MySQL geht nicht!

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

MySQL geht nicht!

Postby krisi1234567 » 19. November 2009 14:54

Ich habe Lampp für Ubuntu entpackt (komplettes Paket ca. 60 MB) und gestartet.
Dann kommt aber die Meldung "MySQL konnte nicht gestartet werden".
Auch wenn ich versuche PHPMyAdmin zu starten kommt der Fehler "Existing configuration file (./config.inc.php) is not readable."
krisi1234567
 
Posts: 12
Joined: 03. May 2009 18:32

Re: MySQL geht nicht!

Postby Brabax » 21. November 2009 22:33

Hast du das Archiv mit den in der Anleitung angegebenen Optionen entpackt?
Wenn nicht, tu das mal, wenn du es über ark und Konsorten enpackst, bleiben meistens die Zugriffsrechte der einzelnen Dateien nicht erhalten.

Wenn doch, dann sollte ein einfaches "chmod 777 PFAD_ZUR_CONFIG.INC.PHP" als root Abhilfe schaffen. (statt 777 muss da eigentlich 644 oder 655 hin ... aber ich bin mir gerade bei der Kombination unsicher ^^)

lG

Brabax
User avatar
Brabax
 
Posts: 30
Joined: 04. April 2003 18:37
Location: Espelkam*

Re: MySQL geht nicht!

Postby Nobbie » 21. November 2009 22:59

Brabax wrote:(statt 777 muss da eigentlich 644 oder 655 hin ... aber ich bin mir gerade bei der Kombination unsicher ^^)


644 reicht - 655 würde auch das "executable" Flag setzen (unter Windows unbekannt).

Was bedeuten die Ziffern? Die drei Stellen (von links nach rechts) bedeuten die Rechte, die

links: der Besitzer der Datei an dieser Datei hat
mitte: die Gruppe der Datei an dieser Datei
rechts: der Rest der Welt mit dieser Datei tun darf

Die Ziffern spiegeln Bitmuster wieder, man kann sie aber auch leicht arithmetisch ermitteln. Die einzelnen Rechte (Flags) addieren sich. Es gibt die Flags "read" (darf lesen), "write" (darf schreiben) und "execute" (darf ausführen).

Der Wert von "read" ist 4, der von "write" ist 2 und der Wert von "execute" ist 1.

Beispiel:

Eine Datei hat die Rechte 644. D.h.:

Der Inhaber der Datei hat das Recht 6. Das ist die Summe aus 4 und 2, er darf also "read" und "write" (lesen und schreiben).
Die Mitglieder der Gruppe, der diese Datei gehört, hat das Recht 4, also nur "read".
Ebenso der Rest der Welt hat Recht 4, also lesen.

Anderes Beispiel: 777

Sowohl inhaber, als auch Gruppe, als auch Rest der Welt dürfen 7, also 4+2+1, d.h. sie dürfen alle lesen, schreiben und ausführen (das ist das Maximum).

Bei 000 geht dagegen gar nichts.

Und 655 heißt also:

Inhaber darf lesen und schreiben, Gruppe darf lesen und ausführen (bringt nichts, weil das nur auf Shell Ebene gilt, nicht für Apache), ebenso der Rest der Welt darf lesen und ausführen. Für Apache würde "lesen" ausreichen.

P.S.: Insofern würde sogar 444 als Berechtigung ausreichen, weil jeder dann die Datei lesen darf. Wenn man weiß, wem die Datei gehört ("ls -l" gibt Auskunft) und wenn man weiß, welche UserID von Apache zum Ausführen benutzt wird (steht in httpd.conf drin) würde sogar ggf. ein 400 ausreichen - dazu muss die Datei dem gleichen Benutzer gehören, der auch von Apache zum Ausführen benutzt wird. Weil aber alle "zu faul" sind, diese Zusammenhänge nachzuschauen, vergeben die meisten einfach drei mal die gleiche Ziffer, und meistens den Vorschlaghammer 777 - notwendig ist es sicherlich nicht.
Nobbie
 
Posts: 8758
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: MySQL geht nicht!

Postby Brabax » 22. November 2009 00:59

Danke für den Exkurs, vllt kann ich es mir dadurch auch besser merken.
Was sowas angeht bin ich immer so vergesslich *grin* Ich schau es dann jedemal neu nach.

notwendig ist es sicherlich nich


Das stimmt, aber testweise das einfachste.
Aber genau deswegen folgte dem 777 auch der Kommentar, dass das so nicht ganz richtig ist, aber ich war eben auch zu faul jetzt nachzuschauen. :)

lG

Brabax
We've already reached tomorrow's yesterday but we're still far away from yesterday's tomorrow.
User avatar
Brabax
 
Posts: 30
Joined: 04. April 2003 18:37
Location: Espelkam*

Re: MySQL geht nicht!

Postby krisi1234567 » 22. November 2009 15:22

Okay also PHPMyAdmin erscheint jetzt wenigstens einigermaßen aber da steht dann die Meldung:
Fehler

MySQL meldet:
#2002 - Der Server antwortet nicht. (evtl. ist auch der Socket des lokalen MySQL-Servers socket nicht korrekt konfiguriert)
Verbindung für den controluser, wie er in Ihrer Konfiguration angegeben ist, ist fehlgeschlagen.
krisi1234567
 
Posts: 12
Joined: 03. May 2009 18:32


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest