FTP Quota 2GB?

Alles, was den ProFTPD betrifft, kann hier besprochen werden.

FTP Quota 2GB?

Postby darnouar » 02. October 2004 20:20

Hi,
ich wollte eine 4GB Datei hochladen doch wenn ich das mache ist die Datei im FTP nur mehr 2 GB groß. Ist Quota auf 2 GB gesetzt? Wenn ja wie kann ich das verstellen?
Lampp 1.4.5
darnouar
 
Posts: 11
Joined: 26. October 2003 18:51

Postby DJ DHG » 02. October 2004 20:39

Moin Moin

mach mal als root
Code: Select all
[root@djdhg home]# /opt/lampp/sbin/proftpd -l


mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby darnouar » 02. October 2004 21:13

Noch immer 2 GB groß.
Hier die Ausgabe:

linux:/home/server # /opt/lampp/sbin/proftpd -l
Compiled-in modules:
mod_core.c
mod_xfer.c
mod_auth_unix.c
mod_auth_file.c
mod_auth.c
mod_ls.c
mod_log.c
mod_site.c
mod_sql.c
mod_sql_mysql.c
mod_cap.c
linux:/home/server #
darnouar
 
Posts: 11
Joined: 26. October 2003 18:51

Postby DJ DHG » 02. October 2004 22:01

scheinbar hast du kein Quota.
was für ein filesystem hast du?

mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

Postby darnouar » 02. October 2004 22:27

Ein Reiser. Welches genau weis ich net, was ich weis is das SuSE 9.0 Pro automatisch das Datensystem ausgewählt hat.
PS: Hab nen AMD Athlon 1400 Rechner
Edit: Sorry, hab nen Intel Pentium 4
Edit: Bei Yast steht noch bei Typ: Linux Native und DateiSystem ID: 0x83 Linux
darnouar
 
Posts: 11
Joined: 26. October 2003 18:51

Postby DJ DHG » 03. October 2004 09:47

darnouar wrote:[...]
Edit: Bei Yast steht noch bei Typ: Linux Native und DateiSystem ID: 0x83 Linux
[...]


also ext2.
dazu habe ich gerade mal ein wenig im netz gesucht.
ich gehe davon aus das Suse 9.0 noch den 2.4.x kernel hat?

Die Ursachen für gewisse Limits des ext2-Dateisystems können
einerseits im Datenformat auf dem Datenträger begründet sein,
andererseits durch den Kernel des zugrunde liegenden Betriebssystems.
Die meisten werden einmalig bei der Erstellung des Dateisystems
festgelegt und hängen von der gewählten Blockgröße und dem gewählten
Verhältnis von Blöcken zu Inodes ab. Die in der nebenstehenden Tabelle
genannten Limits für Dateigrößen haben eher akademischen Wert, da zum
Beispiel der Linux-Kernel 2.4 keine Dateien > 2 GB zulässt, und
Blockgrößen von 8 kB sind standardmäßig nur auf Alpha-Architekturen
möglich, sowie auf speziell konfigurierten und gepatchten anderen
Architekturen.


Quelle

sonst wäre auch die error log interessant.

mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel


Return to ProFTPD

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron