rpm unter xampp installieren

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

rpm unter xampp installieren

Postby melz » 25. December 2007 20:59

Hallo zusammen,

wie installiere ich rpm's unter Xampp?

Danke im Voraus?
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby DJ DHG » 26. December 2007 12:18

Moin Moin!

Falls du die "Red Hat Package Manager" Dateien meinst, garnicht.
Damit kann Xampp nichts anfangen.
Ansonsten?

mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby melz » 26. December 2007 20:12

Hallo,

ja, genau. Das dürfte auch wohl die einzige Möglichkeit für Ignoranten wie mich sein, etwas neues dazu zu installieren.

Oder wie kann ich das noch machen? Geht das mit configure, make und make install? Oder geht bei Xampp gar nichts?
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby Scory » 29. December 2007 13:24

Deine Frage ist ziemlich kaputt und nicht zu verstehen.

Nenne doch mal Ross und Reiter, was genau willst Du installieren (welche Software) und wieso glaubst Du, hätte diese Software etwas mit Xampp zu tun?

"Wie installiert man in Windows unter IIS mit Microsoft SQL Server eine Software, oder kann SQL Server das gar nicht?" - das ist ungefähr Deine Frage mit anderen Komponenten ausgedrückt.
Scory
 

Postby melz » 29. December 2007 16:40

OK, hat man mich in meiner Ahnungslosigkeit also entlarvt. :oops:

Konkret geht es um den mysqldumper: Um eine automatische Datenbanksicherung durchführen zu können ist ein Perl-script zu starten. Das benötigt einen DBI-MySQL-Treiber, der offensichtlich in Xampp nicht enthalten ist. Jetzt suche ich nach Möglichkeiten, den da rein zu bekommen.

Hast du eine Idee, wie das zu machen ist? Danke.
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby Scory » 29. December 2007 22:50

melz wrote:Konkret geht es um den mysqldumper: Um eine automatische Datenbanksicherung durchführen zu können ist ein Perl-script zu starten


Nö, mysqldump ist eine ganz normale Anwendung aus dem MySQL Paket. Hat mit Perl exakt gar nichts zu tun.

Mit anderen Worten: Du willst von einer (übrigens immer noch nicht genannten) Software irgendetwas sichern lassen.

Das benötigt einen DBI-MySQL-Treiber, der offensichtlich in Xampp nicht enthalten ist. Jetzt suche ich nach Möglichkeiten, den da rein zu bekommen.


Was benötigt einen "DBI-MySQL-Treiber" und wieso glaubst Du, dass dieses "was" (welches Du hartnäckig verschweigst - ist es eine Pornosoftware oder warum so heimelig?) einen "DBI-MySQL-Treiber" benötigt (den es sowieso nicht gibt, denn ein Treiber ist was total anderes).

Im Xampp wäre das sowieso nicht enthalten, ich rate mal wüst drauflos (mehr lassen Deine superspärlichen Worte nicht zu) und vermute, dass Perl eine MySQL-API benötigt, um auf MySQL zugreifen zu können, aber diese API scheint nicht vorhanden zu sein. Da aber Perl sowieso von mysqldump nicht benötigt wird, tappen wir alle weiter im Dunkeln.

Falls Du (was ganz ganz ganz sicher der Fall ist) Fehlermeldungen bekommst: die haben den Sinn, bei der Fehlersuche (die Du ja dem Forum auferlegst) behilflich zu sein. Sie haben NICHT den Sinn, peinlichst verschwiegen zu werden.
Scory
 

Postby sari42 » 29. December 2007 23:47

http://mysqldumper.de (!=mysqldump) benutzt sehr wohl perl (wenn man seine backups via cron job automatisieren will) weswegen wohl dort auch xampp empfohlen wird. Mit perl/DBI kenn' ich mich leider nicht aus.
sari42
 
Posts: 800
Joined: 27. November 2005 18:28

Postby melz » 30. December 2007 11:54

Sari42 hat recht, den mysqldumper meine ich.

Pornosoftware habe ich zur Zeit noch nicht, bin aber für jeden Tip dankbar. Was sich da im Internet so aufdrängt ist purer Schrott.
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby Scory » 30. December 2007 14:45

Dann benutze eben nicht den mysqldumper, wenn er nicht läuft. Ich kenne diese Software auch nicht, weil sowieso mysqldump mächtig genug ist und vollständig ausreicht.

Auch in crontab kann man selbstredend mysqldump einbauen, auch dort gibt es nicht den geringsten Grund, eine Perl Software zu benutzen.

Aber immerhin nennt mal endlich jemand den konkreten Namen und den Ort, wo die Software herkommt. Jetzt brauchen wir nur (und immer) noch die genaue Fehlermeldung, dann geht das vielleicht auch mit dem mysqldumper.

Aber vielleicht erzählst Du einfach mal, was Du sichern willst - da kann ich auch so helfen, ohne so eine Perl-Software drumherum (obwohl ich Perl auch kenne). DBI ist ein universeller Zugriffslayer auf verschiedene Datenbanksysteme, ich rate mal, dass diese Komponente bei Deinem Linux / Perl Paket nicht installiert ist.

Was ich gar nicht verstehe (ich habe mir gerade mal diese Software mal angeschaut): den mysqldumper braucht man NUR(!), um ENTFERNTE Webserver zu sichern via Browser. Und zwar vorkonfigurierte Webhosts (von 1&1 beispielsweise), die den üblichen Beschränkungen unterliegen. Mit dem Mysqldumper soll man damit dann regelmäßig Backups der ENTFERNTEN Datenbank auf den eigenen Rechner spielen.

Einen EIGENEN Rechner (am besten noch der Arbeitsplatz-PC) braucht man nicht so "krumpelig" zu sichern (die Vorgehensweise ist "krumpelig", weil sie angepasst ist an Timeouts und Trafficrestriktionen), das ist totaler Quatsch. Datenbanken auf dem EIGENEN Rechner sichert man total anders (beispielsweise via mysqldump). Da Du hier Xampp installiert hast, ist es also auch Dein Rechner (selbst wenn es ein vServer sein sollte - dort kannst Du Dich via ssh einloggen und jedes Programm direkt ausführen).

Also, lange Rede, kurzer Sinn: das ist von hinten durch die Brust ins Auge - vielleicht fängst Du noch früher an und erzählst, was Du WIRKLICH machen willst.

Grüße
Scory
Scory
 

Postby melz » 30. December 2007 15:11

Hallo Scory

OK, also:

ich betreibe einen email-server mit http://www.b1gmail.de
Siehe auch http://www.mein-mail.eu

Mein Server ist übrigens ein Root ds server von http://www.internet4ever.de

Um größtmögliche Sicherheit zu bieten, möchte ich laufend inkrementelle Sicherungen via ftp auf einen anderen Webspace machen (das kann halt der mysqldumper), damit bei einem Serverausfall wirklich nichts verloren geht. Am besten wäre eine Synchronisierungssoftware, die laufend aufpasst. Zu sichern ist eine Datenbank und ein Verzeichnis.

Wenn du also da was gutes kennst, lass es mich wissen. Den mysqldump kenne ich nicht. Ist der bei Xampp dabei?
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby Scory » 30. December 2007 17:26

Du hast einen Rootserver und Null(?!) Ahnung von Linux? Wieso hast Du das getan?

Ja, ich kenne mysqldump (das ist bei MySQL dabei, also gehört es auch zu Xampp), ich kenne auch Perl, ich kenne Linux, Apache und alles, was dazu gehört. Aber das nützt Dir nichts, denn ganz sicher werde ich Dir nicht Linux von der Pike auf erklären.

Einen Rootserver ohne Linuxkenntnisse zu betreiben ist rausgeworfenes Geld - Du solltest Dir also dringend Literatur kaufen, zu Hause auch Linux installieren und üben, üben, üben.

Grüße
Scory
Scory
 

Postby melz » 30. December 2007 18:09

tja, das habe ich getan, weil mir nichts anderes übrig bleibt. Für den Betrieb des b1gmail-servers brauche ich root-zugriff. Im Laufe der Zeit werde ich schon dazu lernen. Kennst du gute Literatur?
melz
 
Posts: 25
Joined: 21. November 2007 13:58

Postby sari42 » 30. December 2007 22:34

damit bei einem Serverausfall wirklich nichts verloren geht. Am besten wäre eine Synchronisierungssoftware, die laufend aufpasst.
das nennt man master-slave-replication (ist in mysql integriert und recht einfach aufzusetzen, google nach »replication mysql howto« liefert tausende Tips, u.a. http://www.howtoforge.com/mysql_database_replication).
sari42
 
Posts: 800
Joined: 27. November 2005 18:28


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests