Welche Systemumgebung verwenden!?!

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Welche Systemumgebung verwenden!?!

Postby frankkugler » 08. February 2005 08:41

Hallo zusammen!

Ich möchte den XAMPP für den Realo-Betrieb verwenden. Bisher habe ich das Teil immer auf einem Windows-Rechner installiert.

Nun habe ich im Forum geforscht und erfahren, dass man dafür auf jeden Fall Linux verwenden soll.

Nun habe ich von Linux (fast) keine Ahnung.

Welche Linux-Distribution könnt Ihr mir im Zusammenhang mit XAMPP empfehlen??? Das es am besten zu keinen Konflikten kommt, weil zum Beispiel Apache, usw. schon mitinstalliert wird.

Oder kann man Windows doch verwenden?

Vielen Dank für Eure Meinungen!

Viele Grüße
Frank

Anmerkung: Die Suche-Funktion habe ich verwendet, aber die Themen zu den Distributionen sind leider schon über ein Jahr alt...
frankkugler
 
Posts: 31
Joined: 04. February 2005 09:40

Postby deepsurfer » 08. February 2005 10:47

Anmerkung: Die Suche-Funktion habe ich verwendet, aber die Themen zu den Distributionen sind leider schon über ein Jahr alt...


Aber immer noch aktuell, da die Distries sich nur in den Versionsnummern ändern.

Debian wäre die beste wahl...
Nachteil:
man brauchst aber eine Gewisse Übung um zu verstehen was so abläuft. Sowohl Konsolen betrieb als auch Hintergrundwissen.
Vorteil: von Grund auf bestimmst du was Installiert wird ohne jeglichen Schnick schnack, dadurch ist ein maximum an sicherheit vorhanden. (schneller updates die automatisiert im hintergrund ablaufen mit dem wissen das diese auch funktionieren)

SuSE, das Windows unter den LinuxDistributionen
Nachteil: Wenn man eine Automatische Installation wählt ist man schnell überladen und man sucht sich durch die Hilfen um etwas auszubessern.
Bei Manueller Install passiert es schnell das Zusätze Fehlen.
SuSE ändert gerne von Version zu Version den Technischen Backround der Distriebution.
Vorteil: gut 80% von SuSE ist auf deutsch erklärt und es gibt sehr gute SuSE Hilfeforen.

RedHat (Fedora)
Nachteil: Wenn man eine Automatische Installation wählt ist man schnell überladen und man sucht sich durch die Hilfen um etwas auszubessern. Etwas Konsolen lastig.
Bei Manueller Install passiert es schnell das Zusätze Fehlen.
RedHat ist mit seinem neuen Produktnamen sehr überheblich geworden.
Vorteil: hhmmmm, es ist eine sehr gute Lerndroge zum Verstehen von Linux und deren Funktionsweise.

ManDrake
Vergleichbar mit SuSE, die Franzosen/Holländer versuchen ihr bestes, sind aber bis Version 10 mit negativen Kritiken überheuft, da ab und an zu grosse Sicherheitslöscher bestehen die aber die Einfachheit von ManDrake gewährleisten sollten (kennen wir ja bereits von M$)

FreeBS
Versuchen es dem Debian nach zumachen, sind aber etwas sehr verworren. Wird meines Wissens auch nur in besonderen Bereichen eingesetzt.

Andere "Freie" Distries
Basieren überwiegend auf RedHat im einklang mit Debian resourcen.
Diese Distries sind aus Vorgaben entstanden (wissenschaft / mathematik / etc). In Ihrer einfachheit sind diese dennoch recht kompliziert zu benutzen und setzen "können" vorraus.
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Dankeschön!

Postby frankkugler » 08. February 2005 11:41

Vielen Dank für Deine ausführlichen Schilderungen!

Gruß Frank
frankkugler
 
Posts: 31
Joined: 04. February 2005 09:40


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest