apache startet nicht

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Fehler 1; Schon mal gehört?

ja
3
43%
nein
4
57%
 
Total votes : 7

apache startet nicht

Postby MremiX » 11. October 2007 18:41

Hallo!

Seit dem ich den htdocs ordner auf meinem server verschoben habe bringt er mir folgende fehlermeldung wenn ich xampp starten will:

root@ks------:~# /opt/lampp/lampp start
Starte XAMPP fuer Linux 1.6.3b...
XAMPP: Starte Apache mit SSL (und PHP4)...
XAMPP: Fehler 1 beim Starten vom Apache!
XAMPP: Starte Diagnose...
XAMPP: Sorry, ich weiss nicht was da schief laeuft.
XAMPP: Bitte wende Dich ans Forum http://community.apachefriends.org/f/
XAMPP: Starte MySQL...
XAMPP: Starte ProFTPD...
XAMPP fuer Linux gestartet.

Ich hab mir nochmals die httpd.conf angeschaut aber der pfad ist richtg:
/home/admin/htdocs

Ich habe diesen ausgewählt weil in "/opt/" zu wenig speicher ist, bzw auf der anderen Partition.
Was ist bitte dieser Fehler 1?

Vielen dank schon mal im Vorraus,

MFG
MremiX
MremiX
 
Posts: 1
Joined: 11. October 2007 18:34

Postby Wiedmann » 11. October 2007 20:54

Wahrscheinlich hat der Apacheprozess keine Rechte auf dein DocumentRoot.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Bersi667 » 12. October 2007 14:44

Oft genug, immer dann z.B. wenn Linux einen weiteren Apache HTTP-Daemon installiert hat und automatisch startet... killall httpd .. prob gelöst... aber erstmal schaut man blöd, wenn man erfährt, dass da ein weiterer Webserver installiert ist :D

Oh, sorry, hab gerade gesehen, dass es keine reine Umfrage war...
den Fehler kenn ich allerdings nicht...
Bersi667
 
Posts: 6
Joined: 08. October 2007 05:26
Location: Geldern/Duisburg

Postby hobbypunk » 17. October 2007 11:22

Hi Leute

bin neu hier ^^
aba egal, ich habe diesen fehler auch, benutze Ubuntu 7.10, in welchem ja unteranderem der "arch" befehl gestrichen wurde, was ja nich weiter schlimm is, da man ja in dem start script diesen teil getrost kicken kann, aber diesen anderen fehler habe ich auch,

Code: Select all
/usr/bin/lampp: line 74: arch: command not found
Starte XAMPP fuer Linux 1.6.4...
/usr/bin/lampp: line 74: arch: command not found
/usr/bin/lampp: line 74: arch: command not found
XAMPP: Starte Apache mit SSL (und PHP5)...
XAMPP: Fehler 1 beim Starten vom Apache!
XAMPP: Starte Diagnose...
XAMPP: Sorry, ich weiss nicht was da schief laeuft.
XAMPP: Bitte wende Dich ans Forum http://community.apachefriends.org/f/
/usr/bin/lampp: line 74: arch: command not found
XAMPP: Starte MySQL...
/usr/bin/lampp: line 74: arch: command not found
XAMPP: Starte ProFTPD...
XAMPP:  - warning: unable to determine IP address of 'ubuntu-laptop'
 - error: no valid servers configured
 - Fatal: error processing configuration file '/opt/lampp/etc/proftpd.conf'
XAMPP: Fehler 1 beim Starten von ProFTPD!
XAMPP fuer Linux gestartet.

wenn ich das xampp panel ausführe bekomm ich bessere fehler beschreibungen:
Code: Select all
A new MainWindow has been created
Apache execute button clicked
/opt/lampp/lampp: line 74: arch: command not found
/opt/lampp/lampp: line 74: arch: command not found
/opt/lampp/lampp: line 208: echo: write error: Broken pipe
/opt/lampp/lampp: line 220: echo: write error: Broken pipe
/opt/lampp/share/lampp/diagnose: line 30: echo: write error: Broken pipe
/opt/lampp/share/lampp/diagnose: line 54: echo: write error: Broken pipe
/opt/lampp/share/lampp/diagnose: line 55: echo: write error: Broken pipe
Quitting


arch fehler einfach ma wegdenken, aber könnte vllt mal jemand helfen, wegen dem broken pipe fehler? ^^

MfG,
Hobbypunk

P.S.:
den arch befehl duch uname -m ersetzten behebt den fehler ;) ^^
hobbypunk
 
Posts: 1
Joined: 17. October 2007 11:12

Postby Byteman » 31. October 2007 15:02

Ich installierte XAMPP 1.6.4 auf dem remote host beim Provider.
Jetzt bekomme ich beim XAMPP-Start wiedeholt mehrmals die gleiche
Meldungen:
Code: Select all
/opt/lampp/lampp: line 74: arch: command not found

Trozdem alles wird gestartet (Apache, MySQL, FTPd phpMyAdmin etc.)
und scheint, daß alles funktioniert.

Kann mir jemand deutlich erklären:
- was bedeutet diese Meldung?
- ob in Folge dabei irgendwas nicht ganz ordnungsgemäß oder gar nicht laufen wird?
- was kann ich machen um das Problem korrekt zu lösen?

Vielen Dank im voraus!
Byteman
 
Posts: 14
Joined: 20. October 2007 15:24

Postby Scory » 31. October 2007 18:29

Byteman wrote:- was bedeutet diese Meldung?
- ob in Folge dabei irgendwas nicht ganz ordnungsgemäß oder gar nicht laufen wird?
- was kann ich machen um das Problem korrekt zu lösen?

Vielen Dank im voraus!


Das gleiche Problem hatte ich gerade auch. Die Antworten lauten:

1) Die Meldung bedeutet, dass das Programm "arch" auf dem Zielrechner nicht verfügbar ist. Dieses Programm ermittelt u.a., ob es sich um einen 32-bit oder 64-bit Rechner handelt.

2) Nur wenn es ein 64-bit Rechner ist, würde Apache nicht richtig installiert werden. Aufgrund des Fehlens von "arch" wird die Default-Annahme 32-bit aktiviert.

3) Editiere das Script "lampp" und ersetze in der Zeile 74 das Wort `arch`, welches wie hier in Backquotes steht, durch den Aufruf `uname -m`- das ist genau das gleiche in grün. Das sollte es auf jedem Rechner geben. ACHTE UNBEDINGT AUF DIE RICHTIGEN BACKQUOTES!

MfG
Scory
Scory
 

Postby Byteman » 31. October 2007 21:21

Alles deutlich und klar. Danke schön!
Byteman
 
Posts: 14
Joined: 20. October 2007 15:24

Postby Byteman » 01. November 2007 08:49

Scory wrote:3) Editiere das Script "lampp" und ersetze in der Zeile 74 das Wort `arch`, welches wie hier in Backquotes steht, durch den Aufruf `uname -m`- das ist genau das gleiche in grün. Das sollte es auf jedem Rechner geben. ACHTE UNBEDINGT AUF DIE RICHTIGEN BACKQUOTES!

MfG
Scory
Genau so gemacht. Die BACKQUOTES habe ich gar nicht angefasst, nur statt arch uname -m rein geschrieben. Leider kommt danach eine andere Fehlermeldung:

Code: Select all
vs3209:~# /opt/lampp/lampp restart
-bash: /opt/lampp/lampp: /bin/bash^M: bad interpreter: No such file or directory


Welcher Datei fehlt denn da?
Diese `uname -m` ?
Und wie kann ich jetzt das Problem lösen?
Byteman
 
Posts: 14
Joined: 20. October 2007 15:24

Postby DJ DHG » 01. November 2007 10:07

Moin Moin!

Wie hast du die Datei editiert?
/bin/bash^M

Sieht aus, als ist da was mit der Zeichenkodierung schief gelaufen.

So muss das aussehen.
/bin/bash


mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby Scory » 01. November 2007 16:52

Jetzt hast Du beim Upload oder Download Mist gebaut oder den falschen Editor benutzt.

Auf alle Fälle sind jetzt am Zeilenende jeweils die Windows-Konformen "Carriage Return"-Zeichen (Hex 0x0a, bzw. dieses Control M, was so aussieht bei Dir: ^M).

Da ich keine Ahnung habe, wie Du das angestellt hast (welches Betriebssystem? welches FTP Programm? welcher Editor?), kann ich auch keine genaueren Hinweise geben.
Scory
 

Postby Marcel_GV » 10. November 2007 21:29

Hallo,

bin neu hier, da ich jetzt erst seit 2 Wochen wieder mal Zeit gefunden habe mich mit Serverdingen zu beschäftigen.
Also, ich habe das gleich Problem wie MremiX, ich bekomme seit 2 Tagen ebenfalls die Meldung mit dem Fehler 1 usw. . Bis vor 2 Tagen lief alles ordnungsgemäß.... habe nur die zugriffsberechtigungen auf htdocs mit 'chown 777' geändert.

Gruß
Marcel

P.S.: Wie lauten die Zugangsdaten für ProFTP? wo kann ich die ändern?
P.P.S.: Habe Knoppix.
Marcel_GV
 
Posts: 2
Joined: 10. November 2007 20:57

Postby Scory » 10. November 2007 23:09

Marcel_GV wrote: habe nur die zugriffsberechtigungen auf htdocs mit 'chown 777' geändert.


Was natürlich die absolute Katastrophe darstellt! Richtig gewesen wäre "chmod 777" und nicht "chown 777" (schau genau hin!). Jetzt hast Du den Ordner htdocs an die UserID 777 vergeben (wer auch immer das ist - James Bond??).

Wie Du es wieder ganz machst, mußt Du selbst sehen. Im Prinzip mußt Du den Ordner htdocs wieder an den "richtigen" User zurückgeben.

Grüße
Scory
Scory
 

Postby Marcel_GV » 11. November 2007 13:14

Danke, irgendwie hats nach der 2. (warum 2.??) Neuinstallation geklappt.
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Gruß und schönen Sonntag allerseits
Marcel
Marcel_GV
 
Posts: 2
Joined: 10. November 2007 20:57


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests