chmod -xampp for windows - attribute

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

chmod -xampp for windows - attribute

Postby wwwwww » 09. July 2005 23:45

Halihalo

habe gesehen, dass viele mein problem haben, aber habe trotzdem keine lösung gefunden:

kann mit dem ftp-tool nicht die attribute verändern.

Und zwar ist das Ausführenattribut blockiert. Jetzt habe ich versucht, nachdem ich gehört habe, dass es unter Windows nur schreibschutz und nicht schreibschutz gibt, den schreibschutz aus dem xampp -ordner, auf dem die dateien hochgeladen werden, zu entfernen. habe dabei aber gemerkt, das es nicht ging. das ist von Xampp blockiert??
Und anstatt dem Häkchen ist das Kästchen mit einem kleinen kästchen gefüllt.

wie kann ich nun meine Chmod werte verändern, habe dies sogar mit einem hochgeladenen script versucht, aber weil das ausführen generell blockiert wird funktioniert das natürlich nicht.

Glaube, dass man bei den generellen Xampp user einstellungen was verändern müßte??

kann mir jemand helfen?

Mein dank ist Euch gewiss!!!
wwwwww
 
Posts: 3
Joined: 09. July 2005 23:32

Postby deepsurfer » 10. July 2005 08:23

Dieses chmod gibt es generell nicht bei windows, das hast du ja soweit auch schon gelesen.

Es gibt laut einem Eintrag nur die möglichkeit auch chmod 666 oder chmod 777 , zu setzen.

Da ich es nicht getestet habe ist meine Aussage auf wakligen füssen.
Last edited by deepsurfer on 10. July 2005 12:11, edited 1 time in total.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Re: chmod -xampp for windows - attribute

Postby Wiedmann » 10. July 2005 08:58

habe gesehen, dass viele mein problem haben, aber habe trotzdem keine lösung gefunden:
Und zwar ist das Ausführenattribut blockiert.

Nicht? Die gab es doch schon ein paar mal. Es gibt keinen Grund unter Windows solche Rechte ändern zu müssen. Diese Punkt in Installanleitungen betrifft immer nur *nix-Server.

Wenn ein Script nicht läuft,
a) läuft es evtl. generell nicht unter Windows (aber nicht wegen chmod!)
b) es läuft wegen einem anderen Fehler bzw. Fehlkonfiguration nicht.
--> Aber ohne Fehlermeldung oder um was es überhaupt geht, kann man dir hier, oder beim Hersteller des Scriptes, nicht weiterhelfen.


Jetzt habe ich versucht, nachdem ich gehört habe, dass es unter Windows nur schreibschutz und nicht schreibschutz gibt, den schreibschutz aus dem xampp -ordner, auf dem die dateien hochgeladen werden, zu entfernen. habe dabei aber gemerkt, das es nicht ging. das ist von Xampp blockiert??
Und anstatt dem Häkchen ist das Kästchen mit einem kleinen kästchen gefüllt.

Das ist normal bei Windows, wie du an anderen Ordnern schnell feststellen kannst.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Starlord » 20. October 2005 00:13

Okay, also ich glaube, hier sind wohl einige Dinge nicht so richtig
angekommen. :wink:

Es gibt keinen Grund unter Windows solche Rechte ändern zu müssen


Die gibt es leider mehr als man denkt. :wink:

Okay, folgendes, um das ganze mal ganz genau zu konkretisieren:

DAS hier ist doch ein phpBB-Board. So, für solche Boards gibt es
sogenannte "MOD's", die man einbauen kann. Einige Dieser Mods brauchen
aber bei bestimmten Ordnern und Dateien volle CHMOD-Rechte,
sprich 777, um sie erfolgreich installieren und somit lokal testen zu
können.

Dies kann man aber über XAMPP leider nicht einstellen, wenn man ein
lokales Board betreibt. Ergo: Man kann die Mods nicht installieren.
Was natürlich ein großer Nachteil ist, denn somit verfehlt Xampp
nämlich das Ziel, wozu man es unter anderem hat. Nämlich um solche
Dinge z.B. eben lokal testen zu können.

XAMPP ist natürlich eine tolle Sache, aber noch toller wäre es,
wenn auch diese Dinge lösbar wären.

Gruß

SL
Starlord
 
Posts: 2
Joined: 19. October 2005 23:30

Postby Wiedmann » 20. October 2005 00:18

Einige Dieser Mods brauchen aber bei bestimmten Ordnern und Dateien volle CHMOD-Rechte, sprich 777, um sie erfolgreich installieren und somit lokal testen zu können.

CHMOD 777 heisst Vollzugriff für alle. Und der ist ja, fast zwangsläufig, unter Windows gegeben.

Manche "geniale" Skripte fragen das (z.B. während der Installation) aber in einer Weise ab, dass diese Abfrage nur unter *nix tut, obwohl die Voraussetzungen unter Windows gegeben währen.

Abgesehen davon braucht kein so ein Script wirklich 777 damit es läuft. Auch hier wieder eine Schludrigkeit des Programmieres. Entweder du sagt dem Programmierer er soll nachbessern, oder du verwendest so ein Script besser nicht...
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby fliecher » 20. October 2005 21:49

@Starlord: Hi!

Wenn ein Script nicht läuft,
a) läuft es evtl. generell nicht unter Windows (aber nicht wegen chmod!)


ist definitiv kokolores

um das Skript executable zu machen braucht es mindestens 755.
777 wäre übertrieben und birgt im öffentlichen Umfeld in der Tat Sicherheitsrisiken.

ich habe gerade dasselbe problem mit dem xammp für windows. Der filezilla pfeift mir was wenn ich ein *.pl Skript executable machen will.

witzigerweise funktioniert es auf dem xampp für mac. auf dem apache-server meines providers geht es sowieso.

ergo: liegt am xampp nicht am user.

frage: hilft die filezilla-xml konfig-Datei indem man die user-attribute (welche einstellt) wo ist eine dtd für diese xml-Datei um sich mal über sämtliche elemente und deren attribute einen überblick verschaffen zu können?

gruß an starlord
fliecher
 
Posts: 5
Joined: 16. October 2005 11:22

Postby Wiedmann » 20. October 2005 22:21

ergo: liegt am xampp nicht am user.

*kopfschüttel*

Was ist an "Es gibt kein CHMOD unter Windows und man braucht es dort nicht weil eh Vollzugriff auf alles besteht, auch wenn der Programmierer meint man bräuchte CHMOD weil er nur *nix kennt." nicht zu verstehen?

um das Skript executable zu machen braucht es mindestens 755.

Damit kannst du nur ein Perl Script meinen, für das normal 744 aureichen sollte (wie gesagt unter *nix, unter Windows interessiert das nicht). PHP Scripte müssen nicht ausführbar sein. Diese sind deswegen normal nur 644.

Mehr Rechte braucht man nur wen der Hoster nichts taugt...

Der filezilla pfeift mir was wenn ich ein *.pl Skript executable machen will.

Sie erste Antwort.

witzigerweise funktioniert es auf dem xampp für mac.

Auch Mac OS X ist ein unixoides Betriebssystem.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Starlord » 22. October 2005 14:10

Hallo Fliecher,

bin absolut Deiner Meinung! :wink:

Liebe Grüße
SL


@ Wiedmann

Du brauchst nicht gleich "agressiv" oder gar ausfallend zu werden. :roll:

Wie soll man übers lokale Netzwerk etwas vernünftig austesten,
wenn man nicht mal eine der wichtigsten Server-Einstellungen zur
Verfügung hat? Nämlich CHMOD. Es ist dabei vollkommen unerheblich
ob Vollzugriff über Windows besteht. Für Windows Dateien vielleicht,
aber nicht wenn man eine Website vollständig EMULIEREN möchte.

Und da man die CHMOD-Einstellungen nicht ändern kann, habe
ich neulich versucht ein paar Dateien manuell freizugeben. Und was
ist dann passiert? Obwohl ich XAMPP off hatte, hat sich gleich mal
so ein Schwachmat in meine Leitung eingehackt und versucht mir
einen Wurm in meine XAMPP-Verzeichnisse unterzujubeln. Na, tolle Wurst.

Es ist vollkommen egal, ob und welche Zugriffsrechte man über Win
einstellen kann. Es geht einfach darum eine REALE Website so gut wie
möglich zu emulieren. Und dazu gehört auch die Möglichkeit CHMOD
Einstellungen zu ändern. Und wenn Du der Meinung bist, das ist völlig
unwichtig, dann musst Du sie nicht noch anderen Leuten, die damit
aber was anfangen können, versuchen aufzuzwängen.
Starlord
 
Posts: 2
Joined: 19. October 2005 23:30

Postby deepsurfer » 22. October 2005 16:26

@ Wiedmann

Du brauchst nicht gleich "agressiv" oder gar ausfallend zu werden. Rolling Eyes

Wie soll man übers lokale Netzwerk etwas vernünftig austesten,
wenn man nicht mal eine der wichtigsten Server-Einstellungen zur
Verfügung hat? Nämlich CHMOD. Es ist dabei vollkommen unerheblich
ob Vollzugriff über Windows besteht. Für Windows Dateien vielleicht,
aber nicht wenn man eine Website vollständig EMULIEREN möchte.

Und da man die CHMOD-Einstellungen nicht ändern kann, habe
ich neulich versucht ein paar Dateien manuell freizugeben. Und was
ist dann passiert? Obwohl ich XAMPP off hatte, hat sich gleich mal
so ein Schwachmat in meine Leitung eingehackt und versucht mir
einen Wurm in meine XAMPP-Verzeichnisse unterzujubeln. Na, tolle Wurst.

Es ist vollkommen egal, ob und welche Zugriffsrechte man über Win
einstellen kann. Es geht einfach darum eine REALE Website so gut wie
möglich zu emulieren. Und dazu gehört auch die Möglichkeit CHMOD
Einstellungen zu ändern. Und wenn Du der Meinung bist, das ist völlig
unwichtig, dann musst Du sie nicht noch anderen Leuten, die damit
aber was anfangen können, versuchen aufzuzwängen.


Wenn das bei euch als "agressiv" rüberkam, dann habt ihr keine Ahnung vom Internet. In Schriftweise kommt immer alles anders rüber als man es in einem Persöhnlichen Gespräch zu hören bekommt.

Es geht darum das die ganze CHMOD geschichte bei Windows keinerlei Bedeutung hat.
Das angesprochen MOD zu phpBBB ist auf einem Linux (*nix) System geschrieben worden, eben dieses MOD hat in der Automatischen Installation eine Überprüfung eingebaut die einfach nur folgendes tut

"Hat Datei in Verzeichnis das CHMOD (als funktionsaufruf) 777 dann male mir ein Grünen Balken, ansonsten male mir einen Roten balken und gibt Fehlermeldung aus"

Da aber das CHMOD bei WIndows NICHT existiert kann nur die Antwort lauten "chmod 777 ist nicht gesetzt worden ich male jetzt einen roten Balken und gebe die Fehlermeldung aus"

Gänzlich geht es darum das egal welches Script eine Prüfung auf CHMOD macht, auf einem Windows System immer ein Falsche Informtion herausgibt.

Hinzufügend sei gesagt das wenn man das Installscript weiterlaufen lassen würde, das MOD danach funktioniert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Chmod
http://www.phpforum.de/forum/phpforum2_ ... 94624.html
http://www.phpforum.de/forum/phpforum2_ ... 94336.html
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby lumi » 24. March 2006 04:57

hallo, ich habe das gleiche problem. nach den vielen antworten hier, wäre es wohl schlau, im php code nach den chmod-funktionsaufruf zu suchen, den auszukommentieren, damit das verflixte ding keinen roten balken malt und einfach weiter macht? richtig? :?

lumi
Image
lumi
 
Posts: 9
Joined: 02. March 2006 06:10

Postby deepsurfer » 24. March 2006 14:16

lumi wrote:hallo, ich habe das gleiche problem. nach den vielen antworten hier, wäre es wohl schlau, im php code nach den chmod-funktionsaufruf zu suchen, den auszukommentieren, damit das verflixte ding keinen roten balken malt und einfach weiter macht? richtig? :?

lumi


Dann setzt dich mit dem Author des Scriptes in Verbindung oder selber umstricken, denn das ist kein Problem von XAMPP oder Windows sondern allein ein Programmiertechnische Angelegenheit.

Wie gesagt, es handelt sich dabei um Scripte die auf Unix System geschrieben wurden, da aber PHP -auch- unter Windows funktioniert, sind daher einige Aufrufe (Funktionen) die man im Unix benutzt bei Windows wirkungslos.

Das selbe ist auch in PERL so, da sollen ausfühbare Scripte den CHMOD 755 erhalten, da es aber unter Windows soetwas nicht gibt würde ein Prüfung einen Fehler ausgeben, aber das Script läuft trotzdem.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby lumi » 24. March 2006 16:35

ja danke für die antwort. das konnte ich mir fast deken. also heisst es umstricken und die chmod abfrage finden.

gruß,
lumi
Image
lumi
 
Posts: 9
Joined: 02. March 2006 06:10

Postby Amazon1982 » 25. March 2006 20:19

ist dabei schon was heraus gekommen? Ich habe da 3 *.cgi dateien die chmod 755 brauchen...
also ohne perl kenntnisse undenkbar?

Das wär ja verdammt schlecht..
folgt noch
Amazon1982
 
Posts: 33
Joined: 30. October 2005 17:47
Location: Frankfurt

Postby deepsurfer » 26. March 2006 14:09

Amazon1982 wrote:ist dabei schon was heraus gekommen? Ich habe da 3 *.cgi dateien die chmod 755 brauchen...
also ohne perl kenntnisse undenkbar?

Das wär ja verdammt schlecht..


Gegenfrage, funktionieren die Scripte unter Windows oder wird wegen dieser CHMOD prüfung das abarbeiten der Scripte unterbrochen????

Wenn die scripte laufen dann denk doch nicht mehr über das CHMOD nach, es ist irrelevant geworden.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sogorukuhn » 28. October 2006 15:42

Hallo

Also ich habe auch das Problem mit den Zugrifsrechten bei Windows. Denn ich will einen Script ausführen, der Informationen in eine *.txt speichern soll, dies kann er aber nicht, da er nicht die nötigen zugriffsrechte hat. Auf einem Hosting läuft es, wenn man 777 setzt. Man muss doch irgendwie den Screibschutz vom Ordner entfernen können?
Sogorukuhn
 
Posts: 7
Joined: 28. October 2006 15:18

Next

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests