LAMPP und NTLM

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

LAMPP und NTLM

Postby kiffw » 25. December 2008 15:06

Hallo,

ich versuche seit etwa 6 Stunden vergeblich die NTLM Authentifizierung unter Linux um laufen zu bekommen... :cry:

Gibt es denn irgend eine Möglichkeit, das die Benutzer sich mit ihrem AD Benutzer authentifizieren, ohne Benutzerdaten angeben zu müssen? Eine Lösung mit einer LDAP Abfrage habe ich bereits - aber ich will das ständige Benutzerdaten eingeben vermeiden!
kiffw
 
Posts: 5
Joined: 25. December 2008 15:02

Re: LAMPP und NTLM

Postby Wiedmann » 25. December 2008 15:33

die NTLM Authentifizierung unter Linux

Da gibt es mod_ntlm2. Musst du dir natürlich erst mal kompilieren für den XAMPP/Apache (und die Quelltexte anpassen, damit es mit dem Apache2.2 läuft).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Re: LAMPP und NTLM

Postby kiffw » 25. December 2008 15:37

Wiedmann wrote:Da gibt es mod_ntlm2. Musst du dir natürlich erst mal kompilieren für den XAMPP/Apache (und die Quelltexte anpassen, damit es mit dem Apache2.2 läuft).


Darauf bin auch schon gestoßen. Leider habe ich keine Ahnung wie das geht.. Gibt es denn kein fertiges Modul für Lampp?

Gibt es eventuell eine Linux Version von mod_auth_sspi?
kiffw
 
Posts: 5
Joined: 25. December 2008 15:02

Re: LAMPP und NTLM

Postby glitzi85 » 28. December 2008 19:38

kiffw wrote:Darauf bin auch schon gestoßen. Leider habe ich keine Ahnung wie das geht.. Gibt es denn kein fertiges Modul für Lampp?

Keine Ahnung, bezweifle ich aber etwas. Außerdem werden Apache-Module ja mit APXS kompiliert, das ist wirklich nicht kompliziert.

kiffw wrote:Gibt es eventuell eine Linux Version von mod_auth_sspi?

Ja, nennt sich mod_ntlm2

mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1920
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim

Re: LAMPP und NTLM

Postby kiffw » 28. December 2008 21:29

Keine Ahnung, bezweifle ich aber etwas. Außerdem werden Apache-Module ja mit APXS kompiliert, das ist wirklich nicht kompliziert.

Für einen Automechaniker ist es auch nicht kompliziert, z.b. einen Motor zusammenzubauen - für eine Putzfrau schon.^^ Wenn jemand LAMPP nutzt kann man doch davon ausgehen, dass derjenige sich mit der Konfiguration etc nicht groß rumärgern will :wink:

Das es unter Linux mod_ntlm2 gibt war mir schon klar, ich dachte mod_auth_sspi eventuell nur als alternative...
kiffw
 
Posts: 5
Joined: 25. December 2008 15:02

Re: LAMPP und NTLM

Postby Nobbie » 29. December 2008 00:35

kiffw wrote:Für einen Automechaniker ist es auch nicht kompliziert, z.b. einen Motor zusammenzubauen - für eine Putzfrau schon.^^ Wenn jemand LAMPP nutzt kann man doch davon ausgehen, dass derjenige sich mit der Konfiguration etc nicht groß rumärgern will :wink:


So gesehen ist aber auch LAMPP für Automechaniker gedacht und nicht für Putzfrauen. Die Installation solcher komplexer Softwaresysteme mit den vielen Erweiterungen (die nicht zentral entwickelt werden) ist nun einmal nur für Administratoren gedacht. Die relativ einfache Installationsprozedur von LAMPP verführt zur fehlerhaften Annahme, man benötige keinerlei Systemkenntnisse.
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: LAMPP und NTLM

Postby kiffw » 31. December 2008 18:58

Ich merk schon => hier ist niemand daran interessiert zu helfen... (Ein sehr trauriges Ergebnis für ein Support Forum!). Dann stell ich eben wieder auf Windows um - da geht wenigstes alles...
kiffw
 
Posts: 5
Joined: 25. December 2008 15:02

Re: LAMPP und NTLM

Postby Nobbie » 01. January 2009 16:08

>Ein sehr trauriges Ergebnis für ein Support Forum!

Da liegt halt der Irrtum, das hier ist kein Support Forum. Das ist ein Forum zu einer freien Software, wo freiwillig und unentgeltlich einer dem anderen hilft, wenn er es kann. Support wird hier keiner geboten, weil auch kein Produkt verkauft wird.

Und wenn ich es richtig sehe, hast speziell Du hier noch niemandem überhaupt geholfen, worüber solltest Du Dich dann beschweren?

>Dann stell ich eben wieder auf Windows um - da geht wenigstes alles...

Das ist sicherlich die richtige Entscheidung, wenn man zu wenige Linuxkenntnisse hat, um das ans Laufen zu kriegen. Wenn es unter Windows läuft, ist doch gut.
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: LAMPP und NTLM

Postby kiffw » 03. January 2009 20:41

Nobbie wrote:Da liegt halt der Irrtum, das hier ist kein Support Forum.

Dann sollte jemand mal den Banner austauschen auf dem groß steht "Apache Friends Support Forum" links oben ;)

Nobbie wrote:Und wenn ich es richtig sehe, hast speziell Du hier noch niemandem überhaupt geholfen, worüber solltest Du Dich dann beschweren?

Tatsachen darf man ja wohl berichten. In anderen Foren erhält man auch Hilfe als Neuling.

Aber naja das Thema ist ja - wenn auch ohne wirklich Lösung - erledigt und kann geschlossen werden.
kiffw
 
Posts: 5
Joined: 25. December 2008 15:02

Re: LAMPP und NTLM

Postby Nobbie » 04. January 2009 17:22

kiffw wrote:Dann sollte jemand mal den Banner austauschen auf dem groß steht "Apache Friends Support Forum" links oben ;)


Wozu? Support und Support ist eben nicht das gleiche. Hier ist ein freiwilliger Support gemeint, der von freiwilligen Helfern unentgeltlich geleistet wird und eigentlich sollte das jedem klar sein. Es gibt kein "Support-Team", sondern die Forenteilnehmer helfen - wenn sie es können.

Letzteres scheint Dir aber irgendwie nicht einzuleuchten - oder hast Du nicht an die Möglichkeit gedacht, dass ggf. niemand hier die Lösung kennt, sei es, weil niemand ein Interesse an diesem speziellen Thema hat, sei es, weil niemand Zeit und Muße hatte, sich jemals damit zu beschäftigen, sei es, weil es noch niemand benötigt hat?!

Und genau an dieser Stelle unterscheidet sich dieses "Supportforum" von einem professionellen Supportforum, wo (hoffentlich) geschulte MItarbeiter eine kommerzielle Software betreuen und dafür bezahlt werden.

Und wenn dann, wie in diesem Fall, niemand eine Lösung anbieten kann, ist es ein unsäglich schlechter Stil, auch noch hochnäsig darauf herumzuhacken und sich aufzuführen wie ein Kunde, der eine teure Software gekauft hat und einen Fehler reklamiert. Dann wird garantiert niemand mehr nach einer Lösung schauen, denn außer Dank gibt es ja sowieso keine Motivation - und eine Anmache ist da gänzlich kontraproduktiv.
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests