Etwas verbuggt?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 09. October 2016 20:57

wodim wrote:Also: Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich das hinkriege?


s.o. (Altreas Antwort):

in meiner Xampp Umgebung darf der User "root" (ohne Passwort) schlicht alles. U.a. dann auch andere User mit allen Rechten anlegen.

wodim wrote:Z.B. gibt's da einen User 'root' (ohne Passwort), aber der darf längst nicht alles machen.


Was genau darf der längst nicht alles?

P.S.: Ein mir bekanntes Problem besteht darin, dass es schlecht programmierte Programme gibt, die ein leeres Passwort nicht akzeptieren. Das kann lästig sein. Für diesen Fall empfehle ich, zunächst via phpmyadmin aus Xampp dem User "root" für alle Rechner ein Passwort anzulegen. Danach kann man diesen User "root" inkl. das neue Passwort auch für diese Programme benutzen.
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 09. October 2016 23:18

Nobbie wrote:In meiner Xampp Umgebung darf der User "root" (ohne Passwort) schlicht alles. U.a. dann auch andere User mit allen Rechten anlegen.

In meiner angeblich alles, faktisch gar nichts. Nicht mal einen popligen User anlegen oder Rechte ändern, nicht mal sein eigenes Passwort ändern - hab' alles versucht:

http://www.hkraus.eu/MySQLAdminer.png

Wer kann mir mal mit den "richtigen" SQL-Statements auf die Sprünge helfen? :roll:
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 09. October 2016 23:49

Hi,

hat sich erledigt - mein "Adminer" hatte nur noch falsche Daten in seinem Cache.
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 10. October 2016 11:56

wodim wrote:hat sich erledigt - mein "Adminer" hatte nur noch falsche Daten in seinem Cache.


Alles klar, das hätte mich jetzt auch sehr gewundert. Wieso benutzt Du nicht den PhpMyAdmin, der bei Xampp vorinstalliert ausgeliefert wird? Ist doch eigentlich DAS Standardwerkzeug schlechthin und weil es auf PHP Basis läuft, läuft es auf jedem Webserver (während beispielsweise die ganzen MySQL Tools nur auf Windows laufen, diese Workbench Geschichte usw.). Ich kommte mit PhpMyAdmin gut zurecht und oft ist es auch bei den Standardhostern vorinstalliert, braucht man keine neue Software kennenzulernen.

Hätte hier auch den Vorteil gehabt, dass da nicht noch irgendein Cache falsche Inhalte vorspiegelt...
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 10. October 2016 13:36

Nobbie wrote:Wieso benutzt Du nicht den PhpMyAdmin, der bei Xampp vorinstalliert ausgeliefert wird?

Geschmackssache - mir schmeckt's (noch) nicht. :wink:

Nobbie wrote:Ist doch eigentlich DAS Standardwerkzeug schlechthin und weil es auf PHP Basis läuft, läuft es auf jedem Webserver (während beispielsweise die ganzen MySQL Tools nur auf Windows laufen, diese Workbench Geschichte usw.).

Nö. Z.B. Emma und MySQL-Workbench laufen (nicht nur) bei mir auf Linux. Meine Shellscripte sowieso. :wink:

https://www.df.eu/forum/threads/39585-S ... post508765

https://www.df.eu/forum/threads/79815-D ... Fehler-500
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 10. October 2016 14:51

?? Die Links sagen mir nichts, aber die Installationsvoraussetzung der MySQL Workbench sagt mir alles:

MySQL Workbench Prerequisites:

To be able to install and run MySQL Workbench your System needs to have libraries listed below installed. The listed items are provided as links to the corresponding download pages where you can fetch the necessary files.

Microsoft .NET Framework 4 Client Profile
Visual C++ Redistributable for Visual Studio 2013


Ich weiß nicht, womit Du das wieder verwechselst, aber das ist ein reines Windows Binärtool.

wodim wrote:
Nobbie wrote:Wieso benutzt Du nicht den PhpMyAdmin, der bei Xampp vorinstalliert ausgeliefert wird?

Geschmackssache - mir schmeckt's (noch) nicht. :wink:


Dann gesellen sich zu den richtigen Fehlern eben auch solche dummen Fehler, dass man zu der Ansicht gelangt, "root" hätte keine Rechte. Mit dem richtigen Werkzeug wäre das nicht passiert. Unabhängig davon, dass PhpMyAdmin rein zahlenmäßig der Standard schlechthin ist. Kann man sich verweigern, muss man aber nicht.
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 10. October 2016 16:20

Nobbie wrote:?? Die Links sagen mir nichts,

Einfach anklicken und lesen statt Ausreden suchen. Dürfte dir übrigens schwerfallen, eine zu finden, die noch nicht auf meiner "persönlichen Ausreden-Hitliste" steht. (Stolze 77 Plätze - und kaum zu glauben: Nach all den Jahren kommt immer mal noch einer dazu.)

Nobbie wrote:
MySQL Workbench Prerequisites:

To be able to install and run MySQL Workbench your System needs to have libraries listed below installed. The listed items are provided as links to the corresponding download pages where you can fetch the necessary files.

Microsoft .NET Framework 4 Client Profile
Visual C++ Redistributable for Visual Studio 2013

Ich weiß nicht, womit Du das wieder verwechselst,

Scherzkeks. Das Letzte, womit B.Gates@M$.com was an mir verdient hat, war Win2k. Aber seit ich mir mal MS Visual Basic gekauft habe (und gerne damit gearbeitet, und nicht nur ich - das hätten sie mal weiterentwickeln sollen), muss ich bei denen auch einen Bonus in irgendeiner Datenbank haben. :wink: Aber endgültig aus war's bei mir, als sie mir mal eine Beta von .NET geschickt haben - ich dachte erst, ich lese nicht richtig: "Sollten Sie bei Installation oder Anwendung auf Schwierigkeiten stoßen, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe."

Naja, das einzig Brauchbare auf diesen CDs war ein "Service Pack" für Windows NT (wahrheitsliebende Leute sagen fairerweise "Bugfix" zu sowas). :wink: Ich also nach Unterschleißheim gemailt: "Stecken Sie mal halb so viel in Ihr Marketing, dafür doppelt soviel in ihre Qualitätssicherung! Als Entwickler teste ich doch nicht meine Arbeitsmittel, sondern die damit erstellten Programme! Oder soll ich auch zu meinen Kunden sagen: 'Sollten Sie bei Installation oder Anwendung auf Schwierigkeiten stoßen, bitte ich Sie um Ihre Mithilfe'?"

Ein Freelancer (UNIX - Profi) meinte dazu nur lakonisch: "Bei Winzigweich bist du doch in jeder Version Betatester!" Und: "Es ist schon ein gutes Gefühl bei der Entwicklung, wenn das Betriebssystem nicht gegen dich arbeitet." :wink:

Nobbie wrote:aber das ist ein reines Windows Binärtool.

Das schon. "Meins" aber wohl kaum:

https://packages.debian.org/jessie/mysql-workbench

Oder es war auch schon "standardmäßig" dabei, weiß ich heute auch nicht mehr so genau. Ist aber auch wurscht.

Nobbie wrote:
wodim wrote:
Nobbie wrote:Wieso benutzt Du nicht den PhpMyAdmin, der bei Xampp vorinstalliert ausgeliefert wird?

Geschmackssache - mir schmeckt's (noch) nicht. :wink:

Dann gesellen sich zu den richtigen Fehlern eben auch solche dummen Fehler, dass man zu der Ansicht gelangt, "root" hätte keine Rechte. Mit dem richtigen Werkzeug wäre das nicht passiert.

Wäre es auch. Weil ich wie gesagt meine Datenbanken komplett vom "Standardserver" übernommen hatte, und der kannte keinen User 'root' ohne Passwort.
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 10. October 2016 17:07

wodim wrote:Scherzkeks. Das Letzte, womit B.Gates@M$.com was an mir verdient hat, war Win2k.


MySQL ist aber kein Microsoft Produkt und Windows10 hat bisher jeder kostenlos bekommen. Also daran liegt es nicht, aber ich bin auch kein Microsoft Windows Anhänger. Leider gibt es aber eine Notensatzsofttware (Capella), die es nicht unter Linux gibt, weswegen ich bis heute Windows in einer VirtualBox betreibe. Aber Geld kostet mich das nicht.

Leider sind Notensatzprogramm außergewöhnlich komplex und anspruchsvoll, sonst habe ich eigentlich keine großen Umstiegssorgen, aber den Notensatzprofi, der einfach mal so auf eine andere Software umsteigt, denn will ich sehen. Noch kenne ich keinen...

Scherzkeks hin, Scherzkeks her, Du bist es, der hier um Hilfe gerufen hat und Du bist es, der irgendetwas so falsch konfiguriert hat, dass "root" keinen Vollzugriff hatte. Etwas leisere Töne wären Deinen Möglichkeiten angemessener.
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 10. October 2016 17:46

Nobbie wrote:Du bist es, der hier um Hilfe gerufen hat

Und sich noch nicht bedankt? Dann möchte ich das hiermit nachholen.

Nobbie wrote:Leider gibt es aber eine Notensatzsofttware (Capella), die es nicht unter Linux gibt, weswegen ich bis heute Windows in einer VirtualBox betreibe.

Jo, ich hab' hier auch zwei VMs aufgesetzt ...

Nobbie wrote:Leider sind Notensatzprogramm außergewöhnlich komplex und anspruchsvoll, sonst habe ich eigentlich keine großen Umstiegssorgen, aber den Notensatzprofi, der einfach mal so auf eine andere Software umsteigt, denn will ich sehen.

Notensatz? Hmmm ... da müssten wir uns doch mal "intern" kurzschließen.

Nobbie wrote:Etwas leisere Töne wären Deinen Möglichkeiten angemessener.

Ok, ab jetzt bin ich hier ganz still. :wink:
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 11. October 2016 05:11

Nobbie wrote:Ein mir bekanntes Problem besteht darin, dass es schlecht programmierte Programme gibt, die ein leeres Passwort nicht akzeptieren. Das kann lästig sein. Für diesen Fall empfehle ich, zunächst via phpmyadmin aus Xampp dem User "root" für alle Rechner ein Passwort anzulegen. Danach kann man diesen User "root" inkl. das neue Passwort auch für diese Programme benutzen.

Bloß nicht mit phpMyAdmin selber. :wink: Den Zugang hat man sich damit erst mal selber versperrt. Erst muss man noch in die /opt/lampp/phpmyadmin/config.inc.php das Passwort selber eintragen. Mal abgesehen davon, dass es mir mit MySQL-Workbench auf Anhieb gelungen ist, dem User root ein Passwort zu verpassen (und Zugriff von allen Hosts zu ermöglichen), wogegen sich phpMyAdmin standhaft geweigert hat. "Achtung - Sie bearbeiten den User, als der Sie gerade angemeĺdet sind" - meine Güte, das weiß ich selber. Außerdem hätte der nicht die nötigen Rechte dazu. Geh mir wech mit diesem tollen "Werkzeug". :wink:
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 11. October 2016 11:20

wodim wrote: ... "Achtung - Sie bearbeiten den User, als der Sie gerade angemeĺdet sind" - meine Güte, das weiß ich selber. Außerdem hätte der nicht die nötigen Rechte dazu. Geh mir wech mit diesem tollen "Werkzeug". :wink:


Wie sagte ein gehässiger britischer Kollege von mir immer: a fool with a tool remains a fool.

Wenn man sich nicht mit den elementaren Dingen beschäftigt, dann hat man natürlich die entsprechende Suppe auszulöffeln. Wer sich auch nur minimalst für die installierten Werkzeuge interessiert, wird innerhalb von wenigen Minuten schon herausfinden, dass PhpMyAdmin deutlich schlauere Login-Varianten als via Konfiguration (sprich: UseriD und Passwort in config.inc.php einzutragen) beherrscht, nämlich sowohl einen normalen HTML Dialog mit Speicherung des Logins in einem Cookie (ein sehr verbreitetes Verfahren) oder eben die HTTP-Variante über eine Basic Authorization. Eine simple Änderung in config.inc.php und dann ist es überhaupt kein Problem, den Anwender root zu ändern, man logged sich anschließend schlicht neu ein und fertig. Das ist nun einmal das bekannte Huhn- und Ei-Problem, wenn man den User ändern will, der die Rechte besitzt, User zu ändern. Die Voreinstellung "config" für den Authorisierungsvorgang ist eine reine "Hommage" an den durchschnittlich kenntnisfreien Neueinsteiger.

Gewöhne Dir doch einfach mal an, Dokumentation zu lesen und zu verstehen, statt vom vermeintlich hohen Ross Aussagen zu tätigen, wo ein Systemkenner nur mit dem Kopf schütteln kann. Das macht in jedem Fall den besseren Eindruck, ganz sicher.
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby wodim » 12. October 2016 20:15

Nobbie wrote:Wie sagte ein gehässiger britischer Kollege von mir immer: a fool with a tool remains a fool.

Das sehe ich anders. Und zwar etwa so:
Wenn Ihr einziges Werkzeug ein Hammer ist, neigen Sie dazu, jedes Problem für einen Nagel zu halten.

Nobbie wrote:Wenn man sich nicht mit den elementaren Dingen beschäftigt, dann hat man natürlich die entsprechende Suppe auszulöffeln. Wer sich auch nur minimalst für die installierten Werkzeuge interessiert, wird innerhalb von wenigen Minuten schon herausfinden, dass PhpMyAdmin deutlich schlauere Login-Varianten als via Konfiguration (sprich: UseriD und Passwort in config.inc.php einzutragen) beherrscht, nämlich sowohl einen normalen HTML Dialog mit Speicherung des Logins in einem Cookie (ein sehr verbreitetes Verfahren) oder eben die HTTP-Variante über eine Basic Authorization.

MySQL Workbench noch eine andere ("Save Password in Keyring"). Mein (uraaaaaltes) GNUCash übrigens auch. :wink: MySQL Workbench auch Login via SSH ...

Nobbie wrote:Eine simple Änderung in config.inc.php und dann ist es überhaupt kein Problem, den Anwender root zu ändern, man logged sich anschließend schlicht neu ein und fertig. Das ist nun einmal das bekannte Huhn- und Ei-Problem, wenn man den User ändern will, der die Rechte besitzt, User zu ändern.

Das übrgens damit (nach Neuinstallation) keins mehr war:

https://www.adminer.org/de/phpmyadmin/

Nur bei Interesse zur Kenntnisnahme. :wink: Aber lass man gut sein, phpMyAdmin ist schon toll. Jetzt sagt's mir nach dem Login:

Der phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ist nicht vollständig konfiguriert, einige erweiterte Funktionen wurden deaktiviert. Finden Sie heraus warum.

Ich denke ja nicht dran. Wie gesagt: Als Entwickler teste ich doch nicht meine Arbeitsmittel, sondern .. s.o.

Oder wechseln Sie in einer beliebigen Datenbank zum Tab „Operationen“, um die Einstellung dort vorzunehmen.

Schön, das hab' ich interessehalber mal probiert - und was kommt da:

Der phpMyAdmin Konfigurations-Speicher wurde deaktiviert. Finden Sie heraus warum.

Womit's mir endgültig den Buckel 'runterrutschen kann. Wozu hab' ich meine anderen Tools. (Und meine berufliche Vorbelastung in puncto SQL.) :wink:

Nobbie wrote:Die Voreinstellung "config" für den Authorisierungsvorgang ist eine reine "Hommage" an den durchschnittlich kenntnisfreien Neueinsteiger.

Und der soll dann als erstes 'rausfinden, warum ... Schlechter Witz, oder? Hab' ja (immer noch neugierig) noch ein bisschen in der Datenbank "phpmyadmin" geschnüffelt ...

Nobbie wrote:Dann gesellen sich zu den richtigen Fehlern eben auch solche dummen Fehler, dass man zu der Ansicht gelangt, "root" hätte keine Rechte.

Das war also hoffentlich nicht dein Ernst. Wer soll zu dieser "Ansicht" gelangt sein?

Nobbie wrote:Gewöhne Dir doch einfach mal an, Dokumentation zu lesen und zu verstehen, statt vom vermeintlich hohen Ross Aussagen zu tätigen, wo ein Systemkenner nur mit dem Kopf schütteln kann. Das macht in jedem Fall den besseren Eindruck, ganz sicher.

Welche Aussagen soll ich getätigt haben?
Der Schlüssel zur Freiheit ist der Mut zur Wahrheit.
wodim
 
Posts: 36
Joined: 26. November 2008 16:02

Re: Etwas verbuggt?

Postby Nobbie » 12. October 2016 20:29

wodim wrote:
Nobbie wrote:Eine simple Änderung in config.inc.php und dann ist es überhaupt kein Problem, den Anwender root zu ändern, man logged sich anschließend schlicht neu ein und fertig. Das ist nun einmal das bekannte Huhn- und Ei-Problem, wenn man den User ändern will, der die Rechte besitzt, User zu ändern.

Das übrgens damit (nach Neuinstallation) keins mehr war:

https://www.adminer.org/de/phpmyadmin/

Nur bei Interesse zur Kenntnisnahme. :wink: Aber lass man gut sein,


Was soll ich mit einem Vergleichskäse anfangen, der fast 6 Jahr alt ist?

Ansonsten - jetzt weiß auch wieder, wieso und woher ich "wodim" kenne. Du bist kein Stück schlauer geworden (obwohl einige Jahre ins Land gegangen sind) und schreibst immer noch denselben hemdsärmeligen Mist. Ist das befriedigend? Nur lebst Du wirklich so hinter dem Mond, dass Du gar nicht bemerkst, wie wenig Du weißt?

Ich habe da keine Lust mehr drauf, das zeichnet auch die meisten "Diskussionen" mit Dir aus, irgendwo nervt es die anderen. Kann ich absolut verstehen. Ab hier lasse ich Dich alleine, es hat offensichtlich keinen Sinn. *plonk*
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Etwas verbuggt?

Postby Altrea » 12. October 2016 21:20

Da hier seit gefühlt 20 Beiträgen kein Mehrwert mehr für die Community entstanden ist mache ich dieses Topic hier mal zu.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8293
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Previous

Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests