Probleme beim provider mit php + mssql

Einfach Dinge, die nichts mit XAMPP, Apache Friends, Apache, MySQL, PHP und alle dem zu tun haben. Allerlei halt. ;)

Probleme beim provider mit php + mssql

Postby lissa » 08. May 2004 17:00

Hallo,
bin Newbie und kann deshalb die Meinung meines Providers nicht richtig einschätzen. Wir haben dort eine MS sql-Datenbank, auf die mit asp und php - Seiten zugegriffen werden muss ( die auf einem IIS-Server liegen). Jetzt behauptet mein Provider, dass der Zugriff über php nicht sicher sei und von seiner firewall nicht mehr akzeptiert würde und ich müsste auf odbc umstellen, was ja aber bedeuten würde, ich müsste die ganzen php-Scripte umschreiben.

Original-Wortlaut:

Ja, es ist richtig, dass die Verbindung auf einem sicheren Server nur per ODBC möglich ist. Der Port UDP 1434 ist auf einem System welches Sicherheit bieten soll nicht mehr frei. Dieser Port wird von Hackern immer wieder zu Angriffen genutzt. Alternativen hierzu gibt es auf Mysql Servern, Auf MSSQL ist dieses leider durch den offenen Port ein Problem geworden.


Ich verstehe das so, dass die Funktion mssql_connect dieses Port benutzt und der Provider das so nicht will. Meine Frage nun an euch:

Ist da irgendwas dran? Ich hab nicht den Eindruck, als ob die so wahnsinnig den Durchblick hätten. Ich musste denen erstmal sagen, dass sie für den Zugriff auf mssql erstmal die entsprechende DLL aktivieren müssen in der php-ini. :roll:

Kann man eventuell einen anderen Port angeben beim Zugriff?

Kann mir jemand einen Provider empfehlen, der einen guten Support hat, erschwinglich ist und der Zugriff von php auf mssql-Server KEIN Problem ist??

Wäre superdankbar für jeden Tipp, wir sind schon total entnervt und stehen ziemlich unter Zeitdruck!

lissa
lissa
 
Posts: 3
Joined: 08. May 2004 16:52

Postby micha78347 » 08. June 2004 21:52

komischer provider, guck mal ob die email wirklich von dem kommt!!

ansonsten kann er umstellen, in seinem vertrag mit dir hat er viel spielraum.

falls dein provider das da oben wirklich vor hat, schon gemacht hat oder was auch immer, denke ich folgendes:

dein provider ist noch im aufbau phasen und probiert rum!, oder wird gerade von einer beauftragten firma umstrukturiert (in sachen sicherheit),

providerwechsel ist immer gut, kommt abwechslung ins leben!
nein scherz! also wie gesagt, oben steht meine meinung

ansonsten keine erfahrung mit ms-sql (kann nichtmal definieren was das sein soll, sorry)
micha78347
 
Posts: 57
Joined: 07. June 2004 20:56

Postby Heini_net » 09. June 2004 08:55

ich kanns irgendwie nicht nachvollziehen..

Da PHP, Perl oder sonst irgendwelche Scripte über localhost auf den mysql server zugreifen.. sodass man den Port gar nicht für aussen zugänglich machen muss..

Ich verwende bei mir selbst auch mysql und es besteht keine möglichkeit die Daten oder Mysql selbst von der ferne direkt anzusprechen..

Mfg. Heini
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Postby Ceelight » 09. June 2004 10:07

@Heini_net: Er redet von MS-SQL. Ist wohl so ein Microsoft SQL Dingens, was Geld kostet.;) Ich weiß jetzt zwar nicht, ob das relevant ist, aber wollte nur drauf hinweisen...
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Postby lissa » 09. June 2004 11:06

Hallo,
also erstmal ist ER eine Sie :wink:
MS SQL steht für Mircosoft Sql- Server, dort haben wir eine Datenbank liegen auf die wir mittels php, asp zugreifen. Das ist nicht unbedingt üblich, normalerweise wird asp für MS sql genutzt und php für mysql. Es spricht aber nichts dagegen mit php auf ms sql zu zugreifen zumindest vom Konzept her. Man muss nur die Server entsprechend konfigurieren, was der provider eben nicht machen wollte. Ms sql muss eben auf einem windows (iis) - server laufen, php kann auf windows und linux laufen....
Da mir der alte Provider das am Telefon erklärte, kann es sich auch nicht um eine Fake handeln...

Mittlerweile haben wir aber einen gefunden der das ohne Probleme realisieren konnte.

Also ende gut alles gut :wink:
grüße
lissa
lissa
 
Posts: 3
Joined: 08. May 2004 16:52

Postby nemesis » 09. June 2004 17:17

Schön für dich dass es doch noch geklappt hat.
Auch wenn es eigentlich für MSSQL in der Benutzerverwaltung möglich sein muss, einzelne User über Netzwerk oder nur Lokal Zugriff zu gewähren.
Das der MSSQL Server in der Vergangenheit herbe Sicherheitslücken hatte, davon zeugt der SQL Slammer wurm. Er hatte damals ziemlich viel Bandbreite verschlungen, und es mussten danach auch einige Cisco Router/Switches ausgetauscht werden....
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby Ceelight » 10. June 2004 10:26

lissa wrote:Hallo,
also erstmal ist ER eine Sie :wink:


Sorry :oops:

Mein angeborener IT-Chauvinismus hat wieder zugeschlagen. Ich gelobe Besserung...
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Postby lissa » 10. June 2004 15:22

na dann ists ja recht :lol:
lissa
 
Posts: 3
Joined: 08. May 2004 16:52


Return to Allerlei

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests