Hilfe bei Mandrake installation auf Laptop/Notebook

Einfach Dinge, die nichts mit XAMPP, Apache Friends, Apache, MySQL, PHP und alle dem zu tun haben. Allerlei halt. ;)

Hilfe bei Mandrake installation auf Laptop/Notebook

Postby Kristian Marcroft » 15. September 2003 10:29

Hi,

mal Offtopic:

Versuche für einen Kollegen grad zum ersten mal auf nem Laptop Mandrake 9.1 zu installieren....
hat auch so weit gefunzt... nur schon beim ersten boot ohne install CD, kommt er nicht viel weiter als:

Unkompressing Linux... Ok, booting kernel.

Danach is ruhe, es kommt nichts mehr?
ACPI eingeschaltet, ausgeschaltet, bringt nichts...
weitere Vorschläge?

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Bossi » 15. September 2003 12:02

auch mal offtopic..

bisher hielt ich dich für DEN guru schlechthin hier im forum und jetzt bekommst du nicht mal nen notebook gebooted .. buäääh, meine welt wurde erschüttert ;)
ok ok, war nur nen scherz ... ich kenn mich mit linux nicht aus aber kanns sein, daß vielleicht nicht genug ram/swap zum entpacken vorhanden ist? evtl bootloader/mbr defekt? lief/läuft noch ein anderes OS auf dem notebook oder war das die jungfräuliche erst-installation? schon mal mandrake neu installiert?
fragen über fragen....

p.s. mal alles disabled im bios? (usb, udma usw usw) ... ich hatte kürzlich eine install-verweigerung von winxp, weil udma auf autodetect stand. nach umstellen auf pio ging die install ohne probs und auch der betrieb nach abschluß der installation war problemlos möglich mit udma .. war sehr seltsamen phänomen..
8) .. Gruß Bossi .. 8)
*****************
User avatar
Bossi
 
Posts: 100
Joined: 26. August 2003 08:25
Location: Kaiserslautern

Postby Kristian Marcroft » 15. September 2003 12:08

Huhu,

Ich und Guru?
Nein :) Niemals... *g*
Schon alles abgestellt...alles eingestellt...
Ich nehme mal an, das er versucht irgendein Kernel Modul zu laden, und daran scheitert....
Naja ich werde weiter forschen... werde es schon irgendwie hinbekommen...


Danke trotzdem,

so long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby nemesis » 15. September 2003 12:25

unsichtbare kernel panics sind das beste was es gibt *scrn* ;)
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby Bossi » 15. September 2003 12:32

nemesis wrote:unsichtbare kernel panics sind das beste was es gibt *scrn* ;)


ohne die wäre es ja auch viel zu einfach ;)

@ (off)topic
die mandrake seite gibt da nicht viel her an info bei bootproblemen.. vielleicht hilfts ja aber trotzdem: Mandrake Troubleshooting for Runaways ;) ... rechts unten ist ein link "next" versteckt, mit dem man noch andere mögliche ursachen findet.
8) .. Gruß Bossi .. 8)
*****************
User avatar
Bossi
 
Posts: 100
Joined: 26. August 2003 08:25
Location: Kaiserslautern

Postby Kristian Marcroft » 15. September 2003 14:28

Hi,

nop hat nicht viel weiter geholfen...
Ich hab spasseshalber mal Debian installed...
und bootet.. :(
Mandrake nit...
Liegt aber wohl wirklick am Kernel.. irgendeine option muss dazu oder wech geschaltet werden.. nur welche?

Naja jetzt will der Typ erstmal XP drauf machen :)

Wenn jemandem noch was einfällt, als her damit :)
Ich wills wissen...

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

verdacht auf pcmcia problem

Postby nic » 20. November 2003 22:38

einfach den dienst bei der Installation deaktivieren danach hat auch alles
wunderbar funktioniert (bei suse hatte ich genau das gleiche problem)
nic
 

acpi

Postby nic » 20. November 2003 22:50

noch was acpi bringt bei linux/unix überhaupt noch nichts
funktioniert einfach noch nicht
nic
 

Postby Kristian Marcroft » 20. November 2003 23:31

Hi,

1. was für einen Dienst?
und wie will man den deaktivieren, wenn man es nicht mal installieren kann?

2. ACPI gibt es sehr wohl unter linux...
Ich bin kein Unerfahrener unter Linux nur war solch eine Installation auf nem Notebook was neues für mich.

Es gibt nicht umosnst die Kernel option noacpi oder forceacpi.
Diese optionen oer zumindest ähnliche kanst du deinem grub oder lilo beim booten des Kernels mitgeben.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Kristian Marcroft » 20. November 2003 23:35

Übrigends habe ich danmals doch noch was gefunden auch wenn der Kollge mitlerweile die Nase voll hatte und einfach XP gekauft und installiert hat.

Mandrake 8.1 soll noch laufen, von 8.2 bis zur jetzigen Version wären Probelme mit Notebooks bekannt.

Wo ich allerdings diese Info nun her habe, weiss ich nicht mehr...
Ist ja nun auch schon einige Zeit her :)

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby DJ DHG » 21. November 2003 00:40

Moin Moin

sry das ich jetzt für ein anderes forum "werbung" mache, aber bis jetzt hat
mir

http://linuxforen.de/

noch immer helfen können...

mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel


Return to Allerlei

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests