Warum so umständlich?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Mac OS X? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Warum so umständlich?

Postby r.stolzenbach » 18. March 2005 16:04

Unter Windows bin ich von XAMPP ja total begeistert - aber am Mac geht das doch wesentlich einfacher, zumindest als in der Betaversion von xampp für OS-X.
1. der Apache ist bereits im OS-X integriert und muss nur mit einem Häkchen in der Systemeinstellung "Sharing -> Personal Web Sharing" aktiviert werden. Mit http://localhost/[/i]~benutzername[i] ist dann der Ordner Web-Sites in jedem Benutzerverzeichnis erreichbar.

2. PHP und Mysql für OS-X können von www.entropy.ch heruntergeladen werden. Sie werden dann wie jedes Mac-Programm einfach per Doppelklick installiert. Neustart und wupp -> Der Testserver läuft, ok phpmyAdmin muss natürlich auch noch extra geladen werden.

Grüße von Reinhard
r.stolzenbach
 
Posts: 3
Joined: 18. March 2005 11:09

Postby Kristian Marcroft » 18. March 2005 16:10

Hi,

alles korrekt...
stimmt alles...
Soll ich dir die gleiche vorgehensweise für Linux schildern?
Unter SuSE reicht das einfach installeren von phpmyadmin über yast das alles installiert und gestartet wird.
Dennoch sprechen die Downloadzahlen für sich.

Klar geht es einfacher klar kann man das auch ohne XAMPP...
bestreitet keiner... nur viele wollen und/oder können sich damit einfach nicht auseinander setzen.

In der aktuellen Beta haben wir einiges festgestellt.
Wir haben ebenfalls dazugelernt und sind gerade dabei Fehler auszubessern.
Die nächste Version wird einfacher für den User zu verwalten.

Ich kann nur sagen schön das du dich so gut auskennst, andere MacUser tun es nicht. Wir wollten diesen einen gefallen tun ;)

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Wiedmann » 18. March 2005 16:15

Eine mögliche Antwort darauf findest du hier:
http://www.apachefriends.org/de/faq-af.html#wozu

(BTW: auch unter Win ist ein Webserver standardmässig dabei. Unter Linux wird die komplette Installation/Einrichtung von Apache/PHP/MySQL bei den meisten Packetsystemen sogar durch ein Kommando erreicht)
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

ok ok - fühlt Euch nicht auf die Zehen getreten

Postby r.stolzenbach » 19. March 2005 11:31

Mein Respekt für die Arbeit des Apachefriends/xampp-Teams ist riesig und nichts liegt mir ferner als eure Arbeit madig zu machen.

Mein Gemecker bezog sich eigentlich auch nur auf den Umstand in der Betaversion, der die xampp-Verzeichnisse in das unzugängliche /usr-Verzeichnis packt - das macht es eben für den Unix-unerfahrenen Anwender wirklich umständlicher. Aber ich weiß ja, das es eine Betaversion ist und Ihr vorhabt das zu ändern.

Ansonsten ein dicker Applaus dafür, dass ihr das Mac-OS im Gegensatz zu vielen anderen Entwicklern nicht ignoriert.

Die Argumente von Herrn Wiedmann sind ja auch überzeugend.

Grüße von

Reinhard
r.stolzenbach
 
Posts: 3
Joined: 18. March 2005 11:09

Für einen reinen MacUser schon kompliziert genug...

Postby moni » 30. March 2005 20:26

Doch, ich finde xampp für MacOS X wirklich gut. Um "nur mal so" mit einem Shop herumzuspielen habe ich keine Lust und keine Zeit mich erstmal durch tausende Seiten von dicken O'Reilly-Wälzern über Apache, PHP etc. zu fressen, so gut die Bücher auch immer sein mögen.
Und obwohl ich SuSE-Linux als Gateway in's Netz und als Mail-Server verwende, arbeite ich doch lieber mit GUI's als mit Terminals, weil's intuitiv schneller erfaßt werden kann. Ein typischer MacUser halt: ziemlich verwöhnt ;-) ...

Wenn ich jetzt noch osCommerce richtig in das richtige Verzeichnis stopfe *seufz*, kann ich mich dem widmen, was ich eigentlich vorhatte: mal eben schnell einen Shop ausprobieren...

Moni
moni
 
Posts: 3
Joined: 30. March 2005 20:13


Return to XAMPP für Mac OS X

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests