Xampp Entwicklungsumgebung | immernoch nicht fertig ;(

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Mac OS X? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Xampp Entwicklungsumgebung | immernoch nicht fertig ;(

Postby heinetz » 16. June 2009 11:50

Hallo Forum,

ich bin vor gut einem Jahr auf OS X umgestiegen und versuche seit dem dort die 'ideale'
Entwicklungsumgebung aufzusetzen, die folgende Anforderungen erfüllt:

1) Xampp startet bei Systemstart automatisch.
2) ich 'hoste' mehrere PHP-Webprojekte lokal.
3) der Aufruf dieser per http funktioniert in unterschiedlichen Netzwerkumgebungen (mit untersch. IP und DNS)
4) die lokalen Seiten sind offline erreichbar.
5) die lokalen Seiten sind vom IE unter VMWare erreichbar.
6) die lokalen Seiten sind in dem Netzwerk in dem mich gerade aufhalte erreichbar.

Das ganze funktioniert zum grossen Teil aber ich glaube mittlerweile, dass ich mich
'vergallopiert' habe, weil wesentliche Punkte nicht abgedeckt werden und ich u.U.
nochmal anders an die Aufgabe herangehen müsste ;(

1) ... war kein grossen Thema. Im Netz gefunden wie's geht.
2) ... habe ich über diverse vhosts mit dem Apache-Modul 'vhost_alias_module' realisiert (so muss die httpd_vhosts.conf nicht immer angepasst werden). Meine VHosts heissen 'projekt1.leo.dev', 'projekt2.leo.dev' usw.
3) ... ist wahrscheinlich der Knackpunkt. Ich hab's bisher so gelöst:

Mit dem Tool 'DNS Enabler for Leopard' lässt sich der integrierte BIND-Nameserver mittels
grafischer Oberfläche konfigurieren. Ich habe darüber Zonenfiles für 'leo.dev' und '*.leo.dev'
angelegt. Die IP-Adresse, auf die diese Zonen zeigen ist 192.168.1.199. Damit der Rechner
immer diese IP hat, obwohl er bedingt durch die unterschiedlichen Netzwerkumgebungen
mal eine feste und mal eine vom Server zugewiesene IP haben muss, habe ich in den Netzkeinstellungen den Dienst 'Ethernet' dupliziert und 'lokal' genannt, dort die IP 192.168.1.199
festgelegt und dem Dienst airport (über den ich mit dem Router verbunden bin) 127.0.0.1 als
DNS eingetragen, damit der lokale BIND den Namen auflöst. Das funktioniert soweit auch ...

4) ... funktioniert leider nicht ;(

5) ... funktioniert, wenn ich die Netzwerkeinstellungen unter XP entpr. einstelle. (Es funktioniert dann aber nur entweder der Zugriff auf's internet ODER die lokalen Seiten)

6) ... habe ich mit meinem alten XP-Notebook mal hinbekommen, aber dazu musste natürlich
der DNS angepasst werden ;(

Das ist alles nicht optimal und ich frage mich (bzw. euch), wie es andere machen.

OS X sieht ja grundsätzlich (durch den von haus aus installierten Apachen) vor, dass man lokal
Websites installiert, mit dem sog. Websharing scheint es ausserdem vorgesehen zu sein, dass
andere 'meine' lokale Website sehen und mit dem Netinfomanager kann man mehrere lokale
Sites hosten.

Funktioneirt das vernünftig ?
Lässt sich das mit einem richtigen Xampp kombinieren ?

danke für Tipps und

beste gruesse,
heinetz
heinetz
 
Posts: 88
Joined: 02. January 2004 12:37

Re: Xampp Entwicklungsumgebung | immernoch nicht fertig ;(

Postby Nobbie » 16. June 2009 16:55

Ich wüßte auf Anhieb eigentlich nicht, was von diesen Punkten nicht "einfach so" per Default bei Xampp ebenso funktioniert. Ich täte einfach "nichts" (außer Xampp zu installieren), das sollte reichen.

Und mit dem Betriebssystem (egal ob OSX, Linux od. Windows) hat das auch nichts zu tun. Was geht denn davon nicht, wenn man Xampp neu installiert und dann den Xampp Rechner (egal ob lokal oder im LAN) im Browser angibt? Es sollte überall das Einstiegsfenster angezeigt werden. Egal wie, egal wo.
Nobbie
 
Posts: 7001
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Xampp Entwicklungsumgebung | immernoch nicht fertig ;(

Postby heinetz » 17. June 2009 08:24

das ganze ist völlig unproblematisch, wenn man den Server mit EINEM document_root betreiben will:

Sobald man aber mehrere virtuelle hosts auf dem Server laufen lassen will, wird's problematisch, wenn
diese vhosts im lokale Netz erreichbar sein sollen.

gruesse,
heinetz
heinetz
 
Posts: 88
Joined: 02. January 2004 12:37

Re: Xampp Entwicklungsumgebung | immernoch nicht fertig ;(

Postby Nobbie » 17. June 2009 13:10

heinetz wrote:Sobald man aber mehrere virtuelle hosts auf dem Server laufen lassen will, wird's problematisch, wenn
diese vhosts im lokale Netz erreichbar sein sollen.


Verstehe ich nicht - was ist daran problematisch?

P.S.: Eine Beispielkonfiguration (von meinem Notebook) sieht so aus:

Code: Select all
NameVirtualHost *:80

#
# VirtualHost example:
# Almost any Apache directive may go into a VirtualHost container.
# The first VirtualHost section is used for all requests that do not
# match a ServerName or ServerAlias in any <VirtualHost> block.
#
<VirtualHost *:80>
    ServerAdmin webmaster@dummy-host.acer
    DocumentRoot "C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/docs/dummy-host.acer"
    ServerName dummy-host.acer
    ServerAlias www.dummy-host.acer
    ErrorLog "logs/dummy-host.acer-error.log"
    CustomLog "logs/dummy-host.acer-access.log" common
</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>
    ServerAdmin webmaster@dummy-host2.acer
    DocumentRoot "C:/Programme/Apache Software Foundation/Apache2.2/docs/dummy-host2.acer"
    ServerName dummy-host2.acer
    ErrorLog "logs/dummy-host2.acer-error.log"
    CustomLog "logs/dummy-host2.acer-access.log" common
</VirtualHost>


Das sind zwar jetzt Windows-Pfade, aber da kann man natürlich auch OSX Pfade angeben. Die Directory-Blöcke fehlen hier (die sind aber auch nichts besonderes) und die virtuellen Hosts www.dummy-host.acer und www.dummy-host2.acer laufen doch offensichtlich in allen Netzwerken, egal welche IPs im LAN gelten. Da stehen doch gar keine spezifischen Informationen drin, wie beispielsweise feste IPs oder ähnlich. Ich sehe immer noch das Problem nicht.
Nobbie
 
Posts: 7001
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to XAMPP für Mac OS X

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests