufen will muss ich immer "SERVERNAME:81/wsusadmin" eingeben.

Gibt es vlt. eine Möglichkeit in der httpd.conf einen virtuellen Host zu definieren der ein Aufruf "SERVERNAME/wsusadmin" auf den Port 81 für den IIS umleitet?


Ein weiterer Punkt ist, dass auf diesen Domänencontroller auch noch ein Exchange-Server draufkommen soll. Der Web Access von Exchange benutzt ja leider auch den IIS.
Wenn ich nun von außen meine IP Eingebe komme ich standardmäßig auf den xampp. Gibts da ne Möglichkeit NUR für den Exchange Web Access auf Port 81 (intern) zu kommen?

Vielen Dank und Gruß,

Nightcrawler.
Nightcrawler
 
Posts: 3
Joined: 22. October 2005 18:38

Postby Wiedmann » 22. October 2005 19:23

Grundsätzlich kann man beide Probleme mit einem reverse Proxy im Apache lösen.

(Frägt sich natürlich, warum du bei dieser Situation überhaupt einen Apachen installierst?)
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Nightcrawler » 22. October 2005 20:36

Richtig, 1. das und 2. warum installiere ich überhaupt einen Webserver inkl. SQL-Server auf einem Domänen-Controller? Nun, Punkt Nummer 2 ist ein Kostengrund.

Punkt 1 dauert etwas länger: Prinzipiell halte ich den IIS für den Fiat (schlechte Erfahrungen gemacht ;-)) unter den Webservern. Es fehlen mir einige Funktionen die ich unbedingt benötige. Diese realisiere ich beim Apache mit .htaccess. Da hörts beim IIS halt schon auf!

Außerdem kriege ich weder die GDlib noch ImageMagick auf dem IIS richtig zum laufen - auch die benötige ich.

Joa, das sind so die Gründe...

Kennst Du denn eine gute Quelle wo das Thema reverse Proxy beim Apache gut erklärt ist?
Mit gut meine ich in diesem Fall für Nichtspezialisten verständlich erklärt.


Dankeschön und Gruß,

Nightcrawler
Nightcrawler
 
Posts: 3
Joined: 22. October 2005 18:38

Postby Wiedmann » 22. October 2005 21:08

warum installiere ich überhaupt einen Webserver inkl. SQL-Server auf einem Domänen-Controller?

Wieso sollte man das nicht tun... wäre ja z.B. beim SBS normal. Und als produktiver Webserver unter Windows auf jedenfalls besser geeignet als der Apache...

Diese realisiere ich beim Apache mit .htaccess. Da hörts beim IIS halt schon auf!

Da schliess ich mal auf mangelndes Wissen was den IIS angeht ;-)

Außerdem kriege ich weder die GDlib noch ImageMagick auf dem IIS richtig zum laufen - auch die benötige ich.

Beides hat nichts mit dem Webserver zu tun. Ich schätze mal du meinst hier PHP?

Kennst Du denn eine gute Quelle wo das Thema reverse Proxy beim Apache gut erklärt ist?

Ausser das Apache-Manual nichts weiter.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Nightcrawler » 22. October 2005 21:25

Wiedmann wrote:
warum installiere ich überhaupt einen Webserver inkl. SQL-Server auf einem Domänen-Controller?

Wieso sollte man das nicht tun... wäre ja z.B. beim SBS normal. Und als produktiver Webserver unter Windows auf jedenfalls besser geeignet als der Apache...

Nein, das sollte man nicht tun. Genau das ist ein Grund dafür, dass es so häufig Probleme mit dem SBS gibt. Dass man das nicht tun sollte steht übrigens auch im Best Practice von Microsoft zum W2K3 Enterprise.

Wiedmann wrote:Da schliess ich mal auf mangelndes Wissen was den IIS angeht ;-)

Mh, das kann schon sein, ich wüsste ja noch nicht einmal wie ich einen .htaccess-Passwortschutz beim IIS zum Laufen bekomme.

Wiedmann wrote:
Zitat:
Außerdem kriege ich weder die GDlib noch ImageMagick auf dem IIS richtig zum laufen - auch die benötige ich.


Beides hat nichts mit dem Webserver zu tun. Ich schätze mal du meinst hier PHP?

Auch hier gebe ich dir vollkommen Recht. Aber wie könnte man denn PHP nutzen ohne, dass ein Webserver installiert ist?
Nightcrawler
 
Posts: 3
Joined: 22. October 2005 18:38

Postby Wiedmann » 22. October 2005 21:50

Dass man das nicht tun sollte steht übrigens auch im Best Practice von Microsoft zum W2K3 Enterprise.

Naja, wer hat schon einen (mehrere) Enterprise Server? Aber das MS sowas schreiben (muss) dürfte ja klar sein (Lastverteilung etc.). Selbst habe ich damit jedenfalls noch keine Probleme bei div. Installationen festgestellt.

Mh, das kann schon sein, ich wüsste ja noch nicht einmal wie ich einen .htaccess-Passwortschutz beim IIS zum Laufen bekomme.

Naja. Dazu müssen wir uns ja erstmal einig sein, dass ein Passwortschutz nichts mit einer ".htaccess" zu tun hat (auch wenn man den dort /auch/ einrichten kann). Und dass eine ".htaccess" etwas Apache-Typisches ist das es nur dort gibt.

Jedenfalls hast du beim IIS genug Möglichkeiten einen Verzeichnisschutz über Auth Basic/Digest einzurichten. Zusätzlich gibt es auch ein 3rd Party AddOn womit der IIS dann auch ".htaccess"-Dateien auswerten kann.

Aber wie könnte man denn PHP nutzen ohne, dass ein Webserver installiert ist?

Aber wie könnte man denn PHP nutzen ohne, dass ein Webserver installiert ist?

PHP ist ein Interpreter den du auch in der Konsole benutzen kannst. Wenn du GD/ImageMagick überhaupt in PHP zum Laufen bekommst, ist es weiterhin egal wie/wo PHP benutzt wird.

Wobei GD bei PHP ja schon dabei ist. ImageMagick müsstest du aber auch beim XAMPP separat installieren.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests