Welches Betriebssystem

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Welches Betriebssystem

Postby dartgott » 26. October 2005 12:03

Hallo,

ich bin gerade dabei mir meinen eigenen Webserver aufzustellen.
Welches Betriebssystem wäre da zu empfehlen. Es gibt ja da mehrere.

z.Bsp.

RedHat Linux 9,
Fedora Core 3,
SuSE Linux 9.3
Debian 3.1

Welche Erfahrung habt ihr?

Es muss nicht unbedingt kostenlos sein. Wichtig ist mir, dass es stabil und sicher läuft und wenn möglich schon ein Komplettpaket ist (soweit möglich).

Danke
dartgott
dartgott
 
Posts: 2
Joined: 26. October 2005 11:39

Postby deepsurfer » 26. October 2005 12:25

Es muss nicht unbedingt kostenlos sein. Wichtig ist mir, dass es stabil und sicher läuft und wenn möglich schon ein Komplettpaket ist (soweit möglich).

alle von dir genannten distributionen sind kostenlos und bringen alle nötigen vorraussetzungen mit sich einen webserver aufzuziehen.

aber zuvor eine gegenfrage:
soll dieser server generell vom internet erreichbar sein oder ist dieser nur ein Intranet-Server ?

ich frage deswegen weil die installation bei einem öffentliche webserver mehr erfahrung bedarf, bei einem Intranetserver reicht es wenn du die CD/DVD einlegt und im auswahlmenü angibst das er nur pakete für einen "Webserver" installieren soll.
damit hättest du dann alles.

welche von den distributionen nun die bessere ist, da streiten sich die gemüter. ausschlaggebend ist die aktualität und somit die zeitliche verfügbarkeit von möglichen updates des systems und der komponenten für ein webserver.

favoriten derzeit sind etwa debian3.1 (derzeit das wohl sicherste und stabilste) und ubuntu (ubuntu basiert auf debian, aber die macher der distribution verwenden alle resourcen auf aktualität des produkts und seiner komponenten.

hinzu kommt das die distributionen grundsätzlich den regeln des unix anlehnen aber in sich selber durchaus eigene wege gehen die nicht jedermanns geschmack sind (z.b. pfadfolgen / update installationsroutinen / etc.)

hierbei wäre für dich ratsam mal alle distributionen zuhause auszuprobieren und das dann nehmen was für dich am verständlichsten ist.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby dartgott » 26. October 2005 12:37

Danke mal für die Auskunft.
Ja es sollte auch vom Internet erreichbar sein.

Habe jemanden er mich da unterstützt und mir (hoffe ich halt) alles nötige beibringt. Da er es beruflich macht.

Vielen Dank
dartgott
dartgott
 
Posts: 2
Joined: 26. October 2005 11:39

Postby chrigu99 » 29. October 2005 20:03

hallo deepsurfer

ich hätte da auch gleich eine frage. habe im moment ein lampp-paket als öffentlicher webserver am laufen, welcher relativ stark frequentiert ist (ca. 2000 Besucher/Tag). Was bringst du mir für TIpps, damit das ganze sicher, ressourcenschonend und schnell läuft? Was ist zu beachten / zu vermeiden?

Danke für die Hilfe

Chris
Praxis: Jeder kann´s, aber keiner weiß wie´s geht...
Theorie: Jeder weiß wie´s geht, aber keiner kann´s ...
Microsoft vereint Praxis und Theorie: Nix geht und keiner weiß warum
User avatar
chrigu99
 
Posts: 114
Joined: 30. May 2003 10:55
Location: Bern, Schweiz (*jodel, jodel hihihihihi*)

Postby deepsurfer » 29. October 2005 21:49

chrigu99 wrote:hallo deepsurfer

ich hätte da auch gleich eine frage. habe im moment ein lampp-paket als öffentlicher webserver am laufen, welcher relativ stark frequentiert ist (ca. 2000 Besucher/Tag). Was bringst du mir für TIpps, damit das ganze sicher, ressourcenschonend und schnell läuft? Was ist zu beachten / zu vermeiden?

Danke für die Hilfe

Chris


All deine Ausführungen stehen im gegensatz zur benutzung von XAMPP auf einem rootserver.

Um das zu gewährleisten was du da möchtest musst du schon einen Webserver komplett selbst installieren.
Da dann erst eine Optimale Zusammenarbeit der Komponenten vorhanden wäre.

XAMPP ist ein Produkt der "breiten" Masse, es enthält module/einstellungen/etc. die vom gesunden Administrationsstand her zuviel vorhanden sind, es geht bis dahin das etwaige module einen sehr hohen Sicherheitsrisiko darstellen.
Eben diese eigenschaften sprechen gegen deine wünsche.

Nicht umsonst wird all gegenwertig gesagt das ein XAMPP nicht auf einen ProduktivServer zu suchen hat.
Der Schaden der entstehen kann/wird möchtest du sicherlich nicht bezahlen, aber die XAMPP-DEVs ebenso wenig, daher die klare Ansage !
Last edited by deepsurfer on 30. October 2005 20:21, edited 1 time in total.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby zAp!! » 30. October 2005 09:26

Hallo!

Ich benutze zur Zeit Ubuntu Breezy Badger(von Hoary upgedatet) mit der Server Installation. Einfach auf https://shipit.ubuntu.com/ vorbeischauen und ein paar CD's bestellen. Es lohnt sich! Unter anderem hat Ubuntu den Linux Award (oder sowas) bekommen. Ubuntu ist sehr stabil, mein 350 (mhz) läuft stabil und schnell. Mit APT-GET kann man sich Apache & co auch selber zusammenstellen.
mfg zAp!!
Anti Mysql User
because use VDB as your DB!
http://www.zap.de.tk
User avatar
zAp!!
 
Posts: 38
Joined: 28. August 2005 19:34
Location: A-Feldkirch


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests