Server nicht aus dem Internet erreichbar und andere Fragen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Server nicht aus dem Internet erreichbar und andere Fragen

Postby sebastian_g » 01. September 2005 17:21

Hi,

alle Fragen, die ich habe wurden mit Sicherheit schon ausgiebig hier im Forum behandelt, nur habe ich je nach Formulierung meiner Anfrage bis zu 10.219 Treffer erhalten :shock: . Diese zu durchforsten ist mir dann doch etwas zuviel Arbeit :)

Nun zum Hauptproblem:

Nach der Installation von XAMPP funktioniert im LAN alles wunderbar - der Server reagiert auf localhost, 127.0.0.1 und die IP des Rechners. Beim Zugriff aus dem Internet kommt jedoch leider nur eine Fehlermeldung, dass die Seite nicht gefunden werden konnte. Als Dynamischen DNS-Provider nutze ich no-ip.com und der FTP-Server (PFTP) ist über die gewählte Adresse auch erreichbar.

Der Rechner steht in der DMZ des Routers und der Router hat eine Funktion, die die aktuelle IP an no-ip.com übermittelt. Dies funktioniert auch einwandfrei, da der FTP-Server ja erreichbar ist. BS ist Windows 2000 Pro, SP4.

Was muss ich ändern, um einen Zugriff aus dem Internet möglich zu machen?

Zusätzlich möchte ich direkt noch weitere Fragen stellen, die mich in der näheren Zukunft beschäftigen werden:

Ich möchte die Inhalte mehrerer Webseiten (4 Domains) auf dem betreffenden Rechner lagern und über eine Weiterleitung von der betreffenden Domain abrufen. Ich weiss, dass ich das über VHOSTS erreichen kann, nur wie es konfiguriert werden muss ist mir leider bislang schleierhaft. Ich wäre für Hilfe und Unterstützung sehr dankbar!

Viele Grüsse!

Sebastian
sebastian_g
 
Posts: 5
Joined: 01. September 2005 16:14
Location: Leverkusen

Postby deepsurfer » 01. September 2005 17:55

Was muss ich ändern, um einen Zugriff aus dem Internet möglich zu machen?

http://faq.kwm-web.info/doku.php?id=xam ... m_internet

Zusätzlich möchte ich direkt noch weitere Fragen stellen, die mich in der näheren Zukunft beschäftigen werden:

Ich möchte die Inhalte mehrerer Webseiten (4 Domains) auf dem betreffenden Rechner lagern und über eine Weiterleitung von der betreffenden Domain abrufen. Ich weiss, dass ich das über VHOSTS erreichen kann, nur wie es konfiguriert werden muss ist mir leider bislang schleierhaft. Ich wäre für Hilfe und Unterstützung sehr dankbar!


Wozu denn VHOST wenn du eine Weiterleitung machst ??
Konzept:
User ruft domain.de auf sieht dort einige Pages, auf einem Interessanten LINK den er da klickt gibt es eine Weiterleitung auf den no-ip.com namen.
Da aber eine Weiterleitung auch einen direkten URL aufruf beinhalten kann ist das einbinden von VHOST eigentlich unnötig.

Code: Select all
<a href="http://test.no-ip.com/meine/weiterleitung/test.php">LINK</a>
= http://localhost/meine/weiterleitung/test.php beim XAMPP
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby sebastian_g » 01. September 2005 19:13

Vielen Dank für die Antwort! Das Vhost-Problem scheint erstmal gelöst. Kann ich dann auch problemlos ein php-basietes Forum laufen lassen?

Mit dem Internetzugriff gibt es allerdings weiterhin Probleme, denn der Link behandelt nur das Thema IP-Forwarding. Dadurch, dass der Rechner aber in der DMZ des Routers steht, ist dies nicht erforderlich, da alle Ports von aussen zugänglich sind. Hast du evtl. noch eine andere Idee?

Viele Grüsse!
sebastian_g
 
Posts: 5
Joined: 01. September 2005 16:14
Location: Leverkusen

Postby deepsurfer » 01. September 2005 20:05

Vielen Dank für die Antwort! Das Vhost-Problem scheint erstmal gelöst. Kann ich dann auch problemlos ein php-basietes Forum laufen lassen?

Ja, geht , da du ja ein LINK von der Domain aufbaust.
z.b. test.no-ip.com/forum
das wars.

Mit dem Internetzugriff gibt es allerdings weiterhin Probleme, denn der Link behandelt nur das Thema IP-Forwarding. Dadurch, dass der Rechner aber in der DMZ des Routers steht, ist dies nicht erforderlich, da alle Ports von aussen zugänglich sind. Hast du evtl. noch eine andere Idee?

Interne Firewall müsste die Port freigeben.
Das es bei dir mit FTPfunktioniert, hängt bestimmt daran das dich da der ZoneAlarm expliziet gefragt hat.
Beim XAMPPstart hast du entweder die Frage übersehen bzw. der Port ist im ZoneAlarm nur LOCAL freigeschaltet und nicht für externer Zugriff.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby sebastian_g » 01. September 2005 21:01

Danke für den Hinweis! Nchdem ich Zone Alarm ausgeschaltet hatte, funktionierte es ohne Probleme. Nun habe ich nur noch zwei Problemchen:

1. Ich finde bei ZA keine Möglichkeit, Ports explizit freizugben :oops:
2. Wo muss ich in der httpd.conf Änderungen machen, um einen Standardpfad anzugeben? In diesem Standardpfad (d:\webserver) möchte ich dann in Unterverzeichnissen die Daten der einzelnen Domains ablegen:

d:\webserver\domain1
d:\webserver\domain2
d:\webserver\domain3
d:\webserver\domain4

Gute Nacht!
sebastian_g
 
Posts: 5
Joined: 01. September 2005 16:14
Location: Leverkusen

Postby Wiedmann » 01. September 2005 21:03

In diesem Standardpfad (d:\webserver) möchte ich dann in Unterverzeichnissen die Daten der einzelnen Domains ablegen:

Ohne "Ahnung" würde ich Änderungen sein lassen, und die Unterverzeichnisse für die einzelnen Websites in "\xampp\htdocs" anlegen.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 01. September 2005 21:10

Stimme ich Wiedmann vollkommen zu, bau erstmal alles unter xampp\htdocs\ auf, allein dadurch wirst du den Umgang mit XAMPP kennenlernen und daraus die nötigen logischen zusammenhänge erlernen.

Vorteil dieser Sache ist auch, nur ein Verzeichniss muss gesichert werden (nur das \xampp mit seinen unterverzeichnissen) und nicht unzählige verschiedene auf unterschiedlichen Partitionen.

Und jetzt greife ich mal zur Glaskugel:
Du willst bestimmt pladde D: benutzen weil da mehr platz ist :lol:
Wie wäre es denn wenn du dann auch den XAMPP auf D: Installierst, ein Laufwerk wo alles drauf ist ;)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby sebastian_g » 02. September 2005 08:40

deepsurfer wrote:Und jetzt greife ich mal zur Glaskugel:
Du willst bestimmt pladde D: benutzen weil da mehr platz ist :lol:
Wie wäre es denn wenn du dann auch den XAMPP auf D: Installierst, ein Laufwerk wo alles drauf ist ;)


Nö,

der Platz ist nicht der Grund! Es ist vielmehr so, dass ich mit Windows die Erfahrung gemacht habe, dass im ungünstigsten Moment die wundersamsten Dinge (die dann unerklärlicherweise immer mit üblen Datenverlusten verbunden sind) geschehen und die Daten auf einer anderen Platte (nicht Partition) besser aufgehoben sind als auf der Systempartition. Da ich nicht weiss, wie sich XAMPP bei einer Neuinstallation über eine alte Installation verhält, bin ich nicht gewillt, hier ein Risiko einzugehen.

Grundsätzlich stimme ich euch beiden zu - natürlich ist es sinnvoll zunächst die Grundlagen zu erlernen, aber leider fehlt oftmals die Zeit sich erstmal die Grundlagen zu erarbeiten und dann in die Materie voll einzusteigen. Ich hatte ursprünglich auch vor, den Server unter Linux laufen zu lassen, aber die Antworten, die ich in vielen Foren erhalten habe, waren in Arroganz und Hochnäsigkeit kaum zu überbieten (Zitat: "Bevor du dich mit Linux beschäftigst, kauf dir erstmal Buch xyz und wenn du dazu nicht bereit bist, bleib doch bei Windows!" Zur Erläuterung: Es ging um die Einbindung eines Windowstreibers für eine WLAN-Karte). Ich bin froh und dankbar, dass ich hier auch Antworten auf dämliche (?) Fragen erhalte!

Viele Grüsse!

EDIT:
PS: Ich habe festgestellt, dass ich unter ZA keine Ports explizit freischalten kann. werde daher wohl auf eine andere FW umsteigen ...
sebastian_g
 
Posts: 5
Joined: 01. September 2005 16:14
Location: Leverkusen

Postby sebastian_g » 02. September 2005 10:41

Das Problem der Position der htdocs ist gelöst - ich hatte eine Stelle in der httpd.conf übersehen. Nun werde ich mich mal um den Speicherort der SQL-Datenbank kümmern ...
sebastian_g
 
Posts: 5
Joined: 01. September 2005 16:14
Location: Leverkusen

Postby deepsurfer » 02. September 2005 12:59

Ok..deine Installationsbedenken kann man nachvollziehen.
Zu 99,999999% reicht es aber die Installerversion einfach zu DeInstallieren.
Und bei der Neu Installation dem Installer zu sagen das er nicht auf c:\apachefriends laufen soll.

Um noch etwas Sicherer zu sein downloade dir die rein ZIPversion von XAMPP, entpacke diese einfach auf der anderen Pladde und starte es von dort.
Warum ich die ZIPversion erwähne ?, nunja, ich habe eine kleine Affinität gegenüber Installer (nichts gegen XAMPP !) , nur möcht ich schon sehen wo was hinkommt und lese lieber eine Readme mehr durch um zu verstehen was benötigt wird damit es funktioniert.

Ich kann an dieser Stelle nur sagen das ich XAMPP (ZIP) schon auf mehreren Partitionen und eingebunden Platten entpackt habe und alle (nicht gleichzeitig) am laufen sind. Solang eine die Verzeichnisfolge aus dem ZIPpaket eingehalten wird ist es kein Problem.

Das Du aus Zeitlichen Gründen nicht unbedingt die Vorgänge eines Webserver lernen willst ist leider schade ;) Aber wie ich sehe hast du es ja geschaft.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 15 guests