Newbiefrage: Webmin mit XAMPP installieren

Seit kurzem gibt es Webmin als erstes experimentelles Add-on zu LAMPP. Hier geht es um die Erfahrungen mit diesem Zusatzmodul oder aber auch generell um Webmin.

Newbiefrage: Webmin mit XAMPP installieren

Postby heinerle » 07. October 2006 09:03

Ich bin zugegebenermassen ein Anfänger, wenn es darum geht einen Webserver aufzusetzen.
Lesen kann ich aber.
Ich benutze schon seit einiger XAMPP, früher unter Windows, jetzt unter SuSE Linux. Eigentlich komme ich damit recht gut klar, möchte mir aber mein Leben etwas einfacher gestalten und habe mir deshalb mal Webmin angeschaut.
Alle Anleitungen die ich bisher gelesen habe, haben sich darauf bezogen, ein Webmin mit einer normalen LAMPP Installation zu nutzen.
Da ich aber zusehr Anfänger bin, möchte ich vorerst im heimischen Netzwerk weiterhin auf XAMPP setzen.
Meine Frage:
Hat jemand eventuell ein kleines Quick-HowTo zur Installation von Webmin mit XAMPP?
Es geht nur um die Installation und Erstkonfiguration. Ich weiss nicht, welche Pfade ich alle ändern muss, um den korrekten Betrieb von Webmin zu erreichen. Meine bisherigen Versuche sind alle gescheitert.
Für eine Hilfe oder sachliche Denkanstösse wäre ich euch sehr sehr dankbar.

thx schon mal im voraus
heinerle
heinerle
 
Posts: 6
Joined: 29. March 2006 20:56

Postby deepsurfer » 09. October 2006 13:58

Prizipiell ist der webmin mit XAMPP für Linux nutzbar, man muss nur etliche Einstellungen in den config Anweisungen der WebminModule durchführen.

Wenn ies dir darum geht mit Webmin einen "WebServer" zu Administrieren, dann lass doch den XAMPP weg und Installier dir Apache / MySQL / PHP über das SuSE-YAST Tool.
Dann den Passenden Webmin nehmen und schon sind alle Vorgänge an dem webmin angepasst.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby heinerle » 09. October 2006 14:49

das habe ich schon versucht, die reine installation von apache und php und mysql war nicht das problem, aber ...

... ich bekomme weder phpmyadmin installiert, noch mysqladmin
ich hab schon andere quellen installiert im yast, aber ich kann die abhängigkeiten nicht lösen. und ich weiss auch nicht, ob ich mir nicht mein System inkonsistent mache, wenn ich beim installieren zwischen YUM und YAST wechseln. unter Fedora brachte der Wechsel zwischen den Installern immer probleme.

ich müsste also ALLES auf der konsole machen, wegen jedem kleinen test in die konsole wechseln. der aufwand war mir einfach zu gross, deshalb wollte ich es mit XAMPP versuchen.
Es ist einfach praktischer, wenn man ein Abfrage zum testen in ner GUI eingeben kann.
heinerle
 
Posts: 6
Joined: 29. March 2006 20:56

Postby deepsurfer » 09. October 2006 16:23

Weswegen du den Webmin nutzen möchtest, steht ausser frage.

Wie gesagt, du kannst Webmin mit XAMPP benutzen, musst aber im Webmin jedem Modul, das du benutzen möchtest, die neuen PFAD Angaben zum XAMPP und dessen Programmteile eintragen.
Ist eine aufwändige sache je mehr Module im Webmin einbinden möchtest die mit XAMPP interagieren sollen.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby heinerle » 10. October 2006 04:24

alle pfade anpassen? ich glaub, dass ich dafür nicht fit genug bin :D
gibt es hier vielleicht jemanden, der mit SuSE 10.1 unterwegs ist und phpmyadmin oder mysqladmin aus einer quelle installiert hat?
und wenn ja: aus welcher quelle?
falls ich mit der SuSE 10.1 nicht weiterkomme, werd ich ansonsten wohl ein downgrade zur 10.0 machen, dort scheinen alle abhängigkeiten dafür gelöst zu sein.
Software is like sex: it's better when it's free...
Linus Torvalds
heinerle
 
Posts: 6
Joined: 29. March 2006 20:56

Postby deepsurfer » 10. October 2006 10:29

gibt es hier vielleicht jemanden, der mit SuSE 10.1 unterwegs ist und phpmyadmin oder mysqladmin aus einer quelle installiert hat?
und wenn ja: aus welcher quelle?

Diese Frage weicht aber um 180 Grad von dem ab was du eigentlich hier im Thread wissen wolltest ;)

phpmyadmin ist ein reines PHP basierendes Datenbankmanagement Script.
Du kannst dir einfach von der Authoren Seite die aktuelle phpmyadmin-Version herunterladen.
Diese einfach in ein webspacepfad entpacken, die config.inc.php editieren und die MySQL grunddaten eintragen....fertig....

Da Du aber XAMPP benutzt ist ein phpmyadmin schon vorhanden, willst du aber eine neuere oder ältere Version benutzen so greift wiederum mein gerade gemachte Äusserung zu.

"mysqladmin" kenne ich nicht und kann da jetzt nix zu sagen.....
Kann es sein das Du damit ein Windowsporgramm meinst das du so einstellen willst das er sich mit dem XAMPP-MySQL auf der Linuxkiste verbindet ??
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby heinerle » 10. October 2006 11:08

also zu mysqladmin:
das ist kein Windoofproggi, das ist ein Administrationstool für MySQL. es wird mir auch bei SuSE zur Installation angeboten, komischerweise aber mit Abhängigkeiten, die nicht zu lösen sind mit den normalen Quellen.
zu phpMyAdmin:
ich weiss, dass ich es auch manuell downloaden und installieren kann, aber ich wollte die SuSE eben so installieren, dass ich bei späteren Updates keine Probleme mit Yast bekomme (SuSE ist da manchmal recht eigen, vor allem bei Versions-Unterschieden) und die könnten vorprogrammiert sein, wenn ich phpmyadmin von hand installiere und SuSE phpmyadmin doch irgendwann im Yast korrekt anbietet.
Ich weiche auch nicht 180° von meiner Frage ab, sondern passe sie nur anfängertechnisch an :D
Wenn ich nämlich Murks mache bei der Installation von Webmin, was bei nem Anfänger ja nicht so selten vorkommt, dann könnte ich wenigstens noch auf anderem weg wieder meine DB mit ner GUI bearbeiten und versuchen sie zu retten :D
der Ursprung der Fragestellung war, ob und wie Webmin unter XAMPP läuft, bzw. lauffähig zu bekommen ist. Scheinbar ist das aber, für nen Laien wie mich, zu komplex. deshalb stellte sich eben die Frage nach ner normalen LAMPP-Inst auf meiner SuSE, deshalb dann auch der Schwenk zu dem noch nicht gelösten phpmyadmin und mysqladmin.
Ich danke dir aber trotzdem für deine Infos, muss ich halt derweil auf Webmin erstmal noch verzichten, da ich aus Komfort-Gründen phpmyadmin nutzen möchte und dies für mich derzeit nur mit XAMPP geht.
Software is like sex: it's better when it's free...
Linus Torvalds
heinerle
 
Posts: 6
Joined: 29. March 2006 20:56

Postby deepsurfer » 10. October 2006 13:16

Wie ich ja schon schrieb kenne ich das mysqladmin nicht.
Der nachgang dazu war ja eine Frage bezüglich deines Nutzungsverhalten, denn so abwägig ist es ja nicht einen Linux Server mit Windowstools zu administrieren. (was ist Windoof ????)

Also abgehakt.

Zum Thema phpmyadmin muss ich dennoch etwas entgegnen, da wie schon beschrieben es sich um ein reines PHPscript handelt, ist es egal wieviel und welche Versionen du vom phpmyadmin in deinem System unterhalb von /opt/lampp/htdocs/ einbaust.
Mit diesem phpmyadmin gibt es keine YAST (bzw. SuSE) abhängige Installationsbedingungen.
Das was über YAST dann abläuft ist damit zu erklären das im SuSE ein schon installiert Apache zur Verfügung stehen muss, denn YAST installiert den phpmyadmin in bezug zum Apache Installpfad.
Aber YAST kennt die XAMPP Installation ja nicht und daher wäre eine YASTinstallation des phpmyadmin verbunden mit einer YAST Installation des Apachen. (Abhängigkeit : phpmyadmin <-> Apache)

Wenn Du diese gedanken mit den Abhängigkeiten hast so solltest du auch kein XAMPP benutzen sondern über YAST den
-Apache
-PHP
-MySQL
Installieren lassen, dann hast du das gleiche wie mit XAMPP und kannst sicher sein das SuSE weiss was Du Installiert und benutzt.
Dann ist auch die Installation des Webmin über YAST (oder über die Authoren Webpage) kein Problem mehr und Du brauchst dich nicht um die Modul Konfiguration zu kümmern geschweigen den um Abhängigkeiten.

Daher dürfte auch das problem mit deinem "mysqladmin" auftauchen.
Denn YAST findet kein Apache und kein MySQL bei dir und gibt dir Abhängigkeitsprobleme aus.
Vielleicht braucht dieses mysqladmin auch einen X-Window um zu arbeiten, vielleicht fehlt das bei dir (ich vermute nur).
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 10. October 2006 13:28

Wie ich ja schon schrieb kenne ich das mysqladmin nicht.

http://dev.mysql.com/doc/refman/5.0/en/mysqladmin.html

BTW:
Gibt es nicht ein Webmin-AddOn für den XAMPP?

Ansonsten hat deepsurfer recht:
Einen XAMPP über das Paketmanagement eines Linuxes nach/aufrüsten zu wollen, wird i.d.R. schief gehen.
(Das manuelle Aufrüsten setzt dafür oft schon soviel Wissen voraus, dass man dann keinen XAMPP mehr benötigt :wink: )
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby deepsurfer » 10. October 2006 13:38

Danke Wiedmann für den LINK ;)

Was mich wieder dazu bringt..... Im XAMPP ist der "mysqladmin" vorhanden, also warum nochmals installieren.
/opt/lampp/bin/mysqladmin
Und das es sich um ein Konsolenprogramm handelt dürfte sich das Thema erledigt haben.

BTW:
Gibt es nicht ein Webmin-AddOn für den XAMPP?

jo, aber zu alt und läuft nur < 1.4.16 XAMPP Versionen.
Zudem würde es probleme bei aktuellen Distris kommen, da wie Du weisst SuSE wiedereinmal seine Pfadstruktur geändert hat.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby heinerle » 10. October 2006 13:51

:D ich glaub, dass wir da ein wenig aneinander vorbeigeredet haben

das was im XAMPP drin ist, dass weiss ich ja, zum XAMPP wollte ich eben nur ne Routine/Anleitung haben, wie ich XAMPP mit Webmin ausrüsten kann.

das folgende bezog sich dann darauf, dass ich, weil Webmin mit XAMPP ja scheinbar nicht so einfach geht, mir einen LAMPP mittels YAST aufsetzen könnte. Und beim LAMPP habe ich unter SuSE mit Yast die Probleme, da werden einige Abhängigkeiten nicht gelöst.
YOU von SuSE macht übrigens sehr wohl Probleme, wenn ich phpMyAdmin aus einer nichtoffiziellen Quelle installiere, das hatte ich bei SuSE 9.3 schonmal, damals konnte ich die Installations/Update-Konflikte nur lösen, indem ich phpmyadmin wieder deinstalliert habe.

Gibt es hier eventuell jemanden, der ein aktuelles XAMPP mit Webmin betreibt? könnte derjenige nicht ein kleines rpm-Päckchen machen? :)
oder ein kleines HowTo?
Software is like sex: it's better when it's free...
Linus Torvalds
heinerle
 
Posts: 6
Joined: 29. March 2006 20:56

Postby deepsurfer » 10. October 2006 13:57

:D ich glaub, dass wir da ein wenig aneinander vorbeigeredet haben

jo....irgendwie schon ;)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to Webmin

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron