Hab ich bei neuer XAMPP 1.4 bockmist gebaut?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Hab ich bei neuer XAMPP 1.4 bockmist gebaut?

Postby Schnuckel » 04. November 2003 11:04

Hi,

ich hatte gestern vormittag mein Debian neu installiert und mir dann Lampp frisch gezogen. Danach hab ich die httpd.conf und die php.ini einfach aus meinem Backup genommen und überschrieben.
Nun seh ich heute zufällig dass genau an diesem Tag eine neue Version
rausgekommen ist welche paar neue sachen hat. Die configfiles die ich im
backup hatte waren also von der alten lammp version und ich hab die auf das neue kopiert. Hab ich da jetzt irgendwelche sachen gekillt die neu in den configs waren?

PS: Was ist das Turk MMCache denn genau? Hört sich irgendwie nach 'schneller' an :wink:

gruß,
as schnuki bubi
User avatar
Schnuckel
 
Posts: 35
Joined: 02. October 2003 21:22
Location: Bayern

Postby Oswald » 04. November 2003 11:28

Hallo Schnuckel!

In diesem Fall ist das kein Problem! An den Konfigurations-Dateien hat sich diesmal sehr wenig geändert.

Dir wird der MMCache-Teil aus der php.ini fehlen. Aber den findest Du auch in der Linux-FAQ beschrieben.

Mehr zu Turck MMCache: http://turck-mmcache.sourceforge.net/

Liebe Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Schnuckel » 07. November 2003 14:58

Hallo Oswald,

erstmal danke für deine Antowrt.
Also ich hab jetzt den abschnitt für den Turk mmCache aus der Linux-faq in die ini gepackt. Als ich in phpinfo nichts gesehen hab bin ich eben der sache auf den grund gegangen und hab entdeckt dass das mmcache.cache_dir auf /opt/lampp/tmp/mmcache zeigt. Nur existiert auf meiner installierten version von lampp 1.4 nichtmal das tmpdir. Der pfad in der Faq dürfte also so nicht funktionieren...

Und nochwas funktioniert nicht ganz. Wenn ich den php interpreter über die shell aufrufe (will ein php-script mal mit cron ausführen) dann findet er auch die lib nicht und bringt:

PHP Warning: Unknown(): Unable to load dynamic library './mmcache.so' - ./mmcache.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0


Muß ich außer den zeilen aus der faq noch wo anders was eintragen?
Frage mich sowieso schon seit längerem ob man nicht auch den PATH der umgebung auf lampp noch setzen müßte weil nicht jeder newbie wissen wird wo z.b. die htpasswd zu erstellen von pwdfiles liegt usw.
Ist mir schon öfter passiert dass etwas nicht gefunden wurde weil der PATH ja nur auf die pfade zeigt wo die dinge wären, wenn die normalen pakete der distri (in meinem fall Debian) installiert sind.

nette grüße,
andreas
User avatar
Schnuckel
 
Posts: 35
Joined: 02. October 2003 21:22
Location: Bayern

Postby Oswald » 07. November 2003 15:05

Hallo Schnuckel!

/opt/lampp/tmp/mmcache muss da sein. Es ist definitiv im tar.gz drin und Du hast ja auch nur eine Installation gemacht.

Da Du ja Deine alte php.ini benutzt muss noch eine Änderung in Deine php.ini rein: Zeile 387:

extension_dir = /opt/lampp/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20020429/

Damit sollte Die PHP-Fehlermeldung verschwinden.

Was natürlich trotzdem seltsam ist, dass bei Dir das /opt/lampp/tmp/mmcache-Verzeichnis fehlt. Hmm..

Zum PATH: Richtig, das wäre schön. Aber leider ist dazu ein Eingriff in Dein System notwendig. Bzw eine Änderung außerhalb von /opt/lampp. Automatisiert möchte ich das nicht machen. Aber man könnte es mal irgendwo Dokumentieren...

Liebe Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Schnuckel » 07. November 2003 15:31

<kleinlaut>
ääehm ich muß zugeben mich geirrt zu haben...
</kleinlaut>

Tja der fehler lag bei mir. Hatte zwar lampp neu gesaugt am release tag der neuen version. Aber wohl so bald morgens dass ich doch noch die alte genommen hab. War bis eben im festen glauben 1.4 zu nutzen, war aber nicht der fall *schäm*

So eben noch schnell das upgrade drüber und tataaa alles funtzt.

Trotzdem vielen dank für deine hilfe.
Wollte dir ausserdem noch sagen, daß ich apache für dummies gekauft hab und es spitzenmäßig finde. Hab bisher noch kein fachbuch gelesen bei dem man auch was zum schmunzeln und lachen findet. Die unterschwelligen anspielungen dass eben dies und das auf windows leider nicht geht fand ich auch toll. Rund um ein gutes buch das auch weit über den tellerrand blicken läßt. Respekt :-)

Gruß,
Andreas
User avatar
Schnuckel
 
Posts: 35
Joined: 02. October 2003 21:22
Location: Bayern

Postby Oswald » 07. November 2003 15:33

Super! Da bin ich natürlich auch beruhigt. Kann ja immer sein, dass da noch was ganz schief läuft...

Danke für das Lob zum Buch. *freu* :)

Viele Grüße und schon mal ein schönes Wochenende
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby nemesis » 07. November 2003 19:02

was soll unter windows schon wieder nicht gehn? *aufreg*
;) *scherz* :)
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby Schnuckel » 07. November 2003 19:57

:mrgreen:

Image
User avatar
Schnuckel
 
Posts: 35
Joined: 02. October 2003 21:22
Location: Bayern


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests