Sendmail PROBLEM

Einfach Dinge, die nichts mit XAMPP, Apache Friends, Apache, MySQL, PHP und alle dem zu tun haben. Allerlei halt. ;)

Sendmail PROBLEM

Postby Stef » 25. October 2003 00:56

Hallo,
Bis jetzt läuft alles, ausser mein SMTP(sendmail), wenn ich ein Mail verschicken will, kommt so eine blöde fehrlermeldung.
Code: Select all
Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

      Betreff:   This is a test...
      Gesendet am:   25.10.03 00:07

Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden:

      '*********@swissonline.ch' am 25.10.03 00:07
            550 5.7.1 <********@swissonline.ch>...  Relaying denied


Aber jetzt bitte kommt nicht mit, du musst swissonline.ch(oder so) in das access file reinschreiben, denn ich kann weder sämtliche Domains noch sämtliche IP's reinschreiben.

Kann mir jemand helfen zb. wie ich die anfrage auf ein Relay ausschalten kann?

Danke Stefan
Linux is like a wigwam:
NO GATES,
NO WINDOWS,
BUT AN APACHE INSIDE.... ;-)
Stef
 
Posts: 26
Joined: 30. September 2003 17:24
Location: Pfäffikon (Schweiz)

Postby Kristian Marcroft » 25. October 2003 08:47

Hi,

die Anfrage machst nicht du, sondern swissonline.ch.
Und die nehmen anscheinend keine Mails von einem "offenem" Relay an oder von dynIPs, musst dich ggf. mal bei swissonline.ch erkundigen.

Ansonsten mein Tipp, verwende einen SMTP-Relay von deinem Provider.
Ist zwar meist kostenpflichtig, aber dann weiss man das die mails auch ankommen.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Aber...

Postby Stef » 25. October 2003 10:11

Hallo,
Wenn man das Mail von einem Mailclient vom Server versendet, dann funktioniert es?! Wieso ist das so? Und das Relay "kaufen" wo kann man dann so etwas beziehen, weisst du das?


Was meinst du mit verwende kein SMTP-Relay von deinem Provider?
Wie geht das?

Danke schön

Stefan
Linux is like a wigwam:
NO GATES,
NO WINDOWS,
BUT AN APACHE INSIDE.... ;-)
Stef
 
Posts: 26
Joined: 30. September 2003 17:24
Location: Pfäffikon (Schweiz)

Postby Kristian Marcroft » 25. October 2003 10:22

Hi,

nein das hast du falsch verstanden... :)
Also...

Viele Provider nehmen keine Mails von von Dynamischen IPs an.
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das du eine hast? Bei jeder neueinwahl bekiommst du eine neue IP richtig?

DA von diesen IPs viel Spam versendet wird/wurde, haben sich die Provider überlegt einfach alle dynIP Mails zu sperren. Deshalb die Meldung "relay denied"

Im gleichen zuge haben sich die Provider aber gedacht, es gibt ja auch "anständige" leute, die kein Spam verschicken über DynIP.
Die kann man ja nicht auch noch dafür bestrafen...
Also hbaen sie einen SMTP-Relay Server zur Verfügung gesetllt.
Bei T-Online kostet der z.b. 2,49€ im Monat. Das ist ein Server, der die Mails von deiner DynIP annimmt, sie mit der IP von dem Server weiterschickt. Somit ist es keine dynIP mehr sondern eine Static IP.

Und die Mails kommen an. Dieser Dienst kostet ja wie oben schon erwähnt, und erfordert eine Anmeldung von deinem Server bei dem SMTP-Relay. Sprich dein Mailserver muss edm Relay User und Passwort schicken.
Nun kann man auch genau sagen, welcher User z.B. Spammt. Man hat ja seinen User und sein Passwort.

Ich hoffe das hat etwas aufklärung in die Sache gebracht?

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Nein sorry

Postby Stef » 25. October 2003 11:01

Hallo,
das ? hat wohl für verwirrung gestiftet. Wenn ich von meinem Mail Server mails versende dann funktionierts, das weiss ich.
Wieso?


Auf jedenfall, gibt es keine Möglichkeiten IPAdressenfelder in die Access reinzuschreiben ohne dass man 4mrd ipadressen reintippen muss?
Danke

Stefan
Linux is like a wigwam:
NO GATES,
NO WINDOWS,
BUT AN APACHE INSIDE.... ;-)
Stef
 
Posts: 26
Joined: 30. September 2003 17:24
Location: Pfäffikon (Schweiz)

RFC über CIDR SMTP

Postby nemesis » 25. October 2003 15:04

alt: http://www.faqs.org/rfcs/rfc1860.html
neu: http://www.faqs.org/rfcs/rfc1878.html

FF.FF.FF.00 /24 255.255.255.0 256 1 C
FF.FF.FF.80 /25 255.255.255.128 128 1/2 C
FF.FF.FF.C0 /26 255.255.255.192 64 1/4 C
FF.FF.FF.E0 /27 255.255.255.224 32 1/8 C
FF.FF.FF.F0 /28 255.255.255.240 16 1/16 C
FF.FF.FF.F8 /29 255.255.255.248 8 1/32 C

sind mit unter die gängigsten was man "angeboten" bekommt ;)

1 C-Klasse Netz umfasst 256 IP-Adressen. oder anders ausgedrückt xxx.xxx.xxx.xxx/24

wennst einen rundumschlag machen willst:

/1 128.0.0.0 2048 M 128 A

rund die hälfte aller Möglichen IP-Adressen bei IPv4.

gezählt wird immer von der Angegeben Adresse aus. Sinnvoller ist es, bekannte Provider (deutsche Telekom usw.) in eine Allow Liste zu setzten. Ist etwas umständlich alles andere über einige (dutzende) CIDR auszuklammern.

[OT]

etwas über SMTP:

http://www.faqs.org/rfcs/rfc821.html
August 1982 Simple Mail Transfer Protocol

so fing alles mal an :) Weiß jetzt aber nicht genau, ob es das erste Draft darüber ist. Sieht zumindest danach aus. Damals gabs noch kein M$ und Outlook :) Geschweige denn MSDOS. Und nicht von den ARPA Adressen stören lassen, DNS war da auch noch in der Anfangsphase.
[/OT]
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt


Return to Allerlei

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests