dyndns

Allgemeines Forum zum Thema Apache Friends. Bei Problemen mit XAMPP bitte entweder das Linux- oder das Windows-Forum benutzen. Hier geht's wirklich nur ganz allgemein um Apache Friends.

dyndns

Postby dmarx » 10. March 2003 21:19

Hy,

ich habe mir einen account bei dyndns.org geholt und möchte gerne meinen linux suse 8.1 als server einrichten, der übers netz erreichbar ist.

der linux geht über einen win2000 pc (mit fritz isdn card) ins internet.

welche einstellungen muß ich nun machen, damit der linux erreichbar ist.

danke für eure hilfe
dmarx
 
Posts: 55
Joined: 09. March 2003 20:56

Postby boppy » 10. March 2003 21:37

Das Netzwerk umdrehen!

Das ist die einfachste, sicherste und empfehlenswerteste möglichkeit, es allen recht zu machen. Wenn du linux als Router einsetzt hast du einige vorteile (google mal, wenn du beweise willst :)). Linux lässt das routen weit leichter zu als Windows.


Deinem Windows müsstest du (rein zur Info *g*) beibringen, den port 80 auf den Linuxrechner zu leiten.
...in diesem Sinne
yours boppy

Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
User avatar
boppy
AF Moderator
 
Posts: 501
Joined: 27. December 2002 02:15
Location: W-E-City

Postby dmarx » 10. March 2003 22:47

aber es muß doch auch so gehen denn ich kann leider den linux nicht als touter einrichten da in dem win2000 die isdn drin bleiben muß
dmarx
 
Posts: 55
Joined: 09. March 2003 20:56

Re: dyndns

Postby Kristian Marcroft » 17. March 2003 13:26

dmarx wrote:Hy,

ich habe mir einen account bei dyndns.org geholt und möchte gerne meinen linux suse 8.1 als server einrichten, der übers netz erreichbar ist.

der linux geht über einen win2000 pc (mit fritz isdn card) ins internet.

welche einstellungen muß ich nun machen, damit der linux erreichbar ist.

danke für eure hilfe


Hi,
wie boppy schon sagte...
Netzwerk umdrehen. :)
was könnte es für Gründe geben das die ISDN Karte im Win2k bleiben "muss" ??
Ein Win2k Rechner ist nicht wirklich dazu ausgelegt als Router zu fungieren.
Da haste bei Linux schon weit aus bessere möglichkeiten :)
Und selbst wenn du nur fli4l (www.fli4l.de) nutzt.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Guest » 17. March 2003 13:31

es gibt gründe z.b weil das nicht mein pc ist mit der isdn karte

und irgendwie muß es doch gehen oder???
Guest
 

Postby acid_tracer » 27. March 2003 17:12

es gibt bestimmte routing software wie z.b. jana-server, die sind windows basierend und die können auch ports forwarden, wobei ich dir davon dringenst abraten muss (ein windows ist nicht geschaffen für einen router)

einen andere lösung wäre dann das ganze über KEN! von AVM laufen zulassen, da hast du auch die möglichkeit die ports weiterzuleiten und bei KEN! ist auch ne firewall dabei die du auf jeden fall anschmeissen solltest.

cu
the acid_tracer

go on your way - thats the right
User avatar
acid_tracer
 
Posts: 20
Joined: 25. March 2003 23:23

Geht wenigstens WinXP ?

Postby Canada-Bear » 27. March 2003 21:03

dmarx wrote:es gibt gründe z.b weil das nicht mein pc ist mit der isdn karte


:?: Kannst du wenigstens WinXP installieren?

:!: Dort kann die ISDN-Karte die Internet-Verbindung "sharen" und gleichzeitig eine Firewall aktivieren.

In den Sonderneinstellungen der Firewall kannst du selbst Dienste konfigurieren und Ports auch weiterrouten - z.B. Webservice - TCP 80 - IP des Linux-Servers.

Als Standard-Gateway beim Linux muss du nur noch die IP des WinXP Rechners eintragen.

Linux als Router ist aber immer der bessere Weg. :wink:
Bear Attacks : PLAY DEAD!
User avatar
Canada-Bear
 
Posts: 17
Joined: 27. March 2003 20:37
Location: Oldenburg

Postby dmarx » 25. April 2003 12:58

ich kann auch leider nicht winxp installieren der muß so bleiben wie er ist
Linux SuSE 8.1:
200 MHz
98 MB Ram
19 GB Festplatte
Lampp 1.4

Windows XP:
1,3 GHz AMD
512 MB Ram
120 GB Festplatte
dmarx
 
Posts: 55
Joined: 09. March 2003 20:56

Postby Gravidi » 04. May 2003 10:33

also kauf dir eine lizens vom windows 2000 familie server
da ist alles dabei!!!!!!
musst du nur noch deine einstellungen machen und fertig!!!!
aber wenn du geld sparen möchstest nimm linux!
Gravidi
 
Posts: 20
Joined: 19. January 2003 22:21

Postby Guest » 15. July 2003 15:03

google analogx
dann downloade dir den portmapper damit leitest den port um und nicht vergessen beim win2k das admin pass zu setzen und ne gute firewall zu installen Visenetic 2 von deefield schwer zum einstellen aber sehr gut ....


DOne
Guest
 

rinetd einfache Portweiterleitung unter windows und linux

Postby nemesis » 15. July 2003 15:41

zu den "kollegen" die meinen Linux als Router bei passiven ISDN-Karten muss ich leider eine absage verpassen, Linux ist nur bedingt kompatibel mit einigen passiven ISDN-Karten, weil die hersteller für ihre aktiven Karten kohle verdienen möchten (mal behaupt) und dafür auch Linux Treiber gibt, bastelt jeder sein eigenes properiäters Controller-Interface.

nun kommt mal wieder etwas das ich am liebsten mache :) unix Programme unter Windows benutzten *fg*

rinetd: http://www.boutell.com/rinetd/

für die windows version musst du unter C: z.B. einen Ordner namens etc erstellen.

Darin erstellest du mit notepad die Datei: rinetd.conf
Inhalt:

0.0.0.0 20 192.168.0.10 20
0.0.0.0 21 192.168.0.10 21
0.0.0.0 80 192.168.0.10 80

20 und 21 ist z.B. für ftp (beide werden benötigt)

mit 0.0.0.0 werden alle IP Adressen die deinem Win2k PC zugeordnet sind (auch die dynamische IP fürs I-net) auf den LAN Rechner weitergeleitet!
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt


Return to Apache Friends

Who is online

Users browsing this forum: Nobbie and 2 guests