server nur lokal?!

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

server nur lokal?!

Postby lindner » 10. December 2004 22:14

hallo leute..

habe grade eben die neuste version von xampp installiert. funktioniert lokal ganz gut. ich habe auch herausgefunden, dass ich diese ip habe. http://84.128.100.66/

nun müsste ich ja von jedem x-beliebigen rechner mit inetanschluss auf diesen server kommen. es passiert aber nichts komme auch im linux nur mit http://localhost/ nicht aber mit der eigenen ip drauf... wieso

habe auch irgendwo gelesen, dass dies mit dem router zu tun haben kann (irgend ein port). was muss ich machen damit ich den server online bekomme..??

hab noch ne zweite frage (mal zum technischen verständnis): jedes mal wenn ich meine rechner neu starte, bekomme ich doch ne neue ip adresse zugewiesen. wie weiß zum beispiel eine domain immer diese verschiedenen ips... wo bekommt man eigentlich "nur" eine domain her??

so viele fragen. das kommt davon wenn man keine ahnung hat.. ich hoffe ohr könnt mir helfen..!!
grüße pat
lindner
 
Posts: 4
Joined: 10. December 2004 21:59

Postby core-design » 11. December 2004 12:52

jop wennst nen router hast musst du den port 80 mit deiner dazugehörigen ip aufmachen!! dann müsste es gehen.

So war es bei mir zu mindestens*gg*
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby DJ DHG » 11. December 2004 13:22

User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby lindner » 11. December 2004 14:07



ehm. ist mir schon klar. dass man von dem eigenen net vielleicht auf die externe ip nicht zugreifen kann. denoch müssten es doch andere tun können. und dies ist nicht der fall...
lindner
 
Posts: 4
Joined: 10. December 2004 21:59

Postby DJ DHG » 11. December 2004 15:24

Hast du den schon, wie core-design geschrieben hat, den port "weitergeleitet" ?

Du kannst uns auch gerne im AF-Chat besuchen, da wird meist schneller
geholfen.

mfg DJ DHG

btw. Mein Router (D-Link 604) hält sich nicht an die Standards, und so kann ich mit externer
ip auf mich selber zugreifen.
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby deepsurfer » 13. December 2004 11:13

Damit die Welt auf deinen LAMPP-Server zugreifen kann sind mehrere Schritte notwendig.

1) Dem Router in seinen Einstellungen den Zutritt von aussen auf Port 80 zu der internen IP des LAMPP-Servers einstellen.
Solltest du einen DHCP-Server für dein Netzwerk benutzen, so sind weitere Regeln zu beachten. (Siehe Router Hilfestellung)

2) Damit deine ""Dynamische IPnummer im WWW" auch von der ganzen Welt erreichtbar ist und dies am besten unter einem Domainnamen, dann wäre eine Einrichtung eines Dynamic Domain Name Services angebracht.
Mit einer der bekanntesten ist der http://www.dyndns.org (soll keine Werbung sein).
Dort einen Account einrichten und falls dein Router die Funktion "Dynamische DNS" nicht kennt, zusätzlich das Linuxtool von dyndns.org in dein Linuxsystem (wo LAMPP läuft) einbauen. Ansonsten Accountdaten in Router eintragen und alles geht automatisch.

Was passiert also:
wenn jemand auf der Welt xxx.dyndns.org in seinen Browser eintippt und die Aktualisierung mit dyndns.org richtig funktioniert, so wird diese Anfrage zu deinem Router geschickt der ja bekanntlich die IPnummer für das WWW von deinem Provider zugeteilt bekommen hat, eben diese Anfrage wird nun von deinem Router (Port 80) direkt an den Rechner geleitet werden wo LAMPP läuft. LAMPP kann diese Abfrage nun verarbeiten und schickt nun seine Antworten an den User der deine xxx.dyndns.org eingetipt hat.

Thematik innerhalb deines Netzwerkes:
a) Wenn du an deinem Linuxrechner sitzt und über KDE/GNOME den Browser öffnest, so reicht der eintrag http://localhost oder http://127.0.0.1

b) Mit einem Browser von einem anderen Rechner innerhalb deines Netzwerkes aus, muss du http://IPnummer-des-LINUXrechners eintippen oder den xxx.dyndns.org (sofern der andere Rechner über dein Netzwerk ins Internet darf.

c) möchtest du deinen LAMPPserver mit xxx.dyndns.org auch erreichen wenn mal kein Internetverbindung besteht, so musst du jedem Rechner innerhalb deines Netzwerkes die sogenannte HOSTS datei editieren und
die "IPnummer" und "accountname" des Linuxrechners eintragen.
Dies müsstest du dann immer wieder machen, wenn du dein LAMPPserver bald mit mehreren Namen erweiterst (VirtualHost einträge in der httpd.conf).

Es sei denn du hast das Verständnis deines Linuxsystems und richtest dort einen eigenen DNS-Server (names-server / bind ) ein, worauf dann dein internes Netzwerk zugreift. (Einstellungen der Netzwerkkarte auf jedem PC = einmalige sache).


hoffe du konntest mit dieser ausführung, die funktionsweise etwas annähernd verstehen.

chirio
Deep
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby lindner » 13. December 2004 14:51

hallo.. danke für die ausführliche beschreiung. ich habe jetzt das prinzip verstanden. leider fehlt meiner meinung nach noch der letzte schritt. auf meine ip. kann von draußen (inet) nicht zugegriffen werden.
also, mein netzwerk hier zu hause sieht so aus:

dsl modem --> router --> 1.hub --> 2.hub --> linux rechner mit lampp (bzw. Xampp)

später wird der linux rechner sicher am ersten hub oder direkt am router hängen. kommt drauf an. aber eigentlich sind die anzahl der hubs ja egal
hier habe ich die konfigurationsseite meines routers --> http://www.speichern-unter.de/server.jpg
da liegt sicher auch das prob. ich weiß zum beispiel nicht, wass ich bei SERVER (2.) eintragen soll. erstens ist nur so ne zusammenarbeit (SNC (serverfirma) und TZO (auch so was wie dyndns.org)). da kann man sich anmelden. hat aber auch net geklappt ich denke es hängt an dieser blöden server-ip, wo ich nicht weiß, was ich eintragen soll

kann mir da jemand helfen??
grüße pat
lindner
 
Posts: 4
Joined: 10. December 2004 21:59

Postby KarlaL » 13. December 2004 15:21

hi,

ich hab dein threat jetzt nur überflogen, aber ich denke ich kann etwas helfen:

Dyndns ist nichts anderes wie eine aktuallisierung deiner vom provider vergebenen IP mit deinem registreirten dyndns namen, wenn du sowas bei denen aud er website nie gemacht hast, ists eh wurscht und du kannst den part vergessen.

um von extern auf deinen intzernen webserver zukommen, solltest du wie meine vorredner schon beschreieben den port 80 auf deine lokale ip binden, die regel soltle so aussehen (grob)
Extern --> Intern (IP zB 192.168.1.100) Port 80 --> allow

So, du müsstest in deinem router nach sowas wie portweiterleitung, portmapping, virtual server oder firewall rule set oder so schauen.

hoffe, ich konnte helfen
KarlaL
 
Posts: 11
Joined: 06. December 2004 15:05


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests