Datensicherung von Xampp

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Datensicherung von Xampp

Postby boothunter » 12. August 2005 19:13

Hallo,

arbeite nun schon seit einiger Zeit mit Linux, habe mich jetzt aber zum ersten Mal mit mySQL (als Xampp-Version) beschäftigt, da ich eine recht große CD-Sammlung damit verwalten will.

Was mir Probleme macht, ist die Datensicherung.

1. Was speichert die Backup-Variante die in der FAQ beschrieben ist? Ist meine Datenbank damit auch gesichert?

2. Wenn ja, würde ich diesen Befehl gerne in einem Script laufen lassen. Vorgestellt habe ich mir dabei, das dieses Backup mit einem Cron-Job nachts, z.B. um 3 Uhr, gestartet wird.

Vielleicht kann mir jemand dazu einen guten Tipp oder einen Skript-Vorschlag machen. das ganze nutzt mir aber wie gesagt nur etwas, wenn meine Datenbank damit auch gesichert wird. Bin wie gesagt bei Xampp bzw. mySQL noch ein ziemlicher Newbie.

Gruß
boothunter
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby LazyOne79 » 13. August 2005 00:05

datenbank wird mitgesichert.. wieso extra script nochmal?
einfach als cron ausführen lassen wie es in faq steht, sollte gehen.
LazyOne79
 
Posts: 25
Joined: 17. July 2005 00:34
Location: München

Postby deepsurfer » 13. August 2005 06:54

Ansonsten steht unter mysql.com die konsolen befehle für ein Backup (DUMP) der DB. Die Du dann als Script für cronjob benutzen kannst.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 13. August 2005 20:41

Habe jetzt ein hier im Forum gefundenes entsprechendes Skrip für ein Drei-Generationen-Backup entsprechend meinen Ansprüchen abgeändert. Wenn ich das manuell starte funktionierte auch alles super.

Habe jetzt einen Cronjob eingerichtet um jeweils 3.00 ein Backup erstellen zu lassen. Allerdings passiert gar nichts. Habe die Crontab mit vi bearbeitet. Danach noch mal mit Kcron versucht zu bearbeiten. Der sagt aber, sobald ich das Skript eingebe, das es sich nicht um ein ausführbares Programm handelt. Aber cron startet doch auch Skripte!?

Bin langsam am verzweifeln.
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby deepsurfer » 14. August 2005 08:45

Der sagt aber, sobald ich das Skript eingebe, das es sich nicht um ein ausführbares Programm handelt. Aber cron startet doch auch Skripte!?

1) chown root.root scriptname
2) chmod 755 scriptname
Dann sollte der cronjob funktionieren
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 14. August 2005 22:04

Super, vielen Dank ... es läuft.

Aber noch eine kleine Frage: Bin ja Anfänger, was Skripte angeht. Was muss ich denn für einen Befehl im Skript eingeben, wenn ich meine Backup-Datei in einem speziellen Backup-Verzeichnis speichern lassen will. Im Moment wird alles was ich mit meinem recht einfachen Skript mit tar packen lasse, im Home-Verzeichnis gespeichert.
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby deepsurfer » 15. August 2005 15:52

poste mal dein script.....

ansonsten, da wo der TAR befehl ausgeführt wird,
ist der eintarg für ein xxxxx.tar.gz vorhanden,
dort kannst du auch Pfade angeben.

beispiel:

Code: Select all
tar -czf /pfad/wohin/du/willst/backupname.tar.gz dateiname
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 17. August 2005 05:52

Bin langsam am verzweifeln.

Danke erstmal für den Tip mit dem Zielverzeichnis.

Allerdings läuft keines meiner kleinen Skripte als cronjob. Nur das "Drei-generationen-backup" das ich hier aus dem Board habe und womit ich mein Xampp-Verzeichnis sichere, startet automatisch mit Crontab. Alle anderen nicht.

Hier mal ein solches script:

#!/bin/bash
tar cvf home.tar /home

Habe das Script mit chmod +x lauffähig gemacht und kann es auch manuell starten. Aber automatisch mit einem cronjob funktioniert bei den selbst erstellten nichts.
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby deepsurfer » 17. August 2005 15:21

Code: Select all
#!/bin/bash
tar cvf home.tar /home


porbier mal

Code: Select all
#!/bin/bash
tar -cf home.tar /home



das "v" ist "verbose" und lässt in der konsole anzeigen was er gerade macht, da du aber es über einen cronjob laufen lassen willst ist es unnötig den "verbose" befehl zu benutzen.

Desweiteren die Frage, warum machst du nicht noch ein .gz daraus ?
denn nur das TAR packt zwar die dateien zusammen aber macht daraus kein kleines paket.
tar -czf home.tar.gz /home
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 18. August 2005 11:17

Mit dem .gz hast du recht, weiß auch nicht warum ich es nicht gemacht habe.

Aber mein Hauptproblem hat sich auch mit dem weglassen der Option -v nicht gelöst. genau wie vorher, manuell lassen sich die Scripte starten ... als cronjob läuft gar nichts.

Kann es sein, das ich vielleicht noch irgendwas im Script zusätzlich eingeben muss, irgendeinen Befehl o. ä.

Das Drei-Generationen-Script läuft einwandfrei, jede Nacht ein Backup. :)
Habe ich ja auch hier aus dem Board, nur ein wenig auf meine Verzeichnisse abgeändert. :D
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby deepsurfer » 18. August 2005 12:49

hucchhh ich denke ich habs...

Ausgehend von meinem Hinweis zum abspeichern mit Pfadangabe

Code: Select all
tar -czf /pfad/wohin/du/willst/backupname.tar.gz /pfad/welche/dateien/oder/Verzeichnis


Wo..hast du dein TARscript abgelegt (welcher Pfad) und wie sieht dein Eintrag in der "crontab" aus ?
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 19. August 2005 10:49

Liegt im /local Verzeichnis, hatte es aber auch schon im home-Verzeichnis, lief ebenfalls nicht.

crontab-Eintrag lautet wie folgt:

# Home-Verzeichnis sichern
0 4 * * 1,5 /local/home.sh
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby deepsurfer » 19. August 2005 12:14

Sorry wenn ich gegenfrage, aber welche Linux-Distri benutzt du ?
denn ein reines /local ist mir so nicht bekannt /usr/local ja, oder hast du das /local selbst erstellt.

EDIT:
Hinweis aus Chat: Kann es sein das dein /local ein SymLink ist ?


Sollte dieser /local Pfad richtig sein, seh ich jetzt kein fehler warum es nicht klappen sollte. :x

EDIT2:
mach mal bitte ein

Code: Select all
chown root.root /local/home.sh
chmod 755 /local/home.sh
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby boothunter » 21. August 2005 14:18

Habe ich gemacht, mal sehen ob es dann funktioniert. Was hat das ganze bewirkt, Meldungen wurden nämlich keine ausgegeben.

/local habe ich selbst angelegt, benutze SuSe 9.3
boothunter
 
Posts: 9
Joined: 12. August 2005 18:35
Location: Niedersachsen

Postby Wiedmann » 21. August 2005 14:27

Was hat das ganze bewirkt,

Du kennst "man"?
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Next

Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests