Problem mit Virtuellen Hosts und versteckten Verzeichnissen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Problem mit Virtuellen Hosts und versteckten Verzeichnissen

Postby rasc » 10. July 2005 11:07

Hallo,

bin neu hier und hab keine Ahnung vom Apache. XAMPP-Installation auf einem Notebook mit Win XP HE problemlos gemacht, läuft super. Notebook ist über WLAN mit PC verbunden. Auf dem PC liegen in freigegebenen Verzeichnissen lokal Webseiten, die ich testen will.

Habe nach http://barrierefrei.e-workers.de/know_virtual.php virtuelle hosts angelegt. Beispiel:

Auf NB Netzlaufwerk verbunden x:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten\

in der http.conf angelegt:
<VirtualHost 127.0.0.1>
ServerName testseiten
ServerAlias 127.0.0.1
DocumentRoot x:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten
ErrorLog f:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten.log
TransferLog f:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten_access.log
</VirtualHost>

in der HOSTS-Datei (Windows) angelegt:
127.0.0.1 testseiten

Soweit so gut. Läuft prima. Aber: Am Netzwerk ist noch ein Rechner (Kinder), der nicht auf meine freigegebenen Verzeichnisse zugreifen soll. Da die Rechteverwaltung in XP Home ums Verrecken nicht funktionieren will (hab alles probiert inklusive dem Tool von Fajo), habe ich den Hinweis gefunden, die Freigabenamen auf dem PC mit einem Dollarzeichen abzuschließen (\\PC_Name\testseiten$). Dann sind die Verzeichnisse nur dem zugänglich, der den korrekten Namen kennt.

Sobald ich dies mache, lässt sich der Apache nicht mehr starten. D.h. er startet, stoppt aber sofort wieder. Die Verzeichnisse sind natürlich korrekt neu verbunden worden. Was bereitet dem Apache Probleme? Kann ja nur mit den VirtualHost-Einträgen in der http.conf und dem Dollarzeichen irgendwelche Konflikte geben.

Wer kann mir helfen oder einen Tipp geben? Muss ich die VirtualHost-Einträge auf die freigegebenen Verzeichnisse irgendwie anders schreiben? Oder muss ich woanders noch was ändern? Danke schon mal.
rasc
 
Posts: 5
Joined: 10. July 2005 10:46

Postby deepsurfer » 10. July 2005 12:19

<VirtualHost 127.0.0.1>
ServerName testseiten
ServerAlias 127.0.0.1
DocumentRoot x:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten
ErrorLog f:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten.log
TransferLog f:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten_access.log
<Directory "x:\freigegebenes_verzeichnis\testseiten">
Order allow, deny
deny from LAN-IP_des_Kindes_PC
</Directory>

</VirtualHost>

wenn ich mich jetzt nicht irre, sollte es so gehen.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Es ist wie beim Straßenbau...

Postby rasc » 10. July 2005 13:19

...kaum ist ein Loch geflickt, tut sich ein neues auf.

Das ging ja blitzschnell. Danke zunächst. Ich habe vorhin nochmal alles ausprobiert und bin durch Zufall wohl auf das eigentliche Problem gestoßen. Aus dem sich leider ein neues Problem ergibt.

Die oben genannten zusätzlichen Einträge bringen nichts, leider!

Am Apache liegt es anscheinend nicht. Beim ersten Start heute mit "normal" freigegebenen Verzeichnissen funktionierte es nämlich auch nicht. Unter "Arbeitsplatz - Netzlaufwerke" habe ich dann zufällig gesehen, dass unter "Typ" immer "Nichtverbundenes Netzlaufwerk" steht (obwohl ich bei jeder Verbindung immer angeklickt hatte "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen"). Klicke ich dann jedes LW einmal an, damit sich der Verzeichnisbaum öffnet, ist es anschließend verbunden und Apache startet nun auch.

Dazu meine nächste Frage. Wenn ich also mein NB autark betreibe und die Netz-LW nicht verbinden kann, wird wohl Apache so nie starten können, da er durch die VirtualHost-Einträge immer verbundene LW erwartet? Oder kann man das so einstellen, dass er immer startet, auch wenn er einen VH nicht finden kann?
Kann man sozusagen VH vorreservieren und Apache beibringen, diese zu ignorieren, wenn die Verbindungen dazu nicht existieren? Wäre wichtig, wenn ich mit dem NB mal unterwegs bin, müsste sonst jedesmal die http.conf austauschen.

Noch eine Anmerkung: Im error.log steht bei abgebrochenem Start immer:
[crit] (22)Invalid argument: unable to replace stderr with error_log
[crit] (2)No such file or directory: unable to replace stderr with /dev/null

Vielleicht hilft das weiter?
Last edited by rasc on 10. July 2005 13:51, edited 1 time in total.
rasc
 
Posts: 5
Joined: 10. July 2005 10:46

Postby deepsurfer » 10. July 2005 13:49

http://community.apachefriends.org/f/viewtopi ... 5212#45212

vielleicht hilft das beim gedankengang.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby rasc » 10. July 2005 14:26

Da habe sich Deine Antwort und meine Ergänzung überschnitten.

Danke Deep, hilft aber nicht wirklich weiter. Ich will den Apache eigentlich nicht als Dienst laufen lassen. Ich brauche ihn nur gelegentlich, um Seiten zu testen. Daher will ich den Apache kontrolliert starten und abschalten.

Die Seiten sind auf meinem lokalen PC. Meist arbeite ich dort und nutze auch den dort lokal installierten Apache zum Testen. Wenn's mir im Büro (oben unterm Dach) zu heiß wird, ziehe ich mit dem NB runter ins Erdgeschoss oder auf die Terasse. Dann nutze ich die PC-Daten über WLAN und den Apache auf dem NB.

Bin ich unterwegs und will mit lokal synchronisierten Daten arbeiten, streikt dann der Apache, weil er die Netzlaufwerke als VH nicht findet. Gibt es dafür eine elegante Lösung, ohne dafür die http.conf auszutauschen?
rasc
 
Posts: 5
Joined: 10. July 2005 10:46

Postby deepsurfer » 10. July 2005 15:28

Ich brauche ihn nur gelegentlich, um Seiten zu testen. Daher will ich den Apache kontrolliert starten und abschalten.


Da liegt aber mit das Problem... beim starten des apachen wird die httpd.conf abgearbeitet...jetzt sind sind Netzlaufwerke nicht vorhanden und apache startet deswegen nicht.

ich mein mich zu erinnern das es schonmal jemanden gab der diese Problemstellung hatte.
Da riet ich damals das er einfach erstmal verzeichnisse innheralb des apachen (xampp) bauen sollte und darauf die vhost setzen, somit startet der apache.
Nun in diese "blank" verzeichnis eine Verknüpfung des Netzlaufwerkes legen.

ABER...leider dieses fiese wort.

Wiedmann hatte aber daraufhingewiesen das der apache die Windowsverknüpfungen nicht interpretieren kann, bzw. nicht wie gewollt umsetzt kann.

(finde auf anhieb den thread nicht :( )
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby rasc » 10. July 2005 15:51

Da arbeiten wir nun mit den tollsten Computern und die Biester gehorchen uns trotzdem nicht so, wie wir das wollen. Irgendwie bräuchte ich also eine Möglichkeit, dass ich vor dem Start des Apache auswählen kann, mit welcher http.conf er starten soll. Dann könnte ich ja mehrere vorhalten, für Netzbetrieb und für mobilen Einsatz. Wenn ich das weiß mit den Netzwerkverbindungen, damit kann ich leben. Aber der Austausch der conf für unterschiedliche Einsatzszenarien, dafür muss ich noch eine Lösung finden.

Danke zunächst für die Mühe.
rasc
rasc
 
Posts: 5
Joined: 10. July 2005 10:46

Postby deepsurfer » 10. July 2005 16:46

ass ich vor dem Start des Apache auswählen kann, mit welcher http.conf er starten soll.


Wenn du nicht den XAMPP-Controll benutzt sondern die apache_start.bat kannst du dir den so erweitern das er eine jeweilige gültige httpd.conf aus einem unterverzeichnis an die richtige stelle kopiert.


EDIT:

z.b
du hast ein unterverzeichnis "c:\apachefriends\xampp\apache\httpdconfigs"
darin sind zwei httpd.conf abgelegt..
httpd.conf-netz
httpd.conf-normal

In der apache_start.bat kannst die das script so erweitern das er dich abfragt und damit jeweils die richtige httpd.conf-xxx in das
c:\apachefriends\xampp\apache\conf kopiert.

Ein ähnliches script ist die php-switch.bat.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby rasc » 10. July 2005 17:23

Klasse Idee, danke! Da hätt ich aber auch selbst drauf kommen können *brettvormkopf* Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
rasc
 
Posts: 5
Joined: 10. July 2005 10:46


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests