Erweiterungs Hinweis / Anfrage

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Erweiterungs Hinweis / Anfrage

Postby GreenRover » 27. April 2005 07:01

Guten Tag erstmal.

Ich bin von euren LAMPP echt angetahen. Bin bloß damit mom gerade an meien Grenzen gestossen. Da ich ein Steurungsscript in PHP auf den LAMMP Server gesetzt habe. Nun hat der kunde gefordert das der Server auch ein Speicherplatz begrenzung für die einzelnden Webacccounts haben soll.

Deshalb fände ich es schön wenn ihr in der nächsten Version das mod_quotatab und das mod_quotatab_sql in den proftpd mit einfliesen lassen könntet.
GreenRover
 
Posts: 17
Joined: 31. March 2005 16:54

Postby Kristian Marcroft » 27. April 2005 08:46

Hi,

1. lässt sich das ganz einfach seslbst nach installieren (selbst kompilieren)
2. ist LAMPP hierfür gänzlich ungeeignet. Ein paar Threads weiter unten findest du sogar 2 Beispiele wie schnell man "gehackt/gecracked" werden kann. Unter www.rootforum.de findest auch einige interessante vorgehensweisen.

Wenn du so wenig Ahnung davon hast, solltest die Finger gänzlich davon lassen. Oder kannst du mit sehr hohen Trafficrechnungen leben?
Klagen wegen DDoS Attacken etc?

XAMPP auf allen OS (Win, Linux, MacOS X, Solaris ) sind ausschliesslich als Entwicklungsumgebung gedacht! Lese dir mal die Philosophie von XAMPP durch!

Nichts für ungut, aber dein verhalten und handeln oder gar deine fragestellung hier disqualifiziert dich Webhosting zu betreiben!

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby GreenRover » 27. April 2005 14:08

Danke für den Hinweis. Dachte bloß das das ganze eien sichere Sache währe. Ich werde mit den Thread aml zu gemüte ziehen. Ich bin dazu in der lage das ganze selbst zu kompelieren, aber wollte mir dieses ersparen dach ich PHP entwickler tätig bin und nicht als Servertechnicker. Naja dann doch wieder sebst machen.
GreenRover
 
Posts: 17
Joined: 31. March 2005 16:54

Postby GreenRover » 27. April 2005 14:16

Aso noch was. Die einzigste Schwachstelle die ich mom sehe das ist das der mysql-server als root läuft. OK ist nicht gerade sehr schön. Aber dürfte sich doch fix ändern lassen. Oder gibt es noch mehr schwachstellen in diesem system??? BBzw ist das überhaupt interessamt, wenn dieser bloß auf localhost lauscht und restliche Verbindungen per iptables gedropt werden ?
GreenRover
 
Posts: 17
Joined: 31. March 2005 16:54

Postby Kristian Marcroft » 27. April 2005 14:24

Hi,

unsicher wäre z.b. das PHP X Module beinhaltet die du nicht benötigst.
Unsicher wäre das PHP etc alle sehr offen konfiguriert sind.
unsicher wäre das Updates nur mit zeitlich hoher Verzögerung erscheinen.
unsicher wäre das es überhaupt updates für eine Lücke von uns gibt?
unsicher sind die Update routienen. Funktioniert alles nach einem update?

Es gibt unzählige dinge. Sinn und zweck ist nun mal XAMPP für die Entwicklung einzusetzen. Gerade wenn du das alles selbst kannst, solltest du die auch dringend tun.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby GreenRover » 27. April 2005 14:32

Jo mal mal sehen werde damm wohl doch erher auf die debian eigene pakete zurück greifen, da mir das kompelieren die zeit bzw die bezahlung fehlt, da ich das für 3gb webspace mache. Und das problem mit den modulen ist, das ich die meisten benötige und debian meines wissen in seinen packeten über nicht alle verfügt.

Aso und wenn ich den proftpd selbstkompeliere, dann brauche ich ja auch noch wieder die mysql dev packete *kotz* . Das ganze sollte eigentlich nur 2h dauer und nicht wieder Tage.
GreenRover
 
Posts: 17
Joined: 31. March 2005 16:54


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest