Vorschläge XAMPP Linux 1.5.1-Beta 5

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Vorschläge XAMPP Linux 1.5.1-Beta 5

Postby GeroZ » 11. December 2005 10:57

Ich betreibe XAMPP/Linux unter Eisfair 1.1.5 (2.4.26-1-Kernel - www.eisfair.org), und zwar innerhalb einer VMware-Maschine - als lokalen Web- und Datenbankserver zum Entwickeln.

Die Installation gelingt problemlos, aber es gibt ein paar kleine Dinge zu bedenken:

1. Keine Grafiken, es sei denn, man verwendet SSL. Das läßt sich beheben, wenn in /opt/lampp/etc/httpd.conf die beiden Zeilen
Code: Select all
EnableMMAP off
EnableSendfile off

wieder einkommentiert werden.

2. Mein htdocs-wwwroot-Verzeichnis liegt mit auf der Wirts-Maschine, auf der die Eisfair/XAMPP-VM läuft, und zwar als Samba-Freigabe. Eisfair mountet beim Bootvorgang die Freigabe rw, z.B. nach /mnt/wwwroot.

Das Einfachste ist nun, das htdocs-Verzeichnis durch den gemounteten wwwroot zu ersetzen - also etwa

Code: Select all
mv /opt/lampp/htdocs /opt/lampp/htdocs.orig
ln -s /mnt/wwwroot/ /opt/lampp/htdocs


Schön dabei: /root/lampp/etc/extra/httpd-xampp.conf enhält die beiden Zeilen

Code: Select all
Alias /phpmyadmin "/opt/lampp/phpmyadmin"
Alias /phpsqliteadmin "/opt/lampp/phpsqliteadmin"


Somit bringt man phpMyAdmin mit http://servername/phpmyadmin/ trotzdem zum Laufen. - Leider funktioniert das mit phpSQLiteAdmin bzw. http://servername/phpsqliteadmin/ derzeit nicht - dazu muss in .../httpd-xampp.conf noch folgendes ergänzt werden (analog zu phpMyAdmin):

Code: Select all
<Directory "/opt/lampp/phpsqliteadmin">
    AllowOverride AuthConfig Limit
    Order allow,deny
    Allow from all
</Directory>


Und schon hat man flugs einen lokalen Web-/Datenbankserver inklusive phpMyAdmin und phpSQLiteAdmin. - Ggf. noch zwei symlinks für die Bequemlichkeit:

Code: Select all
ln -s /opt/lampp/lampp /usr/local/bin/lampp
ln -s /opt/lampp/bin/mysql /usr/local/bin/mysql


Und fertig!

--------------------------------

... Und, für die Interessierten, die es nachvollziehen wollen: Um XAMPP direkt beim Eisfair-Boot mitzustarten und beim Shutdown ordnungsgemäß zu beenden, macht man folgendes:

1. Unter /etc/init.d legt man die Datei lampp an (mit chmod 755):

Code: Select all
#! /bin/sh
/opt/lampp/lampp $1


Dann noch zwei Symlinks nach /etc/rc2.d:

Code: Select all
K27lampp -> ../init.d/lampp
S73lampp -> ../init.d/lampp


"K27lampp" ist mit 27 definiert, damit der Kill noch vor "K28smbfs" passiert - sprich: Dass der XAMPP unten ist, bevor das Samba-Mount des wwwroot (s.o.) abgemountet wird.
Dito ist "S73lampp" mit 73 definiert, damit es nach nach "S72smbfs" ie. mit bereits gemountetem wwwroot gestartet wird.

... Ich hoffe, ich habe mich nicht zu wirr ausgedrückt. :)
GeroZ
 
Posts: 3
Joined: 10. December 2005 13:59

Postby Oswald » 13. December 2005 13:10

Hallo Gero!

Danke für die vielen Hinweise!! :wink:

Das mit dem EnableMMap und EnableSendfile wundert mich im Moment noch ein bisschen; das muss ich mir noch mal genauer angucken.

Der fehlende <Directory>-Kontainer war ein dummer Fehler von mir. Leider hat sich die httpd.conf von Apache 2.0 auf Apache 2.2 so stark geändert, dass ich die Konfiguration noch nicht ganz auf 2.2 angepasst habe.

Liebe Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Wiedmann » 13. December 2005 13:38

Das mit dem EnableMMap und EnableSendfile wundert mich im Moment noch ein bisschen; das muss ich mir noch mal genauer angucken.

Der OP hat das DocumentRoot/Alias auf einer SMB/NFS-Share liegen. IN diesem Fall muss/sollte man diese Directiven benutzen.

Leider hat sich die httpd.conf von Apache 2.0 auf Apache 2.2 so stark geändert, dass ich die Konfiguration noch nicht ganz auf 2.2 angepasst habe.

Da hatten wir noch gar nicht drüber gesprochen. Ich hab das bei Win bei einer Single-Conf belassen (--> lässt sich das Upgrade besser managen).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby GeroZ » 13. December 2005 13:43

Wiedmann wrote:Der OP hat das DocumentRoot/Alias auf einer SMB/NFS-Share liegen. IN diesem Fall muss/sollte man diese Directiven benutzen.

Gut zu wissen - SMB um genau zu sein.

Aber negativ: Das Problem mit den fehlenden Grafiken war auch schon gegeben, als das DocumentRoot noch lokal im Filesystem der Linux-Maschine lag. Bzw. ist andersrum gegeben, wenn man auf Aliase (Alianten? ;) ) zugreift, die auf lokale Verzeichnisse zeigen.
GeroZ
 
Posts: 3
Joined: 10. December 2005 13:59

Postby Oswald » 13. December 2005 13:46

Wiedmann wrote:Da hatten wir noch gar nicht drüber gesprochen. Ich hab das bei Win bei einer Single-Conf belassen (--> lässt sich das Upgrade besser managen).


Richtig. Sprechen wir gleich mal intern drüber.

Grüße
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Noch was: MySQL-InnoDB war aus / Default-Kollation?

Postby GeroZ » 18. December 2005 16:09

Tag nochmal,

wieder zur xampp-linux-1.5.1-beta5.tar.gz: Gerade sah ich im Schrecken, dass ich in MySQL5 die InnoDB-Engine nicht zur Verfügung hatte.

Und zwar: In etc/my.cnf waren zwar die innodb_*-Einträge einkommentiert (lies: nicht mehr auskommentiert - also gültig :) ), aber der Eintrag "skip-innodb" ebenfalls ...
Sprich: Die innodb_*-Variablen waren zwar richtig gesetzt, aber "skip-innodb" immer noch aktiv, ie. die InnoDB-Engine immer noch ausgeknipst.

Tscha ... Kaum macht man's richtig, funktioniert's auch gleich. ;)

- - - - -

Andere Sache: Kann man der MySQL5 oder dem phpmyadmin irgendwie per Default latin1_german1_ci als Kollation beibiegen? In dem Fall wären die String-Sortierungen AFAIK MySQL4-kompatibel - für Leute (wie mich), die XAMPP zum lokalen Entwickeln benutzen, bei 1&1 & Co. aber "nur" MySQL4.soundso zur Verfuegung haben.
GeroZ
 
Posts: 3
Joined: 10. December 2005 13:59


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests