Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Und alles was mit phpMyAdmin seine Verwandtschaft findet hat hier seinen Platz.

Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 02. October 2015 20:23

Guten Tag, wertes Forum,
ich bitte um Hilfe bei einem Problem. Es dreht sich um die Mengenbeschränkung von phpMyAdmin beim Importieren einer Datenbank.
Ich administriere die Webseite unserer Kirchengemeinde. Aus verschiedenen Gründen möchte ich nun die Seite offline verwalten.
Für dieses Vorhaben habe ich mir mit XAMPP (Version 5.6.12, Control Panel v3.2.1) einen localen Host installiert, die Dateien vom Server geladen und über phpMyAdmin einen Dump exportiert, den ich auf meinen PC geladen habe. Soweit verlief alles reibungslos und gut.
Der Import der Datenbank ebenfalls mittels phpMyAdmin scheitere jedoch an der Mengenbegrezung von 2.048 KiB. Es erscheint folgende Fehlermeldung:
„Es wurden keinen Daten zum Importieren empfangen. Entweder wurde keine Datei ausgewählt, oder die Dateigröße hat die maximal erlaubte Größe der PHP-Konfiguration überschritten. Siehe FAQ 1.16.“
Die zu importierende DB hat eine Größe von 6.816 KB.
Die FAQs aus der Fehlermeldung führt mich zum „BigDump“. Die dort angebotene phpMyAdmin verlangt einen Benutzername und ein Passwort. Die Eingabe root ohne PW führt zu einer Fehlermeldung. Ich habe keine Vorstellung welche Eingaben erwartet werden.
Ich bitte um Hinweise, wie ich die DB importieren kann.
Ich bedanke mich für die Bemühungen.
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 03. October 2015 10:36

Hallo Bayuware,

Die FAQ 1.16 enthalten eine Menge konkrete Hinweise über php.ini Einstellungen, die dieses Limit resultieren können.
Ich würde garnicht mit BigDump oder ähnliches anfangen, sondern bei PHP ansetzen.

Da dein Dump relativ klein ist reicht es bei dir vermutlich schon aus die Einstellung "upload_max_filesize" von 2M auf 8M anzuheben (danach muss Apache neugestartet werden).

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 03. October 2015 14:40

Hallo Altrea,
besten Dank für die schnelle Antwort und den Lösungsvorschlag. Klingt zumindest mal gut.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich alle Eintragungen von „upload_max_filesize“, „memory_limit“ und „post_max_size“ erwischt habe. Auf alle Fälle funktioniert es noch nicht.
Da ich keinen Datenverlust haben werde, werde ich jetzt xampp vom Rechner nehmen und nochmal neu ansetzen.
Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, warum es keine Eingabemöglichkeit für ein Limit gibt, wenn es schon ein solches sein muss.
Ich mache jetzt erst mal eine Pause und versuche, meine nahende Grippe im Zaun zu halten. Wenn ich eine Lösung gefunden habe, werde ich sie hier posten.
Bis dahin Grüße an Alle
von Bayuware
Hinweis an die Verantwortlichen des Forums:
Bei kommt bei jeder Eingabe im Textfenster eine Skiptfehlereldung. Möglich, dass dies an meinem PC liegt, soll nur ein Hinweis sein.
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 03. October 2015 15:15

Bayuware wrote:Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, warum es keine Eingabemöglichkeit für ein Limit gibt, wenn es schon ein solches sein muss.

Weil die Konfiguration eines Webservers eigentlich eine Aufgabe für einen erfahrenen Systemadministrator ist. Konfigurationsdateien editieren gehört zum Handwerkszeug.
XAMPP täuscht darüber ein wenig hinweg, indem es die enthaltenen Komponenten vorkonfiguriert ausliefert. So sind sogar Laien oft in der Lage damit eine Webserver-Umgebung aufzubauen. Schwierig wird es erst dann, wenn etwas mit der 08/15 Konfiguration eben nicht funktioniert, so wie eben gerade bei dir.

Du kannst überprüfen, ob alle vorgenommenen Anpassungen übernommen wurden, indem du dir die gerade aktuellen Werte ausgeben lässt. Hierfür gibt es schon ein vorgefertigtes Script, dass du aufrufen kannst: http://localhost/dashboard/phpinfo.php
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 03. October 2015 16:32

Hallo Altrea,
ich gebe Dir ja vollkommen Recht. Deine Ausführungen schließen aber nicht aus, dass der Nutzer, ob Systremadministrator oder wie ich "nur" interessierter und fachkundiger Laie (wenngleich zugegeben nicht mit der Konfiguration eines Servers, aber doch des Programmierens mächtig) mit einer Eingabemöglichkeit eine so simple Sache wie die Mengenbegrenzung einstellen kann. Mir kommt es immer so vor, als ob jeder, der sich damit befasst, das Rad neu erfinden muss, während Einige mit ihrem Herrschaftswissen über allem schweben.
Nichts für ungut und noch eine schöne Feier zur Deutschen Einheit
Bayuware
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 03. October 2015 16:48

Bayuware wrote:Deine Ausführungen schließen aber nicht aus, dass der Nutzer, ob Systremadministrator oder wie ich "nur" interessierter und fachkundiger Laie (wenngleich zugegeben nicht mit der Konfiguration eines Servers, aber doch des Programmierens mächtig) mit einer Eingabemöglichkeit eine so simple Sache wie die Mengenbegrenzung einstellen kann.

Die php.ini ist bereits eine übersichtliche und effiziente Möglichkeit hier Einstellungen vorzunehmen. Diese Datei ist sehr gut dokumentiert und es kann jedem zugemutet werden, sich ein wenig damit zu beschäftigen.

Bayuware wrote:Mir kommt es immer so vor, als ob jeder, der sich damit befasst, das Rad neu erfinden muss

Inwiefern musst du das Rad neu erfinden? ini-Dateien sind keine Erfindung von PHP, es ist ein Standard.

Bayuware wrote:während Einige mit ihrem Herrschaftswissen über allem schweben.

Herrschaftswissen suggeriert, dass es keine Möglichkeit gibt sich dieses Wissen anzueignen. Dies ist aber grundlegend falsch. Die Kommentare sind verständlich und ausführlich und die Online-Dokumentation sehr umfassend.

Du bringst dein Auto doch auch nicht in eine Do-It-Yourself Werkstatt und erwartest dort einen Knopf der all deine Reparaturen ausführt. Wenn du dich als Mechaniker versuchen möchtest musst du eben wissen wie man schraubt, schweißt und dir die Finger schmutzig machen.
Oder aber, wenn du dich nicht damit beschäftigen möchtest, dann engagier halt einen Profi dafür. Aber beschwer dich nicht hier, dass dir das alles zu komplex ist. Es war nicht unsere Entscheidung dir die Welt der Webserver näher zu bringen, es war deine. Und da darf man ein gewisses Maß an Engagement, Motivation und Eigeninitiative erwarten wenn man dir schon die Tür zeigt, durch die du gehen musst.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 03. October 2015 18:05

Hallo Altrea,
ich wollte niemanden zu nahe treten. Wenn dies dennoch geschehen ist, dann vielmals Entschuldigung.
Ich habe bis zu meiner Zurruhesetzung für meine Dienststelle einige, auch sehr komplexe Anwendungen programmiert und dabei auch Konfigurationsdateien benutzt. Allerdings hatten die Anwendungen nichts Datenbanken zutun gehabt. Mein Ziel war es stets, einen Wert so einzubinden, dass er für den Nutzer bei Bedarf auch variabel, d.h. veränderbar ist. Warum dies bei der Volumenbegrenzung in xampp nicht in geeigneter Weise genauso umgesetzt wurde, darf man doch in einem Forum (wenn nicht hier, wo bitte dann?) erwähnen und vielleicht zur Diskussion stellen.
Die von Dir erwähnte Datei http://localhost/dashboard/phpinfo.php irritiert mich, da der Inhalt ausweislich vom 24. August 2015 stammen soll, einem Zeitpunkt, an dem ich weder xampp noch einen Localhost auf diesem LapTop installiert hatte (Installation erst vor 3 Tagen) und die aktuellste onlinepflege der Webseite Ende September erfolgte. Ich hätte mir eine tagesaktuelle Datei erhofft, soll sie doch helfen, meine Suche zu überprfen.
Mit den besten Grüßen
Bayuware
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 03. October 2015 18:24

Keine Sorge, du bist niemandem zu Nahe getreten. Ich wollte dir nur die Alternativen aufzeigen.

Bayuware wrote:Allerdings hatten die Anwendungen nichts Datenbanken zutun gehabt.

Letztendlich ist dein Problem auch kein Datenbankproblem, sondern eine PHP Begrenzung, die sich nur zufällig auf deinen Wunsch einen Datenbankdump einzuspielen auswirkt. Im Grunde ist phpMyAdmin selbst schon eine Vereinfachung. MySQL selbst kommt mit keiner grafischen Oberfläche (wenn gleich es mit MySQL Workbench eine gibt). Du könntest deinen Dump also auch über die Kommandozeile importieren und würdest damit PHP Einschränkungen vollständig umgehen, da hierfür kein PHP verwendet wird.

Bayuware wrote:Mein Ziel war es stets, einen Wert so einzubinden, dass er für den Nutzer bei Bedarf auch variabel, d.h. veränderbar ist. Warum dies bei der Volumenbegrenzung in xampp nicht in geeigneter Weise genauso umgesetzt wurde, darf man doch in einem Forum (wenn nicht hier, wo bitte dann?) erwähnen und vielleicht zur Diskussion stellen.

Genau hier gehen unsere Meinungen auseinander. PHP bietet mit der zentralen Konfigurationsdatei php.ini die Möglichkeit alle Einstellungen einfach zu verändern. Doch PHP kennt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Je nachdem was und wie du es benutzt können mehrere Einstellungen betroffen sein, so wie gerade bei dir. Zum hochladen einer Datei können mehrere Beschränkungen greifen die sich letztendlich alle direkt oder indirekt auf die Datenmenge beziehen.

Bayuware wrote:Die von Dir erwähnte Datei http://localhost/dashboard/phpinfo.php irritiert mich, da der Inhalt ausweislich vom 24. August 2015 stammen soll

Und das Datum steht wo genau? Der inhalt der Datei ist immer aktuell vom Aufruf, die Einstellungen werden nämlich direkt zur Ausführung von PHP abgefragt.
Das soll dich auch garnicht verwirren, suche in der gesamten Seite einfach nur nach der Zeichenkette upload_max_filesize. In den Spalten daneben findest du dann die Information welcher Wert für diese Einstellung konfiguriert ist.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Nobbie » 03. October 2015 19:46

Bayuware wrote:Deine Ausführungen schließen aber nicht aus, dass der Nutzer, ob Systremadministrator oder wie ich "nur" interessierter und fachkundiger Laie (wenngleich zugegeben nicht mit der Konfiguration eines Servers, aber doch des Programmierens mächtig) mit einer Eingabemöglichkeit eine so simple Sache wie die Mengenbegrenzung einstellen kann. Mir kommt es immer so vor, als ob jeder, der sich damit befasst, das Rad neu erfinden muss, während Einige mit ihrem Herrschaftswissen über allem schweben.
Bayuware


Das Problem ist (leider), dass es eben NICHT simpel ist. "Xampp" an sich kann da sowieso überhaupt GAR NICHTS daran ändern, denn Xampp ist nur eine vorkonfigurierte "DIstribution", d.h. es ist nur eine fertige Zusammenstellung verschiedener Softwareprodukte, die so vorkonfiguriert installiert werden, dass sie zunächst einmal einfach so laufen, obwohl das gar nicht selbstverständlich ist und für den Laien auch schwierig zu konfigurieren ist. Genau das ist der Sinn und die Aufgabe von Xampp.

Aber wenn einmal diese Produkte alle im Einsatz sind und funktionieren, dann gibt es keine "simple Begrenzung" von irgendetwas (hier: Datenmenge bei einem MySQL Import über die HTTP CGI Schnittstelle, realisiert mit der Scriptsprache PHP), sondern dann greifen alle diese Werkzeuge zusammen und alle diese Werkzeuge haben natürlich bestimmte Defaultwerte und Beschränkungen.

Und genau das macht selbstverständlich dem Laien (auch dem durchaus engagierten Laien) das Leben schwer. Gerade weil er NICHT in einer Software "Xampp" irgendwo eine EInstellung treffen muss, sondern weil er nun leider auf sich selbst gestellt ist, er muss erkennen und analysieren, welches Produkt aus den installierten Komponenenten im konkreten Umfeld im Einsatz ist und welches Produkt dort an welchen Stellen welche Restriktionen besitzt. Das ist (mit Verlaub) einfach "Sche***e", aber es ist eben leider so und da ist auch niemand "Schuld dran", denn ist es ist leider nicht einfach, einen Webserver und dessen Produkte zu konfigurieren, jedes einzelne Produkt ist schon ein komplexes Produkt an sich und die Übergabe der Daten von einer Schicht zu nächsten ist komplex und die Administration erfordert Spezialistenwissen ("Herrschaftswissen"). Ja, das ist leider so, ich würde mir auch wünschen, dass es nicht so ist, aber leider wird mein Wunsch da sicher nicht erhört.

Ich habe selbst auch sicherlich 10 Jahre(!) investiert, bis ich in diesem Umfeld die Sicherheit besessen habe, die ich heute besitze und mir ist vollkommen klar, mit welchen Schwierigkeiten Du kämpfst. Wir können hier versuchen, so weit wie möglich zu helfen (ich erinnere mich, dass ich hier schon einmal in entsprechenden Kontext geholfen habe), aber es ist und bleibt natürlich schwierig.

Manchmal bin ich mir gar nicht sicher, ob es für den "kleinen Mann von der Straße" wirklich eine gute Idee ist, zu Testzwecken einen lokalen Server aufzubauen. Die Alternative dazu besteht darin, einen fertig vorkonfigurierten Webspace zum kleinen Preis zu benutzen, da sind solche Dinge meistens etwas opulenter ausgelegt und selbst wenn nicht, hat man einen professionellen Support, der ggf. bei der Umsetzung solcher Dinge helfen kann und man hat die meisten administrativen Aufgaben damit ausgelagert. Denn eigentlich ist es natürlich überhaupt nicht Deine Aufgabe, Webserver zu administrieren, das ist nur der Not geschuldet, eigentlich möchtest Du eine bestimmte Umgebung (Wordpress, Joomla o.ä.) mit Leben und Daten füllen und Dich nicht damit herumärgern, wieso nur eine bestimmte Menge Daten beim Export/Import den Weg in die Datenbank finden.

Webserver einrichten und zu administrieren ist aufwändig und schwierig. Ohne wenn und aber. Und es ist eigentlich gar nicht das, was Du machen möchtest.
Nobbie
 
Posts: 8767
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 04. October 2015 10:25

Vielen Dank an Altrea und Nobbie für die Antworten. Sie bringen mich wieder ins Gleichgewicht, nachdem ich in den letzten beiden Tagen an mir und meinen PC-Fähigkeiten verzweifelt bin.
Ich hatte auf meinem früheren PC schon eine Plattform mit Xampp, auf der ich mit gutem Erfolg die neue Webseite unserer Kirchengemeinde mit joomla 3.3 entwickelt habe (bei Interesse: www.evangelische-kirche-bebenhausen.de). Und da hat auch der download und das importieren der "alten" Seite (joomla 2.5) geklappt. Habe aber leider keine Unterlagen mehr darüber. Ebenso hat das hochladen der fertigen Seite auf den Server des Providers geklappt.
Jetzt habe ich die Aufgabe, auf das aktuell joomla 3.4 upzudaten. Nachdem ich gehört habe, dass es damit Schwierigkeiten geben kann, ist die Idee, die Seite lokal mit Joomla 3.4.4 zu testen. Zudem möchte ich die Seite noch erweitern, was für mich offline einfacher und sicherer ist. Soweit zum Hintergrund meiner Aktivitäten.
Ich werde jetzt xampp neu installieren und mich wieder melden, wenn ich die Stellen gefunden habe, an denen die Volumenbegrenzung eingestellt werden kann. Ich bin doch bestimmt nicht der Einzige, der mit den bescheiden 2K nicht mehr zurecht kommt. Das Forum soll schließlich nach meinem Verständnis dazu dienen, dass nicht jeder das "Rad neu erfinden" muss, sprich die gleichen Speicherstellen suchen muss.
Nochmals Danke für die Begleitung und einen schönen Sonntag
Bayuware
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 04. October 2015 11:18

Nun, die Stellen wurden dir genannt.

upload_max_filesize (php.ini - Zeile 922) ist der begrenzende Faktor. Dieser liegt bei 2M (2 Megabyte) und kann erhöht werden.
Die nächste Grenze sollte die von post_max_size (php.ini - Zeile 770) sein, die liegt bei 8M.
Die dritte Grenze wäre dann memory_limit (php.ini - Zeile 479) mit 128M.

Es können auch Zeitliche Grenzen eine Rolle spielen wie max_execution_time (php.ini - Zeile 458) mit 30 (Sekunden)
oder max_input_time (php.ini - Zeile 468) ebenfalls mit 30 (Sekunden).

Noch konkreter kann ich dir die Informationen nicht vermitteln.

Hausaufgabe: Lese die Dokumentation der genannten Funktionen um dessen Sinn und Zweck und deren Auswirkung zu verstehen, um für deine Umgebung sinnvolle Grenzen festlegen zu können.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Nobbie » 04. October 2015 12:02

Bayuware wrote:Das Forum soll schließlich nach meinem Verständnis dazu dienen, dass nicht jeder das "Rad neu erfinden" muss, sprich die gleichen Speicherstellen suchen muss.


Da muss ich leider (wenn auch ungerne) widersprechen. Es ist beileibe nicht die Aufgabe des Forums, die für den Betrieb notwendige Kenntnis über Einsatz und Konfiguration der einzelnen Komponenten zu lehren oder zu dokumentieren.

Die Aufgabe des Forums besteht darin, evtl. auftauchende technische Probleme zu erkennen und zu beheben. Das ist aber zugegebenermaßen etwas vollkommen anderes als (wie im Grunde gefordert) die Dokumentation und das Lesen derselbigen zu ersetzen. Denn das kann das Forum nicht leisten, das Forum stellt keinen Ersatz für die Dokumentation und auch keinen Ersatz für die selbst zu erlangende Kenntnis dar. Im Gegenteil, ich halte es für die unumgängliche Pflicht des einzelnen Anwenders, dass er selbst den Einsatz und die Fähigkeit mitbringt, selbständig die Funktion und Konfiguration der jeweiligen Komponenten zu lernen. Es ist nicht die Aufgabe des Forums, diesen Part zu unterstützen oder mehr noch, gleich ganz zu übernehmen.

Grob gesagt kann man formulieren, dass das Forum immer dann versucht zu helfen, wenn etwas NICHT so funktioniert, wie es (vermeintlich) dokumentiert ist. Da springen wir (so weit wie möglich) ein und versuchen zu klären, ob da ein Verständnisproblem vorliegt oder ggf. wirklich ein technisches Problem. Aber die grundsätzliche Funktionsweise, die muss der Anwender verinnerlicht haben, ohne Hilfe dieses Forums.
Nobbie
 
Posts: 8767
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Bayuware » 06. October 2015 20:01

Ich habe es geschafft!. Die Webseite ist offline auf meinem Rechner. Nochmals vielen Dank an Nobbie und Altrea für ihre tolle Unterstützung.
Ich habe die geänderten Upload-Höchstwerte in einer kleinen Exceldatei zusammen gestellt. Ich würde sie gerne dem Forum zur Verfügung stellen, wenn mir die Gelegenheit des hochladens eingeräumt wird.
Mit den besten Grüßen
Bayuware
Bayuware
 
Posts: 12
Joined: 16. September 2014 12:27
Operating System: Windows 10 64 Bit

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Nobbie » 07. October 2015 11:26

Bayuware wrote:Ich würde sie gerne dem Forum zur Verfügung stellen, wenn mir die Gelegenheit des hochladens eingeräumt wird.


Ich kann da gar nichts machen, ich bin auch nur ein kleines Anwenderlicht hier. Ich weiß gar nicht, ob man hier Excel Sheets überhaupt hochladen kann. EInfacher dürfte es sein, die Werte einfach hier als Text in einen Beitrag zu schreiben.
Nobbie
 
Posts: 8767
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mengenbegrezung bei phpMyAdmin

Postby Altrea » 07. October 2015 15:44

Prinzipiell bietet das Forum Script phpBB welches hier eingesetzt wird file uploads.
Diese scheinen bei dieser Installation hier aber deaktiviert zu sein, zumindest auch ich als Moderator kann keine Files hochladen.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8288
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Next

Return to phpMyAdmin

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests