MYSQL startet nicht, Fehler noch nicht im Forum vorhanden!

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

MYSQL startet nicht, Fehler noch nicht im Forum vorhanden!

Postby cool.c » 22. January 2005 23:52

Hallo,

ich installiere erst zum zweiten mal XAMPP, und jetzt habe ich folgendes Problem:
Es läuft alles einwandfrei ausser dass aus irgendienem Grund MYSQL nicht starten kann und der proftpd Server will auch nicht laufen. Den brauche ich aber sowieos nicht, ich will es nur erwähnen.

Ich benutze Suse 9.2, der Error der mir zurückgegeben wird wnen ich versuche MYSQL zu starten ist:
Code: Select all
(none):/opt/lampp # /opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: syntax error near unexpected token `('
/opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: `nohup /opt/lampp/sbin/mysqld  --basedir=/opt/lampp --datadir=/opt/lampp/var/mysql --user=nobody --pid-file=/opt/lampp/var/mysql/(none).pid --skip-locking --port=0 --socket=/opt/lampp/var/mysql/mysql.sock  >> /opt/lampp/var/mysql/(none).err 2>&1'


in der error Datei steht nichts ausser "...gestartet..." und dann halt wenige Sekunden später "... beendet"
Also nichts was weiterhilft.


Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
Grüße
C.
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby adi99 » 23. January 2005 01:04

Vielleciht ist es da du in den Parametern ein ( brauchst

ICh würde die Parameter ändern besonders bei --pid-file!

Code: Select all
(none):/opt/lampp # /opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: syntax error near unexpected token `('
/opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: `nohup /opt/lampp/sbin/mysqld  --basedir=/opt/lampp --datadir=/opt/lampp/var/mysql --user=nobody --pid-file=/opt/lampp/var/mysql/[b](none)[/b].pid --skip-locking --port=0 --socket=/opt/lampp/var/mysql/mysql.sock  >> /opt/lampp/var/mysql/(none).err 2>&1'


zu z.B.
Code: Select all
(none):/opt/lampp # /opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: syntax error near unexpected token `('
/opt/lampp/bin/mysqld_safe: eval: line 310: `nohup /opt/lampp/sbin/mysqld  --basedir=/opt/lampp --datadir=/opt/lampp/var/mysql --user=nobody --pid-file=/opt/lampp/var/mysql/mysql.pid --skip-locking --port=0 --socket=/opt/lampp/var/mysql/mysql.sock  >> /opt/lampp/var/mysql/(none).err 2>&1'


Vielleicht hilft dir das was... (Ich bin ein Windowsler...)
Last edited by adi99 on 03. February 2005 12:41, edited 1 time in total.
User avatar
adi99
 
Posts: 115
Joined: 15. January 2004 16:08
Location: Switzerland

Postby cool.c » 23. January 2005 10:44

Ähhh, nunja, danke, allerdings, wie genau ändere ich den parameter dnen bzw wo muss ich ihn ändern??
Weil das gibt er mir ja in einer Errormeldung zurück....

Also in welcher Datei kann ich diese beidne Pfade abändern?

Danke aber schonmal....
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby cool.c » 23. January 2005 11:45

Habe soeben rausgefunden dass wenn ich nun in das Verzeichnis
/opt/lampp/var/mysql/ mal eine leere Datei namens (none).pid reinkopiere, und ich dann versuche MYSQL zu starten, er mir sagt: MYSQL is already runing.

Ich habe nicht viel Ahnung von der Materie, noch nicht zumindest, leider.

Ich hoffe aber ihr könnt mir weiterhelfen.

Was muss ich machen damit MYSQL starten kann? (DIe Fehlerbeschriebung steht ja schon oben)
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby deepsurfer » 24. January 2005 08:21

hhmm... kann es sein das du bei der Installation des SuSe 9.2 auch den MySQLserver schon installiert hast. ???

Fahre diesen erstmal runter und dann starte XAMPP.

Da im moment die SuSE 9,2 Distri in allerlei Zeitschriften auf DVD herumgeschmissen wird, denke ich mir das Du eine solche DVD installiert hast. oder ?????????

Schau mal im YAST nach und schalte das "automatische starten" der Programme :
apache
proftp
mysql

ab.


chirio
Deep
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby cool.c » 24. January 2005 15:33

Danke für deine Antwort! :D

Ich habe einen root-Server fertig gemietet und zwar mit vorinstalliertem Suse 9.2, daher weiss ich das nicht so genau.

Ich bin Linux Neuling und habe mir deswegen auch diesen Server besorgt, und keine Angst, ich sorge schon dafür dass er sicher ist, das Argument "Nur Leute die sich voll auskennen sollten sich root Server mieten" kenne ich schon, ich bin mir durchaus bewusst was ich tue. Aber ich möchte es eben lernen, daher habe ich ihn.

Ich finde aber auch nach stundenlangem Suchen nichts in Yast was mir weiterhilft. Könntets du mir vielleicht sagen wie genau ich schauen kann ob bereits ein MYSQL Server läuft??
bzw. wie ich ihn dann abschalte??

wenn ich als root "ps ux" mache zeigt er mir zwar eine Menge Prozesse, aber nichts, dass nach MYSQL aussieht.
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby Oswald » 24. January 2005 15:45

Huhu!

Das ist tatsächlich mal ein neues Problem! ;)

Dein Rechner hat den Namen "(none)". Damit kommt MySQL aber nicht klar. Ein Rechnername darf nämlich eigentlich keine Klammern in seinem Namen haben.

Lösung: Gib Deinem Rechner einen Namen und das war's. Leider weiß ich jetzt gar nicht aus dem Kopf wo man das bei SuSE einstellt. Vielleicht kann hier jemand anderes einen Tipp geben?

Liebe Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby deepsurfer » 24. January 2005 16:34

wie gehabt > konsole < und " hostname name " wird auch von SuSe genommen. Kann man auch über YAST eintragen.

! darauf achten das in der XAMPP-hhtpd.conf der Servername auch eingetragen wird. !

@cool.C
Ich weiss, es ist mittlerweile ein lästiges Thema ist, aber du schreibst selber, das du dir ein RServer mietest "um damit zu lernen".
Wäre es nicht einfacher einen Server mit SuSe9.2 zuhause aufzuziehen ??? um dort zu lernen ??

Nicht gegen deinen Edelmut es auf diese Weise zutun, aber ein wenig zum Überlegen wäre es doch schon, oder ??
Zumal beim Anmieten des RServers dir ein funktionierendes WebSystem hingestellt wurde und du durch den Einbau von XAMPP viele Funktionen einschränkst.

aber nungut... happy XAMPP
Deep
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Oswald » 24. January 2005 16:42

deepsurfer wrote:wie gehabt > konsole < und " hostname name " wird auch von SuSe genommen.


Ja, das wusste ich auch noch. Die Einstellung ist aber nach dem Booten wieder futsch. Daher muss es per YaST eingestellt werden...

Liebe Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby cool.c » 24. January 2005 18:03

Es klappt!

Vielen,vielen Dank für die nette Hilfe!!!


Noch zum root-Server:
Ich habe schon vieleviele Leute darübe reden hören und schrieben gesehen, vonwegen root-Server sind nur etwas für echte Könner etc. Aber ich war zuversichtlich dass ich so gut lernen kann, und das auch dirket unter realen Bedigungen, das hat schon was! Warum ich mir nicht zu Hause einen Rechner aufen lasse, auch das hat Gründe...ich habe das schon wohl überlegt, glaub mir....
Der Webserver war auch nicht der erste Schritt... ich habe vorher schon 4 Spieleserever und einen Teamspeakserver auf dem Server installiert, und das bringt Geld.... 8)

Nunja, also danke, Grüße
C
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby cool.c » 25. January 2005 15:46

Hallo nochmals,

habe noch ein weiteres Problem. Leider. Wäre natürlich super, wenn gerade jemand aus dem Stehgreif eine Antwort wüsste.

Mein XAMPP Webserver läuft einwandfrei, alles geht.
Ich versuche jetzt aber mit einem Programm auf die MYSQL Datenbanken zuzugreifen, ein Programm dass auf dem gleichen Server läuft wie der Webserver, und das Programm sagt mir immer, er könne die MYSQL Datenbanken des Servers nicht finden, aber er sucht auch im falschen Verzeichnis. Ich weiss leider nicht wie ich das umstellen kann, dem Programm kann man leider keine Pfadangabe geben.
Code: Select all
Checking for DB psychostats@localhost ...ERROR
Unable to connect to database. See error below for details.
-------------------------------------------------------------------------------
Can't connect to local MySQL server through socket '/var/lib/mysql/mysql.sock' (2)
-------------------------------------------------------------------------------
ERROR EXPLAINATION:
The host you've entered: 'localhost' does not appear to be a valid DB server.


Wie man sieht sucht er in /var/lib/mysql/, aber er müsste doch meines Wissens in /opt/lampp/var/mysql/ suchen, oder??

Gibt es unter Linux also einen "Standardpfad" für MYSQL Datenbanken dre in irgendeiner Datei eingetragen ist, und den ich dort ändern kann??


Google konnte mir leider trotz stundenlangen Suchens nicht helfen, ich stelle nacchdem ich das zum laufen gebracht habe auch keine "Anfänger"Fragen mehr!! :D



Also die Datenbanken laufen einwandfrei, kann per PHPmyAdmin wunderbar darauf zugreifen etc, es scheint meiner Ansicht nach wirklich nur daran zu liegen dass die Datenbanken durch XAMPP nicht im üblichen Standartverzeichnis sind.
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby Oswald » 25. January 2005 18:31

Huhu cool.c!

Was ist denn das für ein Programm? Eigentlich musst Du es dort irgendwo einstellen können.

Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby cool.c » 25. January 2005 19:42

Psychostats falls dir das etwas sagt.
Psychostats hat einen Installationassistenten, der mich alle szur Datenbank abfragt wie User, PAssword, Tabelle etc, alles kein Problem, das einzigste dass mir wohl weiterhelfen kann ist die Abfrage nach dem Host, aber egal ob ich "localhost" "localhost/opt/lampp/var/mysql/" oder "127.0.0.1" oder "127.0.0.1/opt/lampp/var/mysql/" (oder andere Kombinationen) eingebe, immer kommt ein Fehler.

Also gibt es keine solche EInstellungen unter Linux?
(das würde mir ja schon weiterhelfen)
Danke!!
Grüße
C
cool.c
 
Posts: 7
Joined: 22. January 2005 23:43

Postby deepsurfer » 26. January 2005 08:06

versuch mal statt "localhost" den Servernamen einzutragen den du benutzt.

chirio
Deeü
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby TomL » 02. February 2005 20:13

Moin moin...
cool.c wrote:
Code: Select all
Checking for DB psychostats@localhost ...ERROR
Unable to connect to database. See error below for details.
-------------------------------------------------------------------------------
Can't connect to local MySQL server through socket '/var/lib/mysql/mysql.sock' (2)
-------------------------------------------------------------------------------
ERROR EXPLAINATION:
The host you've entered: 'localhost' does not appear to be a valid DB server.


Wie man sieht sucht er in /var/lib/mysql/, aber er müsste doch meines Wissens in /opt/lampp/var/mysql/ suchen, oder??

Gibt es unter Linux also einen "Standardpfad" für MYSQL Datenbanken dre in irgendeiner Datei eingetragen ist, und den ich dort ändern kann??



Du hast den alten Mysql noch nicht deinstalliert, desshalb wird deine Mysql-Umgebung
durch "/etc/my.cnf" konfiguriert.
Vergleiche mal die Einträge in "/etc/my.cnf" mit denen in "/opt/lampp/etc/my.cnf", dann wird es dir klar.

In der Standard-Suse wird der mysql vom inet.d gestartet, das heisst die Datei "/etc/init.d/mysql" wird ausgeführt und setzt ebenfalls Suchpfade
etc. fest. Ohne den alten Mysql komplett zu putzen wirst du da nicht auf Dauer glücklich...

MfG,
Tom
TomL
 
Posts: 2
Joined: 02. February 2005 19:14
Location: Aachen

Next

Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest