Installationsfragen - Wohin FTP-Daten speichern?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Installationsfragen - Wohin FTP-Daten speichern?

Postby Martin-72 » 27. January 2009 08:22

Hallo Zusammen,

ich habe vor einigen Jahren XAMPP sehr gerne und häufig auf meinem lokalen Systen genutzt, um eine WebSite zu erstellen und zu testen (das war in meiner VOR-DSL-Zeit). Damals hatte ich bei der Installation nicht beachtet, dass XAMPP mir vorschreibt, wo ich meine Daten hinzuschreiben habe.

Heute habe ich DSL und eine externe Festplatte, auf der Daten liegen, die ich Freunden und Kollegen zum Download anbieten möchte. (Fotos und Videos, für die ich keinen Platz im Netz habe...)

Nun erinnerte ich mich an meine guten alten Erfahrungen und möchte XMAPP wieder installieren.

Dazu meine Frage:
Kann ich ProFTP frei zuweisen, welche Ordner jeweils für einen Nutzer zugänglich sein sollen?


Weiterhin tue ich mich mit der Dynamischen DNS noch etwas schwer. Habe einen Account bei selfhost.de und diesen an meiner Fritzbox 7050 eingerichtet. Die Portfreigabe für Port 21 und 80 habe ich auf den Rechner gelegt, an den die Festplatte angeschlossen wird. Muss ich da noch mehr einstellen, und wenn ja, wo denn?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

MArtin
Martin-72
 
Posts: 4
Joined: 19. March 2004 10:17

Re: Installationsfragen - Wohin FTP-Daten speichern?

Postby glitzi85 » 27. January 2009 13:00

Also die DynDNS-Einrichtung klingt gut. Ob das allerdings funktioniert kann ich dir nicht sagen. FTP ist so ziemlich das übelste was man hinter einem Router betreiben kann. Musst mal nach FTP und NAT googeln wenn's nicht funktioniert.

Bei ProFTPD gibt es mehrere Möglichkeiten wie sich Benutzer authentifizieren können. Standardmäßig ist bei XMAPP glaub nur ein Benutzer aktiv, der auf /opt/lampp/htdocs zeigt. Du könntest diesen Block einfach mehrmals kopieren und die Daten anpassen. Eine andere Möglichkeit wären Systembenutzer. Du legst im Linux deine Benutzer an, jeweils mit home-Verzeichnis. Dann setzt du in ProFTPD den DefaultRoot auf ~ und schon hat jeder Benutzer Zugriff auf sein home-Verzeichnis (sogar in einer chroot-Umgebung). Wichtig ist, dass die Benutzer eine Shell haben. /bin/false funktioniert nicht, du kannst aber /bin/ftp nach false linken. Solang du aber Port 22 nicht weiterleitest, kannst du das ganze auch auf einer normalen Shell lassen, da sich Benutze ja eh nicht per SSH einloggen können.

Weiter Infos hier: http://www.proftpd.org/localsite/Usergu ... /c572.html

mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1898
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest