rechte für htdocs

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

rechte für htdocs

Postby karagez » 16. September 2005 20:36

vorweg: ich bin linux-neuling. es hat sich für mich kürzlich ergeben, dass ein umstieg (fast) nur vorteile bringt, sodass ich windows den rücken gekehrt habe.

ich habe den xampp für linux installiert, weil mir das selbstkonfigurieren zu umständlich war und ich ihn wirklich nur als testserver nutzen will. jetzt ergibt sich das problem, dass ich keinen zugriff habe auf den htdocs ordner von xampp (will meinen: /opt/lampp/htdocs). ich habe einfach einen unterordner angelegt und ihn mit den rechten 777 versehen, worin ich meine inhalte abgelegt habe. es ist nun aber so, dass xampp, sobald ich php-dateien in diesem ordner anlege, diese nur dann richtig parst, wenn ich diese auch vorher mit auf 777 gesetzt habe.

wie schaffe ich es, dass sowohl ich als auch der xampp vollen zugriff auf die htdocs haben?
karagez
 
Posts: 4
Joined: 16. September 2005 20:27

Postby deepsurfer » 17. September 2005 00:32

wei du schon richtigerkannt hast hängt das mit gruppen und userrechten zusammen.

nun gibt es mehrere nöglichkeiten, aber sicherlicg ist diese variante des ALIAS in deinem XAMPP wesentlich besser, da er auch mit den Userrechten arbeitet.

öffne bitte eine Konsole worin du mittels "su" root-rechte erhältst.
editiere nun die httpd-conf des XAMPP und in ca. zeile 1125 siehst du vorgefertigte ALIAS einträge.
Duplziere nun darunter einen solche eintrag und ergänze es mit eigenen Angaben, sodass aber das Verzeichnis worin die Pages liegen nicht im /opt/lampp/htdocs liegen sondern auf deinem USER-HOME-Dir im System.

Damit ist gesichert das bei eingabe http://localhost/meine_pages nun auf dein verzeichnis zugreifen. Der Apache sollte nun auch die rechte übernehmen und du ungestört deine Pages bauen...

EDIT:
hier ein Video, damit du siehst was ich meine.
Es ist ein FLASHvideo
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby karagez » 17. September 2005 15:41

also das mit dem alias anlegen hat geklappt, er hat dann dateien aus meinem homeverzeichnis aufgerufen, aber php-scripts fürt er nicht richtig aus, egel was ich ausprobiere (ich hab es zunächst mal mit phpinfo() und später mit einem einfachen echo 'hallo welt' versucht) ich erhate immer die ausgabe:
Code: Select all
Warning: Unknown: failed to open stream: Keine Berechtigung in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed opening '/home/karagez/htdocs/index.php' for inclusion (include_path='.:/opt/lampp/lib/php') in Unknown on line 0
karagez
 
Posts: 4
Joined: 16. September 2005 20:27

Postby deepsurfer » 17. September 2005 18:24

so.... nachdem ich mehrmals gegen die wand gelaufen bin und haufenweise virtuelle Nackenschläge von einigen ApacheGurus einstecken musste, muss ich meine Aussage bezüglich der einfachheit revidieren.

Technisch gesehen ist die Einrichtung eines ALIAS in Ordnung, was aber dennoch hängen bleibt sind die Rechte für den Apachen.

Kurze rede langer sinn.
Öffne eine Konsole, mit "su" root-rechte und dann mit folgendes eintippen
Code: Select all
chown -R nobody.root /home/karagez/htdocs

danach sollten deine scripte laufen.

EDIT:
Es gibt in diesem Konstruk einfach nur ein bitterer Nachgeschmack.
Manuelle Änderungen an den Scripten müssen mit root-rechten gemacht werden.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby karagez » 17. September 2005 19:35

danke erstmal, für die viele mühe, die du dir gemacht hast.

aber warum läuft das ding bei allen anderen einfach so? meine güte, unter windows konnte ich einfach meine scripte bearbeiten und dann http://localhost in meinen browser eingeben. sollte es wirklich sein, dass ich wegen dem apache bei windows bleibe?
karagez
 
Posts: 4
Joined: 16. September 2005 20:27

Postby deepsurfer » 17. September 2005 22:04

aber warum läuft das ding bei allen anderen einfach so? meine güte, unter windows konnte ich einfach meine scripte

Weil Windows, bei dieser Konzeptionierung, sich nicht um Rechte vergabe schert.

Apache gibt es auch für Windows, das problem was bei dir ist liegt gänzlich woanders.
Last edited by deepsurfer on 17. September 2005 22:16, edited 1 time in total.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby karagez » 17. September 2005 22:15

was mich viel mehr interessiert: wie habt ihr das gelöst? ging der lampp bei euch einfach. also bei mir geht es immernoch nicht, es kann doch nicht sein, dass dieses problem nur bei mir auftritt.
karagez
 
Posts: 4
Joined: 16. September 2005 20:27

Postby deepsurfer » 17. September 2005 23:01

Naja.. ein bischen grundwissen muss man schon haben..

Das Problem ist eigentlich der, das Linux in seiner Komplexität zuerst recht aufwendig ist, da ist Windows sicherlich besser.
Wenn man aber sich dieser Thematik anvertraut dann ist es auch einleuchtend und auch nicht mehr soo schwierig.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 17. September 2005 23:45

Jetzt darf ich auch mal *g*

karagez wrote:dass ich wegen dem apache bei windows bleibe?

Da fallen mir noch mehr Gründe ein.. (sehr persönliche Einstellung) *SCNR*

deepsurfer wrote:Weil Windows, bei dieser Konzeptionierung, sich nicht um Rechte vergabe schert.

Ist es nicht eher anders herum, dass der Apache/Win keine Ahnung von den Rechten hat wie sie unter Windows benutzt werden und diese daher erst gar nicht unterstützt?

Und nach dem Lästern zum Thema ;-)
karagez wrote:was mich viel mehr interessiert: wie habt ihr das gelöst?

Die Apache Prozesse die beim XAMPP die Anfragen beantworten laufen unter dem Benutzer "nobody". Dieser "nobody" muss also durch die gesetzten Rechte mit den Dateien arbeiten können.

Wenn du die Dateien/Ordner mit einem andern Benutzer erstellst (z.B. "root") kannst du entweder:
a) mit chown "nobody" zum Besitzer der Dateien/Ordner machen
b) mit chmod dafür sorgen, dass nicht nur "owner" darauf zugreifen kann, sondern auch "others" (siehe "man chmod" für die einzelnen Rechte)

Was Fall a) angeht:
Wenn du deine Dateien über den mitgelieferten proFTPD "verwaltest" (ins htdocs "hochlädst"), wäre dies automatisch gegeben, da der vordefinierte Benutzer in proFTPD auch der "nobody" ist und die Dateien somit ihm gehören. Auf der lokalen Maschine muss man das natürlich nicht über FTP machen, wenn man obige Regeln berücksichtigt.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 18. September 2005 00:18

hhmm...hab doch nicht gelästert, eher sehr vereinfacht daher gesprochen (geschrieben). Mir würd es nicht einfallen hier eine OS Meinung zu entfachen, da es eh unsinnig ist darüber zu Diskutieren.

Das karagez seine Projekt mittels ProFTP machen könnte, hätte ich auch geschrieben. (warst mal wieder schneller, Wiedmann)

karagez macht dies bezüglich nichts anderes wie jeder andere im ersten moment auch, er meldet sich als User ein und schreibt bzw. Installiert damit die Webapplikation.
Das die Vergaberechte damit nicht erfüllt sind, wollte ich mit dem ALIAS umgehen, aber dabei nicht weiter gedacht.

Als das karagez nocheinmal mit einer Fehlermeldung kam habe ich das gegengetestet und mich dabei ertappt das ich aus dem Wissen über die Rechte das von vornherein erledigt hatte und bei mir keine Fehlermeldung kam. Nachdem ich aber mal die Dateien im user-dir auf den User gechownt habe erhielt ich die selbe Fehlermeldung.

Da war für mich auch klar das die Abarbeitung als User über umwegen durchführbar ist.
Entweder den User in eine andere Rechtevergabe anheben oder halt über den eigentlichen weg das man Daten, auf einen Webserver, mittels FTP einspielt ohne weiteres umbiegen von Rechten etc.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests