Routerprobleme ...

Einfach Dinge, die nichts mit XAMPP, Apache Friends, Apache, MySQL, PHP und alle dem zu tun haben. Allerlei halt. ;)

Routerprobleme ...

Postby Sulix » 12. June 2005 11:48

Hallo zusammen ...

ich habe da so meine probleme ... ich habe xampp auf einen zweiten Rechner installiert und möchte ihn als server permanent laufen lassen. dsl vorhanden ... gutes modem auch ... einen router hielt ich für eine gute idee. gute 20 euro ausgegeben ... siemens gigaset router dsl/cable geordert. alles wunderbar und läuft. auf den ersten blick jedenfalls. ins i-net mit beiden rechnern ... kein problem. dydns aktualisieren ... kein problem. rufe ich die domain auf ... antwortet mein router mit seinem login.

ich pack das nicht ... die anleitung ist für den müll und die tatertur hat tiefe einschläge in meiner stirn hinterlassen. mag jemand helfen ?!?
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Postby Wiedmann » 12. June 2005 11:59

rufe ich die domain auf ... antwortet mein router mit seinem login.

Yup, normal. Du selbst kannst den DynDNS-Namen nicht benutzen.

Ansonsten hast du das port-forwarding auf den Rechner "SERVER" korrekt eingerichtet. Dein XAMPP ist jedenfalls aus dem Internet erreichbar.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 12. June 2005 13:35

wenn er vom zweiten Rechner aus die Dyndns aufruft wird diese im LAN aufgelöst und dann erscheint der ROUTER. (der router weiss wer alles zum LAN gehört)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sulix » 13. June 2005 11:23

Hmmm ... bedeutet das, das ich meine eigenen Seiten nicht von innen nach außen und dann wieder von außen ansprechen kann ?!? Danke erstmal für Eure Hilfe ... ich muß das alles nochmal durch die Rübe rattern lassen, was ich da gemacht hatte. Hab den Router soweit gehabt, daß er sich aufgehängt hatte ... total resetet werden mußte und ich erstmal nur die Basiseinstellung für den I-Zugang eingerichtet habe ...

Ich bin noch nicht so fit was die Netzwerktechnik angeht ... aber irgendwann muß man ja anfangen ... :oops:
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Postby Sulix » 13. June 2005 13:13

Gut ... es lüft ... verstehen muß ich das noch nicht wirklich, aber so denn ...

Ich habe jetzt nur erstmal den Port 80 rübergeschleift ... welche müssen eigentlich noch im Router entsprechent "geroutet" werden ? Der Anspruch an den kleinen Idianer mit drumrum ....

Webseiten in HTML und PHP
MySQL-Datenbank
E-Mailversand aus dem PHP heraus
E-Mailserver, von dem auch von AUßen Mails abgerufen werden können
FTP Zugang von außen.

Und bitte alles so, das mein Arbeitsrechner auch noch funzt ... :roll:

Ich sehe die Abdrücke der Tastertur werden noch einige Zeit an meiner Stirn erhalten bleiben ..... :shock:
Der Wahnsinn ist digital ...!
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Postby deepsurfer » 13. June 2005 15:13

Port: steht aber eigentlich auch in der Doku vom Router ;)

80 - HTML
21 - FTP
25 - SMTP (Mail)

Anhang
3306 - MySQL
!! nur wenn du den MySQLserver von aussen abrufen willst !!,ansonsten geschieht es standart mässig via localhost

Für OnlineGames in den Dokumentationen lesen und auf den Unterschied zwischen TCP und UDP achten
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sulix » 14. June 2005 04:37

Guten Morgen ...

Danke erstmal für die prompten und leichtverständlichen Antworten. Ich muß ehrlich zugeben, das dieses eines der besseren Foren zu sein scheint. Insgesamt ist das was die Freunde der Indianer machen sehr ... wie soll ich sagen ... gutherzig trifft es wohl.

Zu den Ports:
Ich hatte einen ganzen Schwung Ports schon konfiguriert hehabt ... und plötzlich wollte mein Arbeitsrechner nicht mehr. Was ist mit Port 20 ... soll wohl auch für FTP gebraucht werden sagte mir ein "Freund" und Port 110 für POP3 ? SQLPort ... 3306 ... ist der TCP oder UDP ? ... Es soll ja "Chick" sein, den Publicserver vom DatenbankServer zu trennen. Warum eigentlich ?!? Sichern muß man doch eh alles regelmäßig ... zwei Rechner ... doppelte Arbeit.
Der Wahnsinn ist digital ...!
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Postby Ceelight » 14. June 2005 08:20

Hier kurz zum Verständnis wegen des ersten Problems: http://faq.kwm-web.info/index.php?actio ... ght=router
There's no place like 127.0.0.1
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Postby deepsurfer » 14. June 2005 11:52

Zu den Ports:
Ich hatte einen ganzen Schwung Ports schon konfiguriert hehabt ... und plötzlich wollte mein Arbeitsrechner nicht mehr. Was ist mit Port 20 ... soll wohl auch für FTP gebraucht werden sagte mir ein "Freund" und Port 110 für POP3 ? SQLPort ... 3306 ... ist der TCP oder UDP ? ... Es soll ja "Chick" sein, den Publicserver vom DatenbankServer zu trennen. Warum eigentlich ?!? Sichern muß man doch eh alles regelmäßig ... zwei Rechner ... doppelte Arbeit.


OK, deine Frage ist eigentlich berechtigt, sollte aber durch etwas einlesen in der Netzwerk Thematik von dir aus gelöst werden können :)

FTP Port 20 wird als Standartwert zum Anmelden einer PASSIV Verbindung zwischen FTP-Server und FTP-Client verwendet.
Da aber jeder FTP-Client ohne expliziete Angabe ob Passiv oder nicht Passiv auf den Port 21 zugreift um überhaupt festzustellen ob ein FTP-Server vorhanden ist, ist das Freischalten des Port 20 im eigentlichen Sinne unnötigt.
Der Port 20 (PASSIV-FTP) wird überwiegend eingesetzt wenn 2 oder mehrere Router Anweisungen benutzt werden, wie es in den meisten RechnerParks von Webhostern zutrifft. (strato / 1&1 / etc. etc.)

Den Port 110 ist wie du schön gehört hast für POP3 sollte aber in deinem Router standartmässig freigegeben sein. (Siehe Dokumentation des Routers) Und würde gebraucht wenn du einen EIGENEN POP3 Server aufstellen würdest.
Was ich aber bei Dir hetzt nicht vorstellen würde.

Das man einen DB-Server (MySQL / SQL / DB2 ) auf einem eigenen Rechnersystem Installieren sollte ist, wie du schon richtig interpretierst, eine Sicherheitsfrage.
Läuft der DB-Server mit auf dem WebServer-PC ist die wahrscheinlichkeit höher das eine Eindringen über den WebServer-PC und der damit auszuspionierenden Daten höher als wenn der DB-Server seperat läuft.
Weil ein Eindringen, je nach zwischengelagerten Sicherheitsmassnahmen, ausgeschlossen werden kann.
Das ist aber aus meinem Verständnis für normale Web-DB-Anwendungen nicht nötig und nur zu erwägen wenn hochsensible Datensätze gepflegt werden.


Hier noch eine Liste der bekannten STANDART Ports, denke damit kannst du etwas anfangen :)
http://www.iana.org/assignments/port-numbers
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 14. June 2005 12:18

Hm, mal etwas korrigieren...
FTP Port 20 wird als Standartwert zum Anmelden einer PASSIV Verbindung zwischen FTP-Server und FTP-Client verwendet.

- Port 20 wird nur bei Active FTP verwendet und ist dort der serverseitige Port für die Data-Connection. Eine "Anmeldung" des Clients am Server erfolgt immer am Port 21 (Control-Connection).

- Bei Active FTP baut der Server eine Verbindung von diesem Port aus zum Client auf (ausgehende Verbindung). Es ist deshalb nicht erforderlich für diesen Port ein Port-Mapping im Router einzurichten (da diese Verbindung ja nicht vom Client iniziiert wird).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 14. June 2005 12:47

Wiedmann wrote:Hm, mal etwas korrigieren...


Jetzt, wo Wiedmann es so schreibst muss ich mich megamässig Entschuldigen, habe da den englishen Text halbherzig interpretiert..

Danke Wiedmann für die Richtigstellung.

:oops:
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sulix » 15. June 2005 05:01

Ja ... ihr schafft das noch, das mir die Rübe wegfliegt ! Gut ... Port 20 braucht also nicht geroutet werden. Denke, das ich das so grade umsetzen kann, warum.

Port 110 ... POP3 ... ich möchte natürlich auch E-Mails abrufen. Bzw. anderen Mitwirkenden am Projekt einen E-Mail-Account einrichten. Somit ist doch für die Abfrage der Mails die P110-Route einzurichten, oder ? Oder ist es sinnvoller, um nicht das Netzwerk völlig zum Tillen zu bringen auf SMTP zu wechseln ? POP3-Konten sind halt populärer ....

Was die Dokumentation meines Routers angeht ... es ist ein Siemens Gigaset DSL/cable ... die Anleitung taucht soviel, wie ein Solarium in der Sahara ... und meine Englischkenntnisse sind obendrein (leider !!!) sehr begrenzt. Ich hätte mir lieber einen anderen Router zugelegt, aber das gute Spiel mit den Finanzen ...

Alle "Forwarding"-Einstellungen betreffen doch nur die hereinkommenden Rufe, die von einem Rechner im Netzwerk nicht angefordert wurden ... wenn ich also POP3 zum Server durchschleife, dürfte dieses die E-Mailabfragen vom Arbeitsrechner doch nicht beeinflussen, oder ???

Irgendwann habe ich hier das alles zum laufen .... so in 10 Jahren oder so ... mit Eure Hilfe werden es nur sicher 8 .... :roll: ... Danke für den Support bis hier schon mal.
Der Wahnsinn ist digital ...!
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Postby Ceelight » 15. June 2005 08:13

Da ist noch eine "Wissenslücke" die ich schliessen will ohne zu technisch zu werden.

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol - klick) = Mails vom Server senden
POP3 (Post Office Protocol Version 3 - klick) = Mails vom Server abrufen

Es gibt noch eine Alternative zu POP3 namens IMAP (Internet Message Access Protocol - klick).

SMTP brauchst Du, zw. POP3 und IMAP kannst Du Dich entscheiden.
There's no place like 127.0.0.1
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Postby deepsurfer » 15. June 2005 12:25

Ja ... ihr schafft das noch, das mir die Rübe wegfliegt ! Gut ... Port 20 braucht also nicht geroutet werden. Denke, das ich das so grade umsetzen kann, warum.

Du fragst wieder " warum ", hhhhmmmmm......


Port 110 ... POP3 ... ich möchte natürlich auch E-Mails abrufen. Bzw. anderen Mitwirkenden am Projekt einen E-Mail-Account einrichten. Somit ist doch für die Abfrage der Mails die P110-Route einzurichten, oder ? Oder ist es sinnvoller, um nicht das Netzwerk völlig zum Tillen zu bringen auf SMTP zu wechseln ? POP3-Konten sind halt populärer ....

Das heist du möchtest ein kompletten Email-Server aufstellen sodass die Leute an deinem Projekt abermals eine ""neue"" Mailadresse einrichten sollten und ihre eigene (gmx.de/eigen Domain/web.de/etc. etc) nicht für dieses Projekt zu gebrauchen. Mit anderen Worten möchtest du ein Projekt aufbauen das Zentral bei dir zuhause Abrufbar und/oder bearbeitbar ist und das alles unter einem spezifischen Namen.

Was die Dokumentation meines Routers angeht ... es ist ein Siemens Gigaset DSL/cable ... die Anleitung taucht soviel, wie ein Solarium in der Sahara ... und meine Englischkenntnisse sind obendrein (leider !!!) sehr begrenzt. Ich hätte mir lieber einen anderen Router zugelegt, aber das gute Spiel mit den Finanzen ...

Ist es vielleicht dieser ROUTER hier, da du keine Versionsnummer angegeben hast ist es schwer direkt ein ergebnis zu liefern.
Hier die Deutsche Anleitung zu dem Router in der 20€ Klasse
PDF Dokument
Anleitung Router auf Deutsch PDF-Dokument
Quelle:
Quellverweis LINK

Und wen ich mir das so durchlese (unter der vorraussetzung das dies der Router ist den du hast), dann frage ich mich wie einfach Siemens es noch machen sollte. Sogar eine Deutsche Oberfläche hat der Router, und in der Anleitung sind sogar die Standart Port beschrieben die man Öffnen sollte.

Verstehe das jetzt bitte nicht als Vorwurf, aber deine Fragestellung bezüglich Einstellungen und dergleichen sind im Router möglich, und das "WARUM", tja, da solltest du dich um Beschreibungen im Buchhandel kümmern, denn dieses "Warum, weshalb, wieso" könnten wir hier erklären, aber das bedeutet das wir hier ein Roman schreiben.

Alle "Forwarding"-Einstellungen betreffen doch nur die hereinkommenden Rufe, die von einem Rechner im Netzwerk nicht angefordert wurden ... wenn ich also POP3 zum Server durchschleife, dürfte dieses die E-Mailabfragen vom Arbeitsrechner doch nicht beeinflussen, oder ???

Deine Aussage trifft zu, nur stellt sich die Frage für mich, was ist dein Konzept; was willst du überhaupt anbieten ?
Wenn es nur eine Webpage ist die mit einem Forum verbunden ist, so stellt sich die frage warum du POP3 durchschleifen willst. (siehe quote zu Port 110)

Irgendwann habe ich hier das alles zum laufen .... so in 10 Jahren oder so ... mit Eure Hilfe werden es nur sicher 8 .... Rolling Eyes ... Danke für den Support bis hier schon mal.

Jeden Tag kommen neue Spezifikationen heraus, da ist der lernprozess unbegrenzt. Das Grundwissen ist weitreichend in Büchern, und mit etwas gedult auch im Internet, nachlesbar.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Sulix » 16. June 2005 05:26

:oops: Da bin ich ja von einem Napf in den anderen getappst ... Natürlich (!) meinte ich Imap und pop3 ... nicht Smtp ....

Vielen Dank für die Anleitung ... ja, der ist es. Und der Preis stimmt auch ... :wink: ... auf die Seiten von Siemens selbst bin ich gar nicht gekommen ...

Insgesammt ist da bei dem einen oder anderen eine größere Wissenslücke. Aber ich arbeite dran. Ich eigne mir halt an, was ich brauche. Und es fällt mir leicht .... sicher spricht in dem einen oder anderen Satz die Verzweifelung mit. Aber das soll vorkommen.

Danke zusammen ... ROUTERPROBLEME gelöst .... !!!

Dann tengel ich mal gleich in die nächste Abteilung ... mercury ... wobei es da wohl in allererster Linie nur um meine Englischdefizide geht.
Der Wahnsinn ist digital ...!
User avatar
Sulix
 
Posts: 7
Joined: 12. June 2005 10:13
Location: Bremen

Next

Return to Allerlei

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest