XAMPP vs. Distributions-Applikationen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

XAMPP vs. Distributions-Applikationen

Postby Erwin » 13. January 2009 17:55

Guten Abend Apache-Freunde,

XAMPP läuft bei uns seit Jahren prima unter Windows, nunmehr auch unter Linux (Ubuntu Server 8.04) genauso gut.

Dennoch gibt es einen Wermutstropfen bzw. eine Unkenntnis meinerseits über das Warum:
Obwohl XAMPP (1.6.8a) installiert ist und (fast) alle Module/Dämons laufen, wird z.B. weder Apache noch MySQL von der Ubuntu-Installations-Software "Synaptic" als bereits installiert (an)erkannt. Ebensowenig von Linux-Applikationen, die bei deren Installation Apache und/oder MySQL voraussetzen.

Gibt es einen "Trick" (eine Konfig), um die XAMPP-Module dem gesamten System "bekanntzumachen"?
Wenn nein, was macht ihr in einem solchen Fall? Die originalen Distributions-Varianten von z.B. Apache und MySQL (meist in einer älteren Version) ebenfalls installieren und beide Apaches und MySQLs nebeneinander laufen lassen? Erachte ich nicht als sehr sinnvoll ... hmmm?

Bin für Anregungen sehr dankbar.

Liebe Grüße.
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

XAMPP vs. Distributions-Applikationen

Postby Erwin » 13. January 2009 18:10

KLEINER NACHTRAG ...
Daß MySQL zweimal laufen würde, ist natürlich nonsens ;-), scusi, mein Fehler.
Wenn die Original-Distribution von MySQL läuft, startet XAMPP-MySQL gar nicht mehr (und weist sogar darauf hin beim Start oder Restart). Auf der Status-Seite von XAMPP wird dann (korrekterweise) angezeigt, daß MySQL "aktiviert" ist.
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Re: XAMPP vs. Distributions-Applikationen

Postby glitzi85 » 13. January 2009 18:34

Du müsstest den MySQL-Server von Linux noch nichtmal laufen lassen, wenn er vorhanden ist reicht das dem Packetmanager ja bereits. Allerdings kann es dennoch zu problemen mit Software kommen, die diesen Server als Abhängigkeit hat. Zum einen liegen dann die ganze Bibliotheken woanders und was noch viel wichtiger ist, das MySQL-Socket liegt nicht da, wo es erwartet wird. Wenn du also Software einsetzen möchtest, die den OS-MySQL verlangt, dann solltest du dir überlegen ob du die nicht lieber reinkompilierst.

Die Option dem Paketmanager mitzuteilen, dass bereits ein Server installiert ist mir nicht bekannt. Das einzige was evtl. geht ist die Installation der anderen Software durchzuführen, ohne die Abhängigkeiten mit zu installieren. Gibt bestimmt möglichkeiten, dass der Paketmanager die nicht auflöst. Ich persönlich würde das nicht machen, denn damit handelst du dir bestimmt noch ganz andere Probleme ein.

mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1920
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim

Re: XAMPP vs. Distributions-Applikationen

Postby Erwin » 14. January 2009 10:43

Hallo glitzi,
vielen Dank für Deine Antwort, die sich zunächst ganz gut anhört. An das Deaktivieren (nicht starten) solcher Applikationen hatte ich auch schon gedacht, ich glaubte jedoch auch noch an andere Möglichkeiten. Ob mit dieser Machart neu zu installierende Applikationen zurecht kommen werden, kann man dann ohnedies nur im Einzelfall ersehen.

Liebe Grüße aus Wien.
Erwin
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest