Zugriffsrechte für Wordpress-Verzeichnis

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Zugriffsrechte für Wordpress-Verzeichnis

Postby cortlieb » 11. August 2021 09:22

Hallo liebe Experten,
ich habe XAMPP unter Linux (Ubuntu 20.04.) installiert und darauf WordPress. Mit ein bisschen suchen und probieren hat das auch funktioniert.
Ich musste allerding, um das WordPress Installations-Skript ausführen zu können, dem WordPress-Verzeichnis in /opt/lampp/htdocs/ volle Zugriffsrechte für jeden geben (chmod 777).
Eigentlich wollte ich dann dieser Empfehlung für Zugriffsrechte in WordPress folgen (https://websolutionstogo.de/blog/wordpress-dateiberechtigungen-server-anpassen/ - Zugriffsrechte für Dateien 644, für Ordner 755). Aber dann lassen sich aus WordPress heraus keine Themes und Plugins installieren. Auch da hilft wieder nur chmod 777 für den WordPress-Ordner.

Dazu habe ich 2 Fragen:
  • GIbt es einen besseren Weg, um Themes und Plugins aus WordPress auf XAMPP zu installieren, ohne dem WordPress-Verzeichnis komplette Rechte für alle zu geben :?:
  • Für eine lokale Installation ist die Rechtevergabe ja vielleicht noch nicht so tragisch. Aber am Ende soll die WordPress-Website auf einen "richtigen" Webserver übertragen werden. Bleiben dabei eigentlich die Zugriffsrechte von Dateien und Ordner erhalten oder bekommen sie die Rechte des übergeordneten Ordners, in den sie auf dem Server kopiert werden :?:

Vielen Dank im voraus.

Gruß Christian
cortlieb
 
Posts: 1
Joined: 11. August 2021 08:51
XAMPP version: 7.4.21
Operating System: Ubuntu 20.04

Re: Zugriffsrechte für Wordpress-Verzeichnis

Postby Nobbie » 11. August 2021 22:47

1) Natürlich gibt es auch die filigranere Möglichkeit, Ordner und Dateien mit optimierten Rechten auszustatten, zugeschnitten auf User und Gruppe, mit denen Apache ausgeführt wird. Letzteres wird durch die Einstellung von User und Group in httpd.conf definiert.

2) Normalerweise erben neu angelegte Dateien nicht die Rechte übergeordneter Verzeichnisse, sondern sie erben die Rechte des ausführenden Prozesses (Apache), kombiniert mit der Einstellung von "umask" (Standard Linux Rechtevergabe, siehe auch "man umask" in einem Terminal). PHP Scripte können umask beeinflussen und/oder auch direkt Dateirechte nach Anlage verändern. Inwiefern WordPress diese Mittel benutzt, weiss ich nicht.
Nobbie
 
Posts: 12182
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests