Frage zum Entwicklungs-Paket

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Frage zum Entwicklungs-Paket

Postby so-com » 27. June 2004 17:11

Hallo Zusammen,

ich beschäftige mich in letzter Zeit verstärkt mit LAMPP und bin auch soweit um weitere Module kompilieren zu können, doch eines würde mich trotz alle dem interressieren:

Ist es ein Sicherheitsrisiko das Entwicklungspaket mit in das Verzeichnis von LAMPP zu entpacken und es dort nach dem kompilieren zu lassen?

oder...

sollte man es getrennt an eine andere Stelle entpacken und es nach dem kompilieren löschen?

Ich hoffe ich habe meine Frage verständlich formuliert, ansonsten stellt Gegenfragen!
Würde mich über Antworten und eine Sachliche Erklärung warum sehr freuen!

Vielen Dank schonmal im Voraus!

MfG
so-com
Die Welt Ist Keine Scheibe, Aber Sie Dreht Sich Doch!
User avatar
so-com
 
Posts: 7
Joined: 28. December 2003 14:48

Postby Pc-dummy » 28. June 2004 11:47

Hallo,

Nein das Entwicklungspacket ist kein Risiko in keinerlei hinsicht.

Das einzige was das entwicklungspacket zur verfügung stellt sind:

1.) Zusätzliche Manuals
2.) Includes (Header-Dateien die andere Programme brauchen damit sie wissen wie sie Libarys ansprechen muessen)
3.) Libarys (die dinger sind fuer die kommunikation zwischen einzelnen programmen zustaendig oder stellen funktionen zur verfuegung)
4.) Bei den einzelnen programmen hinzugefuegte infos (README/INSTALL usw.)

MFG
Pc-Dummy

P.s.: vergiss nicht verschieden envoriment variablen zu aendern wenn du module kompilierst (CFLAGS/PATH/LD_LIBRARYS usw.) und versuche moeglichst kompatibel mit alten glibc`s zu sein
Gentoo/X86_64, AMD Athlon 64 FX-53, 1,5 GB INFINEON Ram, Audigy 2 ZS Platinum Pro, 300 GB Platten, LG-DVD Brenner
Pc-dummy
AF Moderator
 
Posts: 784
Joined: 29. December 2002 01:46
Location: AT-Vorarlberg-Feldkirch

Postby so-com » 28. June 2004 15:36

@Pc-Dummy

Vielen Dank für die gute Antwort bzw. den Rat!

An die Variablen zu ändern hätte ich warscheinlich nicht gleich gedacht... :oops:

allerdings versteh ich noch nicht so ganz was Du mit folgendem meinst!?

...versuche moeglichst kompatibel mit alten glibc`s zu sein


Könntest Du mir das noch etwas näher erläutern?

Vielen Dank schonmal für Deine Mühe...

MfG
so-com
Die Welt Ist Keine Scheibe, Aber Sie Dreht Sich Doch!
User avatar
so-com
 
Posts: 7
Joined: 28. December 2003 14:48

Postby Pc-dummy » 29. June 2004 10:40

Alsooo ....

Alte glibc == alte C Headers == C funktionen die jedes in C geschriebenes programm braucht, diese "fast immer" abwaerts kompatibel aber nicht aufwaerts.

D.h.: eine distribution die (aus vielleicht guten gruenden) eine alte glibc verwendet (Debian woody z.b.) kommt dann mit deinem kompiliertem Modul nicht auf einen punkt :)

Deshalb solltest du dir per URPMI/APT-GET/o.ae. eine alten alten gcc + zugehoerige glibc installieren.

und dann die "CC" envoriment var. setzen (z.b. auf "gcc-2.95" ) brauchst noch ne var.. (hab kein linux im mom da liegen)

MFG
Pc-Dummy
Gentoo/X86_64, AMD Athlon 64 FX-53, 1,5 GB INFINEON Ram, Audigy 2 ZS Platinum Pro, 300 GB Platten, LG-DVD Brenner
Pc-dummy
AF Moderator
 
Posts: 784
Joined: 29. December 2002 01:46
Location: AT-Vorarlberg-Feldkirch

Postby so-com » 29. June 2004 14:31

@Pc-Dummy

ich denke ich hab es jetzt verstanden was Du damit sagen möchtest!

Werde es mit berücksichtigen beim Kompilieren!

Vielen Dank nochmal!

MfG
so-com
Die Welt Ist Keine Scheibe, Aber Sie Dreht Sich Doch!
User avatar
so-com
 
Posts: 7
Joined: 28. December 2003 14:48


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests